Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Neue Funde in Abydos
Tiermumien, andere Objekte und ev. eine Statue der H
Von Iufaa am 16.02.2012 um 13:34:46 

LiveScience-History berichtete gestern über die Entdeckung von Tiermumien und einer rätselhaften Holzstatue in Abydos.
Bei ihren Arbeiten unter Leitung von Mary-Ann Pouls Wegner entdeckte das Team in einem Gebäude mit mehreren Räumen, das nach einer schwach erhaltenen Inschrift möglicherweise auf Sethi I. zurückgeht, eine Kammer mit 83 dicht gelagerten Tiermumien. Die Mumien sind vermutlich mehr als 2000 Jahre alt, mehrheitlich scheint es sich um Hundemumien zu handeln, aber Katzen-, Schaf- und Ziegenmumien wurden ebenfalls gefunden. Wegener vermutet, dass die Tiere geopfert und auf einem bisher nicht lokalisierten Friedhof beigesetzt worden waren.

In einer in der Nähe liegenden Kammer fand das Team ein ca. 65 cm hohe, verschmutzte Statue. Bei der Entfernung von Schlammresten und Termitendreck durch einen ägyptischen Konservator kam eine Holzstatue mit weiblicher Taille und Nemes-Kopfschmuck zum Vorschein. Der Nemes-Kopfschmuck identifiziert die Statue als Darstellung eines Königs, die weibliche Figur verweist nach Pouls Wegener möglicherweise auf Hatschepsut.

Adlige "versammelten" sich offensichtlich gerne an diesem Ort, so fand das Team zwei Gräber, davon eines neben einer Kapelle aus der Zeit Thutmosis III. Das Grab verblieb ungeöffnet. In dem zweiten Grab, dass wohl in die gleiche Zeit zu datieren ist, und in seiner Nachbarschaft wurden zahlreiche Kleinfunde gemacht.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: