Ägyptologie-Blatt

[ Home | Forum ]

« vorheriger Artikel | nächster Artikel »
Brasiliens Nationalmuseum brennt ...
Angestellte und Politiker rechnen mit Totalverlust.
Von Lutz am 03.09.2018 um 15:27:51 

Das vor 200 Jahren gegründete Brasilianische Nationalmuseum in Rio de Janeiro wurde gestern ein Opfer der Flammen. Ersten vorläufigen Meldungen / Berichten folgend konnten wohl nur wenige der mehr als 20 Millionen Objekte der Sammlungen vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden :

"Großbrand zerstört Nationalmuseum in Rio de Janeiro" (Zeit Online, 03.09.2018)

"Brasiliens Nationalmuseum niedergebrannt" (Tagesschau.de, 03.09.2018)

"Großbrand verwüstet Nationalmuseum in Rio de Janeiro" (Der Tagesspiegel, 03.09.2018)

"Großbrand zerstört Nationalmuseum in Rio de Janeiro" (Süddeutsche Zeitung, 03.09.2018)

Zitat:
...Ein Großbrand hat das Nationalmuseum in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro zerstört. Am späten Sonntagabend stand das 200 Jahre alte Gebäude im Norden der Stadt komplett in Flammen. Feuerwehrleute versuchten, das Feuer zu bändigen und Artefakte zu retten. Das Museum hat Gegenstände aus Ägypten, griechisch-römische Kunst und einige der ersten in Brasilien entdeckten Fossilien beherbergt.

In einer Mitteilung erklärte das Museu Nacional do Brasil, das Feuer sei nach der Öffnungszeit gegen halb acht am Abend ausgebrochen. Über mögliche Verletzte war zunächst nichts bekannt, ebensowenig zur Brandursache. Ein Sprecher der Feuerwehr sagte, 80 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen. Einige historische Objekte hätten in Sicherheit gebracht werden können: "Mit der Hilfe von Museumsmitarbeitern konnten wir viele Gegenstände beiseiteschaffen", sagte er dem Fernsehsender Globo News. Zu Beginn seien die Löscharbeiten nur sehr langsam vorangekommen, weil zwei Hydranten nahe dem Museum nicht funktioniert hätten. Stattdessen hätten Lastwagen Wasser aus einem nahe gelegenen See heranschaffen müssen. Nach etwa fünf Stunden brachte die Feuerwehr den Brand größtenteils unter Kontrolle. ...
.


Es muss davon ausgegangen werden das auch die ca. 500 Objekte der Ägyptischen Sammlung ein Opfer der Flammen wurden und verloren sind. Zur Geschichte der Sammlung : "From Egypt To Brazil : An Egyptian Colletion In Rio de Janeiro" (2011).

"SESHAT - EGYPTOLOGICAL LABORATORY OF THE NATIONAL MUSEUM OF BRAZIL".

"Hundreds of Ancient Egyptian Antiquities Feared Destroyed in Brazil Museum Fire" (Egyptian Streets - Mirna Abdulaal, 03.09.2018).

"Statement Regarding the Devastating Fire in the National Museum of Brazil" (International Council of Museums, 03.09.2018).

versenden | drucken


Suchen | Schlagzeilen | RSS



Kommentare zu diesem Artikel
Lutz06.09.2018 um 22:29:17
Dr. Jasmine Day (Perth, Western Australia) teilt auf Dropbox die Fotos, die sie 2013 im Museu Nacional in Rio de Janeiro gemacht hat:

" Museu Nacional © Jasmine Day 2013 " (ZIP - 446 MB)


Zitat:
Dear friend,

These are the photographs I took at the Museu Nacional in Rio de Janeiro in 2013, when I was visiting the city to participate in the International Congress on Mummy Studies. It is a tragedy that now only photographs will survive of the museum’s wondrous collections.

I took photographs of selected exhibits, including parts of the collections of ethnography, fossils, mummies and antiquities. However, I photographed the entire Egyptian exhibit in detail, with particular attention to mummies and coffins.

Some photographs may be dark or slightly unfocused because lighting in some areas was poor. However, you may be able to use software to improve the images.

Whenever possible I took photographs of labels. A photograph of an object or group of objects is followed by photographs of relevant labels if there were any. By arranging the photographs in numerical order, you will see labels following the objects they describe.

You may use the photographs for research and personal use - please include a caption “photograph by Jasmine Day 2013” or “© Jasmine Day 2013”. If you would like to publish one of my photographs, please contact me so that I know where it is being published, and be sure to include “© Jasmine Day 2013” in the caption.

Thank you,

Dr Jasmine Day
Perth, Western Australia
<JasmineLDay@hotmail.com>




Eigenen Kommentar abgeben
Name:
eMail:   verstecken
SID:
Zeitlich beschränkte Gast-Schreibberechtigung mit eMail-Authentifizierung.
Kommentar: