Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Marc Gabolde schlägt Nofretete als Mutter Tutankhamuns vor
Cosine, nicht Schwester Echnatons
Von Iufaa am 17.02.2013 um 12:05:35 

Der Spiegel berichtet in einem kurzen Beitrag, dass der franz. Ägyptologe Marc Gabolde von der Universität Paul Valery-Montpellier III weiterhin Nofretete als Mutter von Tutanchamun vorschlägt. Die Probleme mit der Interpretation der vorliegenden DNA-Untersuchungen, die ein Geschiwsterpaar als Eltern ausweisen, umgeht er mit dem Hinweis, dass Nofretete eine Cousine 1. Grades von Echnaton gewesen sei. In den Jahren zuvor hätten in der Familie soviel Cousinen und Cosins 1. Grades untereinander geheiratet, dass die DNA in der 3. Generation aussähe, wie die von Geschwistern.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Hesire17.02.2013 um 13:43:05
Dem Bericht von Spiegel liegt wohl der folgende Artikel der HarvardGazette zugrunde:

http://news.harvard.edu/gazette/story/2013/02/a-different-take-on-tut/

Haremhab18.02.2013 um 00:07:40
Marc Gabolde hat Nofrete schon seit längerer Zeit als Mutter von Tutanchamun benannt.
„D’Akhenaton à Toutankhamon“, Lyon 1999.



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: