Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Riskanter Beruf - Priester im alten Ägypten
Opfergaben gesundheitsgefährend
Von Iufaa am 27.02.2010 um 14:04:15 

Rosalie David, Amie Kershaw, und Anthony Heagerty berichten in der aktuellen Ausgabe des Lancet Medical Journal, vom 27. Feb. 2010, Volume 375, Nr. 9716, unter dem Titel Atherosclerosis and diet in ancient Egypt über die Auswirkungen des Verzehrs von Opfergaben durch die hohe Priesterschaft (siehe Presseberichte der Universität von Manchester oder der Sueddeutschen).

Die reichhaltigen Opfergaben in Form von Nahrungsmitteln wurden, nachdem sie den Göttern präsentiert worden waren, von der Priesterschaft und deren Familien verzehrt. Die von den Autoren durchgeführten Untersuchungen an Mumien von Priester ergaben eindeutige Hinweise auf verkalkte Arterien und Herzkrankheiten. Laut David zeit die Studie, dass "verstopfte Arterien durch eine zu reichhaltige Ernährung kein Problem der Moderne sind".

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: