Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 17:21:24


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Alltagsleben der Ägypter (219)
   Wein (28)
  Autor/in  Thema: Wein
Gitta  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #15, Datum: 20.05.2004 um 20:52:03 »     


Zitat:
wie wär´s mit vergorenen Datteln


Dann hätten wir Dattelwein. Davon kann man bestimmt viel trinken - eben bis einem schlecht wird.

Gitta
« Letzte Änderung: 20.05.2004 um 20:53:48 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 20:32:35  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #16, Datum: 20.05.2004 um 22:00:08 »     

In der entsprechenden Literatur wird nur das als Wein bezeichnet, was tatsächlich aus Weintrauben hergestellt wurde.
Die Aussage, Weisswein sei erst ab dem 3. nachchristlichen Jahrhundert nachgewiesen, ist nicht richtig. Nur habe ich im Moment keine Zeit, die "entsprechende" Literatur zu durchblättern und die Passagen zu nennen.
« Letzte Änderung: 20.05.2004 um 22:01:14 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 20:52:03  Gehe zu Beitrag
Lacrima  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #17, Datum: 20.05.2004 um 23:06:04 »     

kannst ja bei gelegenheit ein anderes mal reinschreiben.
Ich würde mich freuen!
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 22:00:08  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Wein white_wine1.jpg - 282,63 KB
« Antwort #18, Datum: 20.05.2004 um 23:28:32 »   

Hi Mubarek,

schau mal hier rein, da wird argumentiert, dass Weisswein erst seit dem 3. nachchristlichen Jahrhundert belegt ist.

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 20.05.2004 um 23:32:15 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 23:06:04  Gehe zu Beitrag
Tahemet  weiblich
Member

  

Re: Wein 
« Antwort #19, Datum: 21.05.2004 um 11:37:53 »   

Schon seltsam, daß es Weißwein erst so spät gegeben haben soll, denn die Herstellung von Rotwein ist technisch gesehen schwieriger als die von Weißwein.
Wer glaubt, daß rote Trauben automatisch Rotwein ergeben täuscht sich - es kommt auf die Gärung an.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 23:28:32  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Wein 
« Antwort #20, Datum: 21.05.2004 um 11:47:30 »   

Hi,

Zitat:
die Herstellung von Rotwein ist technisch gesehen schwieriger als die von Weißwein.


Wieso?
Rotwein = Rote Beeren, mit Schale vergoren
Weisswein = Helle Beeren, gepresst, der Most dann vergoren
Rosé = Rote Beeren, gepresst, Most dann vergoren.

Also: bei Rotwein spart man einen Arbeitsgang!

Gruss
semataui
Hobby: Ägypten und moderne Versionen altägyptischer Getränke
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 11:37:53  Gehe zu Beitrag
Tahemet  weiblich
Member

  

Re: Wein 
« Antwort #21, Datum: 21.05.2004 um 12:03:12 »   

Aber ein ganz schöner Arbeitsgang den man sich da spart - man nimmt ja die ganze Maische (also Saft inklusive zermanschter Schale und Kerne) und läßt das gären. Das wird ein Spaß das hinterher wieder zu trennen.

Alternativ könnte man das ganze auch erst mal eine Weile erhitzen (fast wie Glühwein )
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 11:47:30  Gehe zu Beitrag
Ramose  maennlich
Member

  

Re: Wein 
« Antwort #22, Datum: 21.05.2004 um 18:42:14 »   


Zitat:
Dann hätten wir Dattelwein


Hi Gitta

gab`s Ihn wohl doch Da wär noch ne tolle Seite über Wein
Die Übersetzung in deutsch ist zwar möglich bei Google
und siehe da wie wärs mit Granatapfelwein den gab es wohl auch im alten Ägypten   so der Text von Autor Dr.Michael Poe
alles unter http://www.egyptmonth.com/mag1101/2000
Ich finde auch, so möglicherweise könnte der Wein vergoren und wohl gepanscht  worden sein siehe Bild im Bericht.
Ausgabe December 1 st 2000
Gruß Ramose
« Letzte Änderung: 21.05.2004 um 18:55:46 von Ramose »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2004 um 20:52:03  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Wein Wein_Zitat_aus_Lexikon_der_Aegyptologie.JPG - 525,35 KB
« Antwort #23, Datum: 21.05.2004 um 21:50:56 »     

@Udimu:
Es scheint, in diesem Forum muss alles belegt werden. Und das möglichst mit Zitaten aus allgemein zugänglicher Literatur.
Sollte der eine oder andere Forumsteilnehmer schon einmal selbst Schippchen und Pinsel geschwungen haben, dürften die dabei gewonnenen Erkenntnisse wenig nützen, solange keine entsprechende Publikation vorliegt.
Aber wie dem auch sei, hier im Bild nun auch von mir ein literarisches Zitat zum Thema Rot- und Weisswein; selbiges aus dem Lexikon der Ägyptologie von Wolfgang Helck und Eberhard Otto, erschienen im Harrassowitz Verlag.
« Letzte Änderung: 21.05.2004 um 21:51:38 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 18:42:14  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #24, Datum: 21.05.2004 um 22:05:07 »     

@Gitta:

"Auch aus den Datteln stellten die Ägypter ein Getränk her, es trug den Namen Sermet (srm.t). Ob es vergoren war oder nicht, lässt sich nicht sagen. Es wird allerdings im Vergleich zu Bier und Wein nicht so häufig in der Medizin verwendet. Wir finden Sermet sowohl in Heiltränken zum Behandeln des Bauches als auch, dann wohl in einer dickeren Konsistenz, als Mittel zum Einreiben bei Versteifungen, Schwellungen, der Behandlung der 'Gefässe' und Verbrennungen.
Ausser dem Getränk Sermet gibt es in den medizinischen Texten noch ein weiteres Produkt aus Datteln, das vielleicht eine Art Dattelsirup war. Jedoch scheint es ein ganz spezielles, nur zu pharmazeutischen Zwecken hergestellter Saft gewesen zu sein, denn er wird ausschliesslich in den medizinischen Texten erwähnt und nicht in wirtschaftlichen Abrechnungen. Diesen Beniu-Sirup (bniw) nahmen die altägyptischen Ärzte allerdings nur selten als Grundlage für einzunehmende Heilmittel. Seine Hauptverwendung lag in der äusserlichen Anwendung, bei Schwellungen, eitrigen Entzündungen, Steifheit und auch zum Beseitigen von 'Striemen nach dem Schlag'."
Aus "Die Heilpflanzen der Ägypter" von Renate Germer; Artemis & Winkler Verlag Düsseldorf / Zürich 2002.

Du siehst, auch hier wird der "Dattelwein" nicht als "Wein" sondern als "Getränk" bezeichnet.
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 21:50:56  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Wein 
« Antwort #25, Datum: 21.05.2004 um 22:06:19 »   

Hi Mubarek,


Zitat:
Es scheint, in diesem Forum muss alles belegt werden. Und das möglichst mit Zitaten aus allgemein zugänglicher Literatur.

Wenn´s möglich ist, bitte ja, sonst landen wir irgendwann bei den üblichen Aussagen "...was die Atlanter so alles konnten ..."
Jeder soll eine Chance haben, das eine oder andere nachzuschlagen.


Zitat:
Sollte der eine oder andere Forumsteilnehmer schon einmal selbst Schippchen und Pinsel geschwungen haben, dürften die dabei gewonnenen Erkenntnisse wenig nützen, solange keine entsprechende Publikation vorliegt.
Ich glaube, dass ist völlig unabhängig vom "Pinselschwingen", denn Pinselschwingen allein nutzt nichts, wenn man die Ergebnisse und seine Deutung dazu nicht publiziert. Insofern bis ich ein Fan des Herrn mit Hut, der sich zu Recht darüber ärgert, dass vieles in den Schubladen veschwindet.

Ansonsten, wenn ich Deine Beiträge so lese, mangelt es weder an Kenntnissen noch an Belegen, höchstens - wie bei anderen auch - an der Zeit zum Nachschlagen. Aber nur von solchen Teilnehmer wie Dir und anderen lebt die Qualität eines solchen Forums.

Also weiter so, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 21:50:56  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #26, Datum: 21.05.2004 um 22:17:37 »     

Gelesen, verstanden und akzeptiert!
« Letzte Änderung: 22.05.2004 um 01:50:55 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 22:06:19  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Wein 
« Antwort #27, Datum: 22.05.2004 um 01:18:15 »     

Hi Mubarek,

die Sache mit dem "Dattelwein" hatte ich eigentlich nur als Antwort auf Iufaas frotzelnde Frage gemeint. Mir war gar nicht recht bewusst, dass dieses Getränk in Ägypten vorkam. Inzwischen habe ich bei Lucas/Harris "Ancients Egyptian Materials..." noch weitere Sorten gefunden: Palm"wein", belegt in den Pyramidentexten, bei Herodot und bei Diodor, und Myxa"wein", nur durch Plinius erwähnt.

Da steht noch mehr Interessantes zum Thema:

Nach Lucas/Harris stammt der früheste Beleg von Wein (also dem Zeug, das auch die Ägypter als solchen bezeichneten ) aus der 2. Dynastie, die entsprechende Glyphe tauchte jedoch bereits in der 1. Dynastie auf.

Die Farbe des Weines sei abhängig von der Farbe der Trauben und davon, ob die Haut mit in den Gärungsprozess gelangt. Es gäbe allerdings keine schriftlichen Hinweise, welche Farbe die Trauben in Ägypten hatten, die indirekten Hinweise (z.B. Malereien) lassen jedoch auf eine dunkle Farbe schließen mit wenigen Ausnahmen, wo sie rot, rosa, grün oder weiß erscheinen.

Nach Petrie seien im AR nur dunkle Trauben präsent, so dass der Wein rot gewesen sein muss. In El Bersheh würden jedoch, datiert auf die 12. Dynastie, weiße Trauben und auch weißer Saft auftauchen, gerade so als würde Weißwein hergestellt. In einem Grab aus dem MR in Meir sei Weißwein erwähnt. In den Papyri der griechisch-römischen Periode ist die Farbe des Weines nicht erwähnt, während Athenaeus (ca. 200 n.Chr.) ägyptischen Wein in verschiedenen Farben schildert, weiß und "pale", also blass (vermutlich rosé).

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2004 um 22:17:37  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB