Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Kroate angeblich in Ägypten geköpft
Ableger des IS auf dem Sinai
Von Iufaa am 13.08.2015 um 12:48:36 

Ableger des IS in Äygpten (ISIL in Egypt) behaupten, ein im Juli westlich von Kairo entführter Kroate sei durch Köpfen hingerichtet worden. Das äygptische Außenministerium bezweifelt dies. Dennoch wird die angebliche Hinrichtung von zahlreichen Ländern verurteilt. Deutsche Sicherheitsbehörden warnen aufgrund der Meldung vor möglichen Angriffen des IS auf Deutsche auch in Ägypten.
Der entführte Kroate arbeitete für ein franz. Unternehmen, das nach Öl- und Erdgasquellen sucht. Er sollte gegen weibliche muslimische Gefangene ausgetauscht werden.
Wenn die Nachricht zutrifft, was man leider befürchten muss, ist er der 2. ausländische Entführte, der durch den ISIL ermordet worden ist. Sicherlich u.a. ein weiterer Rückschlag für die ägypt. Tourismusindustrie.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: