Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
MSA will dt. "Forscher" bestrafen
GP auf Schäden untersucht
Von Iufaa am 26.11.2013 um 11:02:07 

Ahram Online meldet, dass das Ministerium f. Antikenangelegenheiten (MSA) jetzt über eine Bestrafung der deutschen "Forscher" nachdenkt, die ohne Erlaubnis Proben aus der Großen Pyramide entnommen und außer Landes gebracht haben. Darüber hinaus hat das ständige Komitee des MSA jede archäologische Zusammenarbeit mit der Universität Dresden, die angeblich die Forschungsaktivitäen der drei Herren unterstützt habe, und dem Fresenius-Institut, dass die Proben untersucht, untersagt.

Zurzeit untersuchen die ägypt. Behörden die Große Pyramide auf mögliche Beschädigungen durch die Aktionen der Herren um Dr. D. Görlitz.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: