Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Leibniz-Preis für Prof. Quack
Heidelberger Ägyptologe ausgezeichnet
Von Iufaa am 09.12.2010 um 12:07:07 

Der Informationsdienst der Wissenschaften (idw) meldet am 7.12.2010, dass:

Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack, Direktor des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg, den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis 2011 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erhält. Der Heidelberger Wissenschaftler wird als einer der „international bedeutendsten deutschen Ägyptologen“ ausgezeichnet, wie die DFG mitgeteilt hat. Die Auszeichnung – der bedeutendste Forschungspreis in Deutschland – ist mit einem Preisgeld von 2,5 Millionen Euro verbunden, die Prof. Quack für künftige Forschungsaktivitäten einsetzen kann.

Für das Jahr 2011 hat die Deutsche Forschungsgemeinschaft vier Wissenschaftlerinnen und sechs Wissenschaftler als Preisträger benannt; Prof. Quack ist der einzige aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Preisverleihung findet im März kommenden Jahres in Berlin statt.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Lutz09.12.2010 um 12:56:38
Natürlich erstmal : Herzlichen Glückwunsch    und weiterhin viel Schaffenskraft !

Und hier vielleicht noch eine kleine Auswahl aus seinen Arbeiten, online auf " Propylaeum-DOK : Schriften von Joachim Friedrich Quack " .

Gruß, Lutz.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: