Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Alte Geschichte mal wieder aufgewärmt
H. Carter des Diebstahls bezichtigt
Von Iufaa am 16.01.2010 um 13:29:46 

Der Spiegel befasst sich mal wieder mit der alten Geschichte, nach der Carter und Carnavon schon vor der offiziellen Eröffnung des Grabes von Tutankhamun, KV62, aber auch danach bei der Bergung der Fundstücke gestohlen und gemauschelt haben.
Hintergrund der Unterstellung sind zahlreiche Objekte in verschiedene Museen, die eindeutig Tutankhamun zugeordnet werden müssen und vermutlich aus KV62 stammen, in den offiziellen Fundlisten aber fehlen, so dass ihre Herkunft ungeklärt ist.
M.a.W. - nichts Neues zu KV62.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Ipetsut E-Mail16.01.2010 um 13:52:14
Auch wenn es eine alte Geschichte ist, bei der aktuellen Diskussion bezüglich „Rückgabeforderungen“ von ägyptischer Seite, ein hoch interessantes Thema. Sollten nämlich eindeutig die Stück aus KV62 stammen, sind diese illegal ausgeführt worden und müssten somit zurückgegeben werden. Vor allem der kleine Uschebtifigur mit dem Thronamen Thut-anch-Amuns dürfte ohne jeden Zweifel aus dem Königsgrab stammen. Spannen ist jetzt, wie wird sich Hawass verhalten?

Iufaa16.01.2010 um 14:04:02
Zum gleichen Thema die engl. Übersetzung des Artikels - Free Internet Press

nfrw23.01.2010 um 09:23:50
Man sollte dazu dann auch die Stellungnahme von Jaromir Malek lesen. Zu finden im Hamburger Abendblatt vom 21. Jan. 2010



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: