Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Felszeichnungen 15000 Jahre alt
Neue Untersuchungsmethode
Von Iufaa am 10.11.2011 um 13:32:27 

edhat berichtet, dass Untersuchungen von John Darnell, Yale Universität, New Haven, USA, und belgischer Mitarbeiter dank einer neuen Methode zur einer übrraschenden Datierung der Felszeichnungen bei der Ortschaft Qurta geführt haben. Der Ort liegt auf der östlichen Nilseite, ungefähr 50 km südlich von Edfu.

Die Zeichnunge bei Qurta zeigen in den Fels geschlagene und eingraviertes naturalistische Darstellungen von Wildtieren. Di Darstellungen waren schon 1960 entdeckt, dann aber wieder vergessen worden. 2005 von belg. Forschern wiederentdeckt wurden die Zeichnungen jetzt mit der OSL (optisch stimulierte Lumineszenz)-Methode untersucht und auf ein Alter von 15000 Jahre datiert. Bisher wurde sie grob in die späte paläolithische Periode (rund 23 000 - 11 000 v. Chr.) datiert. Nach der nun genaueren Methode sind dies die ältesten Felszeichnungen in Ägypten bzw. Nordafrika

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: