Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Steindorff-Sammlung bleibt möglicherweise in Leipzig
Einigung mit der JCC
Von Iufaa am 22.06.2011 um 23:19:47 

Verschiedene Quellen, z.B. der Deutschlandfunk, die Nachrichtenagentur Bloomberg, oder die Presseabteilung der Uni Leipzig, melden, dass offensichtlich eine Einigung mit der JCC möglich oder bereits erfolgt ist, die die Steindorff-Sammlung in Leipzig beließe. Der deutsche Vertreter des JCC betont dabei (siehe Artikel von Bloomberg), dass für den JCC dabei wichtig sei, dass anerkannt worden wäre, dass Steindorff seine Sammlung unter Zwang verkauft habe.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
petrie0823.06.2011 um 19:41:18
"Offensichtlich erheben sich finanzielle Interessen über wissenschaftliche Arbeit und kulturelle Bildung der Bevölkerung."
So las man es vor einigen Tagen. Diese Bemerkung über das Finanzielle hat sicher nichts damit zu tun, dass es sich um eine jüdische Organisation handelt. Nö, sicher nicht...
Man kann sich übrigens recht einfach darüber informieren, wie es Prof. Steindorff im Großdeutschen Reich gegangen ist. Und man kann sich im Internet darüber informieren, was Steindorff zu seinen deutschen und österreichischen Kollegen zu sagen hatte...

Tawabet25.06.2011 um 20:59:49
Sie beibt nun definitiv in Leipzig. Das ist doch ein sehr erfreuliches Ergebnis der Verhandlungen!



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: