Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 10:15:30


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Phalluskult (8)
  Autor/in  Thema: Phalluskult
Mephisto  
Gast

  
Phalluskult 
« Datum: 10.03.2002 um 19:07:56 »     

Hallo allerseits,
ich hätte da einige Fragen zum Phalluskult. Ich sah einen Informationsfilm, in dem Forscher behaupten, dem toten Pharao sei sein Glied durch einen künstlichen Phallus ersetzt worden... Die Lüftungsschächte in den Pyramiden dienten ihm, an einem gewissen Tag damit die Göttin als Sternenbild zu befruchten. Weiss jemand mehr darüber?
Bluefire  
Gast

  
Re: Phalluskult 
« Antwort #1, Datum: 11.03.2002 um 06:21:48 »     

Hallo Mephisto

Ich glaube das kommt mir bekannt vor.
Und das Sternbild des Orion steht für Osiris. Richtig?

Ich glaube kaum das sie dem Pharao das Glied amputiert haben. Immerhin sollte der Leichnam so unversehrt sein wie möglich.

Aber natürlich ist alles möglich.

MFG Blue
Sepp  
Gast

  
Re: Phalluskult 
« Antwort #2, Datum: 11.03.2002 um 13:59:23 »     

@Bluefire!
Stimmt so nicht ganz! Die Aegypter hatten durchaus Interesse den Leichnahm so unversehrt wie moeglich ins Jenseits zu schicken, aber man konnte durchaus ein bischen nachhelfen! Es sind in Bestattungen zahlreiche "Modell-Phalli" gefunden worden, die der Mumie vermutlich umgebunden waren Wie haetten somit ein reales Pendant zu dem bekannten und sehr haeufigen Motiv des Verstorbenen, auf dessen erigierten Glied sich die Weihe der Isis niederlaesst um Horus mit dem von Seth getoeteten Osiris zu zeugen, der kurzzeitig seiner "Manneskraft" wieder Herr ist.
Auch dass das Glied von Mumien ausgestopft (also praepariert) wurde ist belegt.
Nach einem etwas anderen Konzept, dem Kamutef-Prinzip, ist es fuer den Verstorbenen essentiell wichtig, auch im Jehnseits zeugungsfaehig zu bleiben. Bei diesem Konzept erzeugt der Betreffende sich in unendlicher Abfolge immer wieder selbst. Er ist also Vater und Sohn in einem. Dafuer waere ein "funktionierender" Phallus schon ganz praktisch!

@Mephisto:
Welche Goettin? Und hier sollte mit Sternbildern vielleicht vorsichtig umgesprungen werden. Wir wissen ueber aegyptische Sternbilder ausser den schoenen Bildern in den NR-Graebern und den Sternendecken der Graeber des AR so gut wie nichts. Wann immer mit einem Sternbild des Loewen, einem Sternbild der Isis ooder aehnlichem argumentiert wird, sollte man sich bewusst werden, dass die Aegypter zwar ein Sternbild "Loewe" kannten (sie hatten zumindest ein Wort dafuer) aber dies nicht identisch mit unseren Sternenbildern sein muss... (wie gefaehrlich diese Argumentation ist sieht man der "Loewen-Sternbild und Sphinx" -Debatte)
Mephisto  
Gast - Themenstarter

  
Re: Phalluskult 
« Antwort #3, Datum: 12.03.2002 um 20:31:29 »     

Laut der Theorie, die ich sah, war der Stern die Isis, da sie die erste Königin war und danach eine Göttin wurde, die in die Form eines Sternes überging. Aber ich bin mir nich ganz sicher... Der Pharao soll mit seinem immer funktionierenden Phallus in Schräglage versetzt worden sein, sodass sein Phallus durch den Schacht auf ihren Stern "zeigt". Der Lüftungsschacht der Königinnenkammer zeigt auf den Stern des Osiris, aber ich könnte mich auch irren.

@Sepp, du scheinst den gleichen Film wie ich gesehen zu haben... Dort wird das ganze Himmelszelt mit all seinen Sternenbildern in die Vergangenheit berechnet und somit entsteht ein mehr oder weniger klares Sternbild. Was ich nicht so ganz mitbekommen habe, weil ich so müde war, ist diese "Loewen-Sternbild und Sphinx" -Debatte. Kannst du die erläutern?
Und noch allgemein. Wenn ich dich richtig verstehe, kan die Isis "herunter" um auf dem Phallus der verstorbenen Pharao ihre Weihe (was auch immer das heissen mag) niederzulassen, damit Pharao den nächsten Pharao damit "zusammenbraut". Ich dachte immer, der erste Pharao Osiris hätte sich weitergezäugt, also war er sein Nachfolger. Doch laut deiner Theorie, ich zitiere:

Zitat:
Es sind in Bestattungen zahlreiche "Modell-Phalli" gefunden worden, die der Mumie vermutlich umgebunden waren Wie haetten somit ein reales Pendant zu dem bekannten und sehr haeufigen Motiv des Verstorbenen, auf dessen erigierten Glied sich die Weihe der Isis niederlaesst um Horus mit dem von Seth getoeteten Osiris zu zeugen, der kurzzeitig seiner "Manneskraft" wieder Herr ist.

war der Pharao von Horus eingesetzt bzw war er selbst... Verstehe ich da was falsch? Kannst du mir das mal erklären?  
Mephisto  
Gast - Themenstarter

  
Re: Phalluskult 
« Antwort #4, Datum: 21.03.2002 um 16:36:13 »     

antwortet mal...
semataui  maennlich
Member

  

Re: Phalluskult 
« Antwort #5, Datum: 21.03.2002 um 17:50:50 »   

Hi,
auf Mythologie antworte ich nicht gerne, da gibt´s im Laufe von 3 Jahrtausenden zu viele sich widersprechende Aussagen.

Zitat:
die Isis "herunter" um auf dem Phallus der verstorbenen Pharao ihre Weihe (was auch immer das heissen mag) niederzulassen

Also eine Weihe ist ein falkenähnlicher Raubvogel. Isis nimmt dessen Gestalt an und setzt sich auf den Phallus des Osiris, um von ihm Horus zu empfangen. Das ganze gibt´s auf einem Sarkophag zu sehen, wenn mich nicht alles täuscht aus Tanis (muss ich mal nachlesen).

Zitat:
in dem Forscher behaupten, dem toten Pharao sei sein Glied durch einen künstlichen Phallus ersetzt worden

Die Mumien des Alten Reiches sind im grunde Skelette. Die Mumifizierungstechnik bestand darin, die Knochen zu entfleischen und den Körper mit Binden kunstvoll nachzubilden. Nicht nur den Phallus!
Foto findest Du bei www.manetho.de unter Pharaonen/3. Dyn. /Huni.

Gruss
semataui
« Letzte Änderung: 21.03.2002 um 17:57:20 von semataui »
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Phalluskult 
« Antwort #6, Datum: 21.03.2002 um 19:07:38 »   

Hi Mephisto,

ich glaube, Du verstehst hier einiges nicht oder Dir fehlen die Hintergrundinformationen aus der Mtyhologie der Ägypter.

Daher schlage ich vor, zuerst mal die Osiris-Legende zu lesen, dort wirst Du erfahren, daß sich Isis, die Gattin des von Seth ermordeten Osiris, in Gestalt eines Raubvogels (die Art wird als Weihe bezeichnet) auf den erigierten Penis des Osiris setzt (denselben hat sie unter Zuhilfenahme der Zauberkraft ihrer Schwester Nephthys "wiederbelebt). Durch diesen Akt wird Horus gezeugt, etc..

Die von Sepp erwähnten Ersatzphalli dienten zur Vervollständigung der Mumie, die wie Sepp schreibt, möglichst vollständig für das Leben im Jenseits erhalten bleiben sollte, damit der Verstorbene auch dort über alle "Möglichkeiten" verfügt.
Besonders die ausgetrockneten und verschrumpelten Phalli brachen sehr leicht ab, es fehlt halt der stützenden "Knochen".

In dem von Dir erwähnten Film werden Osiris und Isis offensichtlich als prädynastischer König bzw. Königin gehandelt.
Das ist ein spekulativer Versuch, diese Gestalten auf reale Personen der prädynastischen Geschichte zurückzuführen, die zuerst aus irgendwelchen Gründen verehrt und schließlich vergöttert wurden. Derartige Versuche gibt es recht zahlreich, aber leider mangelt es ebenso zahlreich an Belegen.

Gruss, Iufaa
Gitta  
Gast

  
Re: Phalluskult 
« Antwort #7, Datum: 21.03.2002 um 19:09:50 »     


Zitat:
Also eine Weihe ist ein falkenähnlicher Raubvogel. Isis nimmt dessen Gestalt an und setzt sich auf den Phallus des Osiris, um von ihm Horus zu empfangen. Das ganze gibt´s auf einem Sarkophag zu sehen, wenn mich nicht alles täuscht aus Tanis (muss ich mal nachlesen).


Zu sehen im Tempel von Sethos I in Abydos - und noch heute eine heimliche Kultstätte für Kindersegen. Deshalb ist auch das edelste Teil des Osiris schon ganz abgegriffen  

Gitta
« Letzte Änderung: 21.03.2002 um 19:10:45 von Gitta »
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB