Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Teil eines Pylons aus dem Meer geborgen
Nahe bei oder Teil von Kleopatras Palastanlage
Von Iufaa am 18.12.2009 um 08:58:21 

Verschiedene Nachrichtenagenturen, darunter auch AFP (mit Bildern), berichten, dass bei der angekündigten Bergung aus dem Osthafen von Alexandria ein antiker pylonförmiger Granitblock von ägyptischen Archäologen aus dem Meer geborgen wurde.

Taucher und Unterwasserarchäolgen haben den 9 Tonnen schwere und ca. 2,2 m hohe Block mittels eines Krans und Seilen aus dem Wasser gehoben.

Der Granitblock gehörte zum ursprünglichen Eingang des Isis-Tempels, den man in der Nähe der Palastanlage der Kleopatra vermutet, und der vor Jahrhunderten im Meer versunken ist.
In Zukunft soll das Objekt Teil des Unterwassermuseums werden, das in Alendrien geplant ist.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Iufaa18.12.2009 um 10:09:57
Siehe auch -> http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=121553687



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: