Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Pyramidenspechte
Gesteinsbrocken von einer der Pyramiden in Giza angeboten
Von Iufaa am 06.02.2016 um 16:35:22 

Ahram Online berichtet, dass vor einigen Tagen drei Einheimische unter dem Vorwurf verhaftet worden seinen, aus einer der Pyramiden von Giza Gesteinsbrocken herausgeschlagen und Touristen zum Kauf angeboten zu haben. Die Beschuldigten haben inzwischen wohl gestanden. Die Hand-großen Stücke wurden zum Preis von 250 EP angeboten.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Iufaa07.02.2016 um 14:33:01
Inzwischen wird in einem Artikel von Egypt Independent berichtet, dass es sich bei den Aussagen, die im Internet zirkulieren, um eine Falschaussage handele: Es seien keine Steine aus der Großen Pyramide herausgebrochen worden, sondern es seien lediglich Steinbrocken angeboten worden, die von alleine herunter gefallen waren.
http://www.egyptindependent.com//news/antiquities-official-blames-journalists-harming-tourism-through-pyramids-stone-selling-video

Weiterhin scheint Verwirrung bzgl. des Geschehens zu herrschen. Jetzt soll eine Untersuchungskomission erurieren, was passiert ist: http://thecairopost.youm7.com/news/193169/news/egypt-forms-antiquities-committee-to-examine-broken-pieces-of-giza-pyramids



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: