Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 09:01:15


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen (8)
  Autor/in  Thema: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen
Chephret  
Gast

  
Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Datum: 03.10.2002 um 21:36:06 »     

Hallo !
Ich habe eine Statue einer Gottesgemahlin, welche eine Art zusammengefaltetes Tuch in der linken Hand hält. Jetzt habe ich mal darauf geachtet und es auch noch auf anderen Darstellungen von Männern und auch Frauen bemerkt.
Weiß jemand hier ob und was diese Tücher - so es überhaupt welche sind - bedeuten ?
Danke !
semataui  maennlich
Member

  

Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #1, Datum: 04.10.2002 um 12:45:22 »   

Hi,
meinst Du sowas?
Herkunft: Museumskatalog, Kairo
Nefer-her-en-Ptah, 5. Dyn

Prof. Dr. Dietrich Wildung spricht von "kurzen Szeptern",
Prof. Dr. Satzinger von einem "Steinkern".

So genau weiss man das also nicht...

Gruss
semataui
« Letzte Änderung: 04.10.2002 um 12:51:01 von semataui »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.10.2002 um 21:36:06  Gehe zu Beitrag
Chephret  
Gast - Themenstarter

  
Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #2, Datum: 05.10.2002 um 17:19:52 »     

Vielen Dank erstmal...
Das ist es leider nicht. Meine Figur (eine Replik einer Gottesgemahlin,kein Souvenir) hat vorne und hinten eine Art Schlaufe raushängen. Es ist nichts abgebrochen oder so.
Sieht irgendwie aus wie ein Tuch.
Leider habe ich im Netz kein Bild gefunden.
Das Original :
"Gottesgemahlin" (1300-1200v.C.(?))Grauwacke, H.55cm,
Berlin,Aeg.Museum, Inv.10114

Liebe Grüße,
Chephret
> Antwort auf Beitrag vom: 04.10.2002 um 12:45:22  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #3, Datum: 14.10.2002 um 10:42:54 »   

Hi,

Zitat:
Meine Figur (eine Replik einer Gottesgemahlin,kein Souvenir) hat vorne und hinten eine Art Schlaufe raushängen. Es ist nichts abgebrochen oder so.

Muss man mal auf nem Bild sehen.
Vielleicht hat Gitta ein Foto?
Zitat:
Berlin,Aeg.Museum, Inv.10114


Gruss
semataui
> Antwort auf Beitrag vom: 05.10.2002 um 17:19:52  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #4, Datum: 14.10.2002 um 11:54:18 »     

Ich müsste zu Hause mal nachsehen. Könnte sein. Falls nicht - ins Museum komme ich vor meinem Urlaub sicher nicht mehr.

Ich kenne aber diese Art der Darstellung. Laut CDN gehört ein solches Tuch zu einer Hochzeitszeremonie. Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an die Diskussion über die ägyptische Amarna-Prinzessin in Ugarit? Auch diese Dame hatte ein solches Tuch in der Hand.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 14.10.2002 um 10:42:54  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #5, Datum: 14.10.2002 um 12:38:56 »   

Noch ne kleine Ergänzung, ich kenne u.a. eine Sitzstatue, die ebenfalls in einer Hand ein Tuch hält.

Zu sehen z.B. auf meiner HP unter Bauwerken -> 8. Pylon, weiß aber nicht, ob Loeben, der alle Statuen in Karnak in seiner Dissertation beschrieben hat, was zu dem Tuch gesagt hat. Kann  aber erst heute am Abend nachschauen.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 14.10.2002 um 11:54:18  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #6, Datum: 14.10.2002 um 12:48:52 »   

Hi Iufaa,
so sitz ich auch gerade da! Der hatte Schupfen
sema
> Antwort auf Beitrag vom: 14.10.2002 um 12:38:56  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Bedeutung von Tüchern in der Hand von Statuen  
« Antwort #7, Datum: 14.10.2002 um 22:31:36 »     

Ich nehme an, gemeint ist diese Statue



Leider ist das, was sie in der linken Hand hält, nicht zu erkennen. Ich habe aber noch eine andere Darstellung gefunden:



Sie stammt aus dem Bildatlas der Weltkulturen "Ägypten" und ist als Beispiel angeführt unter dem Kapitel "Kunst", ohne Herkunftsangabe. Die dargestellte Person trägt ebenfalls ein gefaltetes Tuch in der Hand - das dürfte nun aber wirklich nichts mit einer Hochzeitszeremonie zu tun haben.

Mit anderen Worten: ich habe auch keine Ahnung, was das Tuch zu bedeuten hat. Ich werde aber versuchen, es herauszukriegen.

Gitta

PS: Irgendwie erinnert mich dieses Tuch, wenn es so in der Hand gehalten wird, an die sogenannte Isis-Schleife.
« Letzte Änderung: 14.10.2002 um 23:17:58 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.10.2002 um 10:42:54  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB