Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 16:35:17


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Josef und seine Brüder (19)
  Autor/in  Thema: Josef und seine Brüder
Gitta  
Gast

  
Re: Josef und seine Brüder  
« Antwort #15, Datum: 24.04.2003 um 11:23:29 »     

Hi Iufaa,

hab' schon geahnt, dass von Dir eine medizinisch-fachmännische Eläuterung kommen wird  


Zitat:
irgendwas klingelt bei mir dumpf im Hinterkopf. War da nicht was mit Pest zur Zeit der Hyksos und unter Suppiluliuma?


Es gibt das berühmte "Pestgebet" aus hethitischen Aufzeichnungen - muss um die Zeit nach Echnatons Ableben gewesen sein, wenn ich mich recht erinnere, denn es hängt auch irgendwie mit dem Zananza-Tod zusammen.

Bei der Hyksos-Geschichte meine ich handelte es sich um Lepra. Assmann schreibt da irgendwas von Aussätzigen in der Wüste oder so in seinem "Moses...."

Ich schaue heute abend zu Hause nochmal genau nach.

Gitta

> Antwort auf Beitrag vom: 24.04.2003 um 11:08:01  Gehe zu Beitrag
JMK  
Gast

  
Re: Josef und seine Brüder  
« Antwort #16, Datum: 24.04.2003 um 11:31:31 »     

@Iufaa

Tja, das mit der "Asiatischen Krankheit" ist so ein Problem, weil z.B. Westendorf diese mit Lepra in Verbindung bringt, während Goedicke - wie Du sagst - im LÄ von der Pest ausgeht.

Das Problem ist: "Pest" ist vielfach ein alltagshermeneutischer Begriff geworden. Oder auch nur schlicht ein Synonym für "Seuche, Epidemie". Da liest man bei Leitz in den Tagewählkalendern von Pestepidemien, ohne daß er den geringsten Anhaltspunkt liefern kann. So etwa, wie man früher von der "Pestilenz" gesprochen hat. Da ist nix dahinter, nur heiße Luft!

Tschüss

Crossinger
> Antwort auf Beitrag vom: 24.04.2003 um 10:54:53  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Josef und seine Brüder  
« Antwort #17, Datum: 24.04.2003 um 11:40:00 »   

Ja,

das war zu vermuten, daß da möglicherweise schwer oder gar nicht diskriminiert wurde.

Allerdings erinnere ich daran, das man in späterer Zeit die Belagerung von Städten "brach" in dem man ein paar Pesttote über die Mauer warf. Wie gesagt, irgendwas klingelt da dumpf in meinem Hinterkopf. War da nicht mal was ähnliches im NR oder am Anfang desselben. Wenn das "Wirkung" gezeigt haben sollte, ist Lepra wohl eher unwahrscheinlich.

Wäre interessant, ob Du da "beide Beine" auf festem Boden kriegst. Viel Erfolg und nicht wenig neugierig die Nase spitze.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 24.04.2003 um 11:31:31  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Josef und seine Brüder  
« Antwort #18, Datum: 24.04.2003 um 21:46:54 »     


Zitat:
Bei der Hyksos-Geschichte meine ich handelte es sich um Lepra. Assmann schreibt da irgendwas von Aussätzigen in der Wüste oder so in seinem "Moses...."


Also wie angekündigt: Es handelt sich um eine Geschichte aus Manetho's Aegyptiaca, die Amenophis (III. wahrscheinlich) zuschreibt, er habe auf Anraten von Amenophis, Sohn des Hapu, etwa 80.000 Aussätzige in die Wüste geschickt, um Ägypten zu reinigen und die Götter wieder gnädig zu stimmen. Es soll sich dabei wohl auch um eine Art Rückbesinnung auf die Hyksos-Zeit handeln, als die Götter erzürnt worden waren. Schließlich aber flohen die Aussätzigen aus der Wüste in die von den Hyksos verlassene Stadt Auaris, wo sie einen Priester namens Osarsiph zum Führer erwählten. Dieser Osarsiph wiederum könnte nun mit Moses identifiziert werden, der dann den Auszug aus Ägypten organisierte usw. usw.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 24.04.2003 um 11:40:00  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB