Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 04:31:05


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   isis (3)
  Autor/in  Thema: isis
isis_w  
Gast

  
isis 
« Datum: 25.10.2002 um 20:12:52 »     

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. ich möchte wissen was an der sache dran ist: ist/war isis göttermutter oder göttin?

danke für eure hilfe

mfg, isis  
manetho  maennlich
Member

  

isis 
« Antwort #1, Datum: 26.10.2002 um 11:15:18 »   

Die Göttin Isis war die Tochter der Nut und des Geb und eine sehr mächtige und beliebte Gottheit. Sie war ihrem Bruder und Gemahl Osiris  treu ergeben. Die Schriftzeichen ihres Namens bedeuten das Wort Thronsitz, dessen Verkörperung sie ursprünglich wohl gewesen war. Man identifizierte sie vor allem mit dem ägyptischen Thron, da sie und Osiris die ersten Herrscher in einem goldenen Zeitalter gewesen waren und Isis die Mutter des Horus und somit aller nachfolgenden Könige Ägyptens war. Als Osiris von Seth  ermordet wurde, erweckte Isis ihren Gatten wieder zum Leben. Sie wird oft als Vogel dargestellt, der seine Flügel schützend über Osiris ausbreitet. Sie bewahrte ihren Sohn Horus so lange vor den Machenschaften des Seth, bis er seine Erbe als rechtmässiger Thronfolger antreten konnte.

Der Göttin Isis wurden magische Kräfte und eine grosse Beharrlichkeit zugeschrieben. Mit ihren Fähigkeiten half sie besonders erkrankten Kindern. Ihre Heilmittel wirkten vorallem bei Schlangenbissen und Skorpionstichen. Während des Neuen Reiches wurde das tit-Amulett mit dem Mythos der Isis verbunden. Diese speziell geknotete Gürtelschleife (tit-Knoten) steht vermutlich auch in einem Zusammenhang mit dem Lebenszeichen Anch.

Wegen ihrer mütterlichen Eigenschaften wurde Isis manchmal auch in Gestalt einer Sau gezeigt. Ausserdem zählte die Kuh zu einer ihrer Erscheinungsformen - eine Tatsache, die vielleicht ihre verschiedentlichen Verwechslungen mit der Göttin Hathor erklärt. Der Isis-Kult fand unter der Herrschaft der Römer auch über die Grenzen Ägyptens hinaus grosse Verbreitung.
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2002 um 20:12:52  Gehe zu Beitrag
Heike  
Gast

  
isis 
« Antwort #2, Datum: 26.10.2002 um 11:17:22 »     

Hallochen Isis!

Zitat:
ich möchte wissen was an der sache dran ist: ist/war isis göttermutter oder göttin?

Beides ist zutreffend.

Die Göttin Isis gehört zur Götterneunheit von Heliopolis, deren Genealogie wie folgt ist: Die Kinder von ATUM sind SCHU und TEFNUT. Diese beiden zeugten zusammen GEB und NUT. Deren Kinder wiederum sind OSIRIS und ISIS (die zusammen wieder eine Geschwisterehe eingingen) und SETH und NEPHTHYS (die ebenfalls zusammen eine Geschwisterehe eingingen). Aus der Beziehung von OSIRIS und ISIS ging als Sohn HORUS hervor.

HORUS übernahm ja letztendlich (nach heftiger Auseinandersetzung) nach der Ermordung von OSIRIS (durch dessen Bruder SETH) den Herrscherthron seines Vaters. Fast jeder ägyptische Herrscher sah sich (als legitimer Herrscher) als "regierender Horus auf dem Thron" (also auch als Sohn ders Götterpaares OSIRIS und ISIS).

Von ISIS und HORUS gibt es auch sehr schöner Statuen, die ISIS mit dem kleinen HORUS-Kind auf dem Schoß darstellen (sehr sehr ähnlich dem späteren christlichen Darstellungen der Hl. Jungfrau Maria mit dem Jesus-Kind auf dem Schoß.

ISIS ist also sowohl Göttin (sowohl genealogisch, wie auch in der Verehrung selbst, denn besonders sie war sehr beliebt und verehrt gewesen) als auch Gottesmutter, denn der Gott HORUS war das letzte Glied dieser Familie.

Viele liebe Grüße
Heike
« Letzte Änderung: 26.10.2002 um 11:18:59 von Heike »
> Antwort auf Beitrag vom: 25.10.2002 um 20:12:52  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB