Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Taucher im Palast der Kleopatra
Internationales Team bei Unterwasserausgrabungen
Von Iufaa am 27.05.2010 um 21:22:36 

NPR berichtete am 25. Mai 2010 über Unterwasserausgrabungen im königlichen Bezirk von Alexandria. Die in dem Bezirk gelegene Palastanlage der Kleopatra war bei einem Erdbeben im Meer versunken. Während andere antike Stätten im Laufe der Jahrhunderte zerstört und geplündert worden waren, sieht es im kgl. Bezirk lt. Ashraf Abdel-Raouf vom Supreme Council of Antiquities aus "wie am Tage der Unterganges".

Bei den Tauchgängen am Dienstag wurden zahlreiche Objekte gefunden, photographiert, und kleinere zum Teil geborgen. Zu den entdeckten Objekten gehören auch der Kopf einer Kolossalstatute, die möglicherweise Caesarion, Kleopatras und Cäsars Sohn darstellte, und zwei Sphingen, von denen eine vermutlich Kleopatras Vater, Ptolemaios XII, darstellte.
Ein Kalksteinblock trägt den Namen von Sethi I. Lt. Ashraf Abdel-Raouf scheint ein großer Teil der entdeckten Objekte aus Heliopolis zu stammen und von den Ptolemäern zur Wiederverwendung nach Alexandria geschafft worden zu sein.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: