Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Siegel aus der Zeit des Hammurabi in Ägypten gefunden
Fund bei Tell el-Daba
Von Iufaa am 16.11.2009 um 22:44:21 

Der Egypt State Information Service meldet heute, dass das östereichische Team bei Tell El-Daba’a im Bezirk al-Sharqiya Überreste eines Siegels aus gebranntem Ton mit Keilschriftinschriften gefunden hat.

Hawass teilte mit, dass das Siegel, welches in die Zeit von Hammurabi (1792-1750 BC) datiert, das zweite sei, das das Team gefunden habe. Dieses zweite Siegel ähnelt dem ersten, das im Palast des Hyksos-Königs Khayan gefunden wurde und in die späte babylonischer Ära datiert.
Bietak erklärte, dass beide Siegel von überragender Bedeutung wären, da sie die ältesten Funde dieser Art in Ägypten seien und belegten, dass die Hyksos Handelsbeziehungen zu Vorderasien hatten.

Und hier der Link zur Pressemitteilung von Zahi Hawass.

Und hier ein Foto:

- Vollbild -

Quelle: IDW

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Hesire17.11.2009 um 15:40:50
Tja, Vorsicht ist angebracht. Hammurabi hat ca. 1792-1750 geherrscht und die Hyksos kamen erst um 1630 im Delta an die Macht.

D.h. das Hammurabi-Siegel hätte nach Auaris auch vor der Hyksos-Zeit (oder auch danach unter den Ahmosiden oder Thutmosiden) gebracht werden können.

Gruß

Hesire

petrie0817.11.2009 um 20:01:47
Tja, aufmerksames Lesen ist angebracht, weder in der Meldung des Egypt State Information Service, noch in der Iufaa-Zusammenfassung ist die Rede von Kontakten zu Hammurabi, sondern nur von (Handels-)Beziehungen zu Vorderasien.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: