Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Pensionierter General möchte Sinai-Kloster abreißen lassen
Katharinen-Kloster ein nationales Sicherheitsrisiko?
Von Iufaa am 14.04.2014 um 11:56:07 

Ahram Online meldet, dass der pensionierte General Ahmed Ragai Attiya das Katharinen-Kloster abreißen lassen will.
Schon 2012 hat er sich zahlreiche administrative Anordnungen bzgl. des Abrisses von Klostereinrichtungen, die seiner Anischt modern und nicht antik seien, beschafft. Jetzt will er die Anordnungen zu einem offiziellen Antrag bei den zuständigen Behörden ummünzen.

Angeblich hat das Kloster gegen staatliche Vorgaben verstoßen, was dessen Anwalt bestreitet. Die Tatsache, dass die Mehrzahl der Mönche griechischer Herkunft ist, nutzt der Ex-General für den Vorwurf, die nationale Sicherheit sei durch die "zahlreichen Ausländer" gefährdet.

Und noch ein Bericht dazu -> CairoScene

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
M.S._jun.14.04.2014 um 22:39:17
Ja Klasse. Und was ist mit den ganzen "ausländischen Archäologen" im Land?

Da kann er ja froh sein, dass z. Zt. kaum Touristen kommen!

Sinuhe2018.04.2014 um 10:34:49
Die Anschuldigungen des Generals, dass viele Bauten erst 2006 entstanden sind, sind schnell widerlegt, wenn man sich einmal historische Fotos des Kloster ansieht (z.B. von Francis Frith)



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: