Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Ramses III. wurde die Kehle durchgeschnitten
Publikation der Ergebnisse der Untersuchungen CT / DNA steht scheinbar bevor
Von Lutz am 18.12.2012 um 08:17:24 

Diverse Medien berichten online vorab über die offensichtlich bevorstehende Publikation der Ergebnisse der Untersuchung der Mumie Ramses III. und möglicher Familienangehöriger (CT-Scan / DNA). Scheinbar wurde der König, wie bereits länger vermutet, tatsächlich das Opfer eines Mordanschlages. Unklar bleibt weiterhin ob der Schnitt an der Kehle zum sofortigen Tod führte oder Ramses noch kurze Zeit überlebte.
Die DNA Untersuchungen weisen ebenfalls darauf hin das es sich bei der mysteriösen Mumie "Unbekannter Mann E" aus der Cachette DB 320 um seinen Sohn (und einen Mit-Verschwörer), den Königssohn Pentawer handeln könnte.

Die offizielle Mitteilung seitens Dr. Albert Zink findet man auf der Internetpräsenz des "British Medical Journal".

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Lutz18.12.2012 um 11:12:42
Der Artikel wurde veröffentlicht und steht auch als neunseitiges PDF-Dokument zum Download :

Revisiting the harem conspiracy and death of Ramesses III - anthropological, forensic, radiological, and genetic study. - In: BMJ - 345. - 2012. - 9 S.

Zitat:
Abstract

Objective To investigate the true character of the harem conspiracy described in the Judicial Papyrus of Turin and determine whether Ramesses III was indeed killed.

Design Anthropological, forensic, radiological, and genetic study of the mummies of Ramesses III and unknown man E, found together and taken from the 20th dynasty of ancient Egypt (circa 1190-1070 BC).

Results Computed tomography scans revealed a deep cut in Ramesses III’s throat, probably made by a sharp knife. During the mummification process, a Horus eye amulet was inserted in the wound for healing purposes, and the neck was covered by a collar of thick linen layers. Forensic examination of unknown man E showed compressed skin folds around his neck and a thoracic inflation. Unknown man E also had an unusual mummification procedure. According to genetic analyses, both mummies had identical haplotypes of the Y chromosome and a common male lineage.

Conclusions This study suggests that Ramesses III was murdered during the harem conspiracy by the cutting of his throat. Unknown man E is a possible candidate as Ramesses III’s son Pentawere.

Gruß, Lutz.

Lutz19.12.2012 um 07:30:46
Die Pressemitteilung der Europäischen Akademie Bozen (mit alternativem Link zum Dokument, zusätzlichem Bildmaterial und einem Video-Interview mit Albert Zink zum Download).

Gruß, Lutz.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: