Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ägypt. Objekte in Athen wieder ausgestellt
Archäologisches National-Museum, Athen
Von Iufaa am 14.05.2008 um 19:33:43 

The Canadian Press meldete gestern am 13. Mai 2008, dass nach  Jahren der Restauration zahlreiche altägyptische Objekte aus der Sammlung von unschätzbarem Wert seit dem 24.5.2008 wieder ausgestellt werden.

Von den jetzt mehr als 1100 ausgestellten Objekten waren früher lediglich 350 zu sehen, weitere 6000 Objekte befinden sich weiterhin in unterirdischen Lagern.

Zu den Highlights gehören z.B. die Bronzestatue einer Prinzessin und ein 3000-Jahre alter, angebissener Brotlaib. Während des Neuen Reiches zwischen 1550-1075 v.Chr. gebacken, wurde es in einem Grab als Speise für das Jenseits hinterlegt.

Das Schmuckstück der Ausstellung ist aber die Bronzestatue der Prinzessin Takushit, ca. 670 v.Chr. Die 70 cm hohe Statue, die ein mit Hieroglyphen dekoriertes Gewand zeigt, wurde 1880 südlich von Alexandria gefunden.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
FranzKlarner20.05.2008 um 22:10:15
Na toll!! Wer mag denn da Appetitt bekommen haben


Iufaa21.05.2008 um 15:44:08
Der Grabinhaber, wer sonst



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: