Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
DNA-Untersuchungen an Mumien treten auf der Stelle
2. unabhängiges Labor in Ägypten geplant?
Von Iufaa am 23.12.2007 um 16:51:08 

CTV meldete am 20. Dezember 2007, dass die ägyptischen DNA-Untersuchungen an Mumien zurzeit keinerlei Fortschritte zeigen.

Das von Discovery Channel (gegen das Anrecht der Erstberichtserstattung) gespendete DNA-Labor kommt mit den DNA-Untersuchungen, u.a. an der vermutlichen Mumie der Hatschepsut nur sehr langsam voran. Die Mitte des Jahres verbreitete Identifizierung der Mumie der Hatschepsut wurde jedenfalls bisher weder durch weitere US gesichert, noch in einem entsprechenden wissenschaftlichen Umfeld publiziert. Die Zuweisung der Mumie beruht weiterhin nur auf der Zuweisung eines Backenzahnes aus einem in DB 320 gefundenen Holzkasten und auf Ähnlichkeiten mit bereits identifizierten Familienmitgliedern.

Die in der Discovery Dukomentation erwähnten Ergebnisse der DNA-Untersuchungen wurden dagegen als unvollständig und - auch vom Sender - nicht als Beleg für die Identifikation herangezogen. Offensichtlich stand das Labor unter einem hohen Erfolgsdruck.

Hawass versucht nun, ein zweites unabhängiges Labor zu bekommen, ggf. unter den gleichen Rahmenbedingungen, wie das vom Discovery Channel gespendete Labor.

Dennoch weisen alle Experten darauf hin, dass die Untersuchungen extrem kritisch und zeitaufwendig sind - und letztendlich immer mit Vorsicht interpretiert werden müssen.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: