Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 06:45:10


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Lachen im  Alten Ägypten (10)
  Autor/in  Thema: Lachen im  Alten Ägypten
Trebron (Gast)  
Gast

  
Lachen im  Alten Ägypten 
« Datum: 15.10.2003 um 21:37:20 »     

Hi ihr lieben Leute!

Mich würde interessieren über was die Alten Ägypter gelacht haben. Gibt es Aufzeichnungen oder Abbildungen über komische Begebenheiten, einen Papyrus mit einem Witz oder was auch immer.



Freu mich jetzt schon auf die Antworten, LG Trebron
heka-waset  maennlich
Member

  

Re: Lachen im  Alten Ägypten 
« Antwort #1, Datum: 15.10.2003 um 21:49:27 »   

Es gibt Ostraka mit verschiedenen satirischen Szenen und auch einige sehr bissige satirische Texte. Die Quellenangaben fehlen mir, vielleicht kann da jemand aushelfen. Bekannst sind z.B. Bilder eines Mausepharao der sich von Katzen bedienen lässt, einen Affenpharao mit einer ganzen königlichen Affenfamilie, die sich sexuell mit dem König vergnügt (belegt als Skulptur in Achet-Aton) und so weiter
> Antwort auf Beitrag vom: 15.10.2003 um 21:37:20  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Lachen im  Alten Ägypten ostracon.gif - 10,85 KB
« Antwort #2, Datum: 15.10.2003 um 22:11:16 »   

hab die ganze Zeit im Web nach diesen Ostraka gesucht, ausser dem folgenden mikrigen Bild   hab ich leider nichts gefunden (darauf ist wohl eine Maus - links sitzend zu sehen, die von einer Katze - rechts als Dienerin - bedient wird).
« Letzte Änderung: 15.10.2003 um 22:14:47 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 15.10.2003 um 21:49:27  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Lachen im  Alten Ägypten Kater_und_Gaense.gif - 71,62 KB
« Antwort #3, Datum: 16.10.2003 um 00:15:12 »     

Hallo, zu dem Thema habe ich auch etwas zu bieten.
Es ist eine eigene Nachzeichnung eines Ostrakons aus der Zeit der 19./20. Dynastie aus Deir el-Medineh.

Es zeigt einen Kater der lustig hinter einer Schar Gänse her marschiert, statt sie hungrig zu jagen oder sich der Eier im oberen Teil zu bemächtigen.

Da es sich um ein Ostrakon handelt, ist diese kleine Szene leider aus ihrem Zusammenhang gerissen und so der wahre Grund der Kritik, die hier geäußert wird, nicht mehr zu erkennen.

Vielleicht ist es so ähnlich gemeint wie: "...den Bock zum Gärtner machen...?"

Die Gänse, je drei, könnten auch auf die Bildung des Plurals deuten...?

Warum gerade vier Eier? Ob es eine tiefere Bedeutung hatte weis ich leider nicht, die Ägypter stellten ja vieles symbolisch dar...

Es handelt sich auf alle Fälle um eine Art von Karrikatur oder eine satirische Darstellung. Indem die realen Dinge das gängige Weltbild, die Normalität und bestehende Regeln auf den Kopf gestellt oder ins Gegenteil verkehrt wurden, konnte man sich veilleicht eine gewisse Kritik erlauben...?


Viel Spaß beim Rätseln und "Deuten" wünscht Amuett
> Antwort auf Beitrag vom: 15.10.2003 um 23:31:32  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Lachen im  Alten Ägypten ostrakon_katz_maus.jpg - 11,45 KB
« Antwort #4, Datum: 16.10.2003 um 12:46:31 »     

Hi,
hier ist auch noch eine eigene Zeichnung...

Ich habe sie von einem stark beschädigten Papyrusbild abgezeichnet. Das Original stammt aus Tuna el- Gebel, 20. Dynastie.

Vielleicht finde ich auch noch Udimu`s Ostrakon...in einem etwas größerem Format...

Aber hier erst mal meine Zeichnung, auf der sich die Mäuse von Katzen bedienen lassen...

Viele Grüße von Amunett
> Antwort auf Beitrag vom: 16.10.2003 um 00:23:03  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Lachen im  Alten Ägypten 
« Antwort #5, Datum: 16.10.2003 um 14:52:51 »   

Hi,
das ist aber nur ein kleiner Teil des Papyrus Turin! Der Hauptteil ist nicht jugendfrei und ich möchte ihn deshalb nicht ins net stellen  .
(Nur per e-mail-Anfrage zu haben)
sema
> Antwort auf Beitrag vom: 16.10.2003 um 12:46:31  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Lachen im  Alten Ägypten 
« Antwort #6, Datum: 16.10.2003 um 15:18:43 »     

Hi Udimu,

folge dem Link, dann siehst du das Bild etwas deutlicher ( Seite 2)...

http://www.louvre.fr/francais/presse/archives/expos/photos2.pdf

die Tonscherbe wurde in Theben gefunden und stammt aus 19./20. Dysnastie. Sie befindet sich in Brüssel im Museé Royal d`Art et d`Histoire...
(wenn ich das so richtig verstanden habe...)

Leider ist wirklich nichts weiter, in der Art, im Internet zu finden... wirklich schaaade!

Viele Grüße von Amunett  
> Antwort auf Beitrag vom: 16.10.2003 um 12:46:31  Gehe zu Beitrag
Ptah  
Gast

  
Re: Lachen im  Alten Ägypten no_ps257175.jpg - 80,67 KB
« Antwort #7, Datum: 16.10.2003 um 18:29:42 »     

Das oben vorgeführte ostrakon hat große Ähnlichkeiten mit jenem satirischen Papyrus aus dem British Museum - Hier.

Theben, Spätes Neues Reich ca. 1100 v. Chr.

Animals imitating human activities

This scene comes from a document dating to the Twentieth Dynasty (about 1186-1069 BC) possibly from Deir el-Medina. It is a unique collection of artistic works satirizing society during the reigns of the last Ramesside kings. Scenes show animal figures in reversals of the natural order: a mouse is pampered and served by cats; a baby mouse is even shown in the arms of a loving cat nurse. In this example, a lion and a strange hoofed creature, possibly an antelope or gazelle, play a board game and a cat herds geese or ducks.

The illustrations parody scenes of human activity and are found on several fragmentary papyri. They are not caricatures of social groups or illustrations to animal fables as has often been suggested.


Length: 59.7 cm
Width: 15.5 cm

Acquired in 1834


Ein Detail der Senet-spielenden Tiere:


- Vollbild -


Ptah
> Antwort auf Beitrag vom: 16.10.2003 um 18:01:11  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Lachen im  Alten Ägypten 
« Antwort #8, Datum: 16.10.2003 um 23:05:02 »   

Hallo, Trebron,

Wie wäre es mal mit einem altägyptischen Witz? Aus einem Brief des neuen Reiches:

Zitat:
"Ich habe gehört, daß du zornig bist. Du veranlaßt, daß ich durch Vorwürfe verächtlich gemacht werde um des Scherzes willen, den ich dem obersten Steuereinnehmer in seinem Brief erzählt habe. Es war Henuttaui, die mir sagte: 'Sag einige Worte des Scherzes in deinem Brief!' Du bist in der Lage einer Frau, die auf einem Auge blind ist und die 20 Jahre im Hause eines Mannes lebte. Und als er eine andere (Frau) fand, sagte er zu ihr: 'Ich verstoße dich, denn du bist blind auf einem Auge!', so sagen sie. Sie sagte zu ihm: 'Ist es eben das, was du entdeckt hast in diesen 20 Jahren, die ich in deinem Haus verbracht habe?' So bin ich und so ist der Scherz, den ich mit dir gemacht habe." (aus: Waltraud Gugliemi, Probleme bei der Anwendung der Begriffe "Komik", "Ironie" und "Humor" auf die altägyptische Literatur, in: Göttinger Miszellen, Heft 36, S. 69-85, 1979. Der Witz ist auf S. 81-82)

Naja, vielleicht nicht gerade der "Brüller", aber andere Völker, andere Zeiten, andere Einstellung zum Lachen.

Der hieroglyphische Text des Briefes ist in: Jaroslav Cerný, Late Ramesside Letters, Bruxelles, 1939, S. 67-68.

Neben den satirischen Zeichnungen gibt es noch mehr! Das Buch zum Thema: Patrick F. Houlihan, Wit & Humour in Ancient Egypt, London, 2001.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 15.10.2003 um 21:37:20  Gehe zu Beitrag
JMK  
Gast

  
Re: Lachen im  Alten Ägypten 
« Antwort #9, Datum: 17.10.2003 um 08:39:29 »     

Und zur Vervollständigung von Michaels Materialangebot habe ich auch noch einen Beitrag:

Morenz, L.: Humor, in: SAK 27, 1999, 261-269

Habe ich allerdings gerade nicht zur Hand!

Tschüss

Crossinger
> Antwort auf Beitrag vom: 16.10.2003 um 23:05:02  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB