Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Statue des Sekhemka
Exportverbot wird nicht verlängert - Statue demnächst als Werbeträger der Mormonen-Sekte in New York ?
Von Lutz am 02.04.2016 um 19:45:35 

Trotz zahlreicher in- und ausländischer Proteste und Bemühungen um eine alternative Lösung, nicht zuletzt durch die eigens gegründete "Save Sekhemka Action Group", wurde das Exportverbot für die Statue des Sekhemka (5. Dynastie) seitens der Britischen Regierung nicht verlängert. (Ä-Blatt berichtete : 22.08. und 25.08.2015)

Damit könnte dieses wichtige und bedeutende Kunstwerk demnächst, zum Werbeträger für die Religionsgemeinschaft der Mormonen in den USA degradiert, auf geradezu groteske Art und Weise zur Schau gestellt werden :

"Sekhemka to go to US Museum After All?" (Paul Barford`Blog, 01.04.2016)

Zitat:
"... The buyer, Salt Lake City real estate broker Carl Smith IV ... collecting manuscripts and artefacts relating to the Book of Mormon ... [for a] "Museum of the Divine Truth About America's Past" ... defending the Book of Mormon as a literal history ... [the statue of Sekhemka] will be sited at eye-level and lit with multicoloured strobe lighting to make it "seem more alive". Hidden speakers which will be mounted in the figure's chest will emit a recorded message by Mr Smith welcome visitors to the display of his collection. ..."

"Verborgene Lautsprecher montiert im Oberkörper der Statue" ... Ich kann nur hoffen das es sich dabei um einen April-Scherz handelt.

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Lutz15.10.2016 um 20:26:31
"Northampton Council Sekhemka Statue Now In US" (BBC News - 15.10.2016)



Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: