Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 15:54:29


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Echnaton = Moses ? (35)
  Autor/in  Thema: Echnaton = Moses ?
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #15, Datum: 14.04.2004 um 11:16:31 »     

wo die rede von meretaton is ? ... bei manetho.de .. ich hab da mal die liste der 18. dynastie zitiert
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 10:16:32  Gehe zu Beitrag
Siptah  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #16, Datum: 14.04.2004 um 11:21:21 »     

Erstmal mal Hallo..

Tut soll moses gewesen sein?...wow...*schmunzel*...nicht schlecht.
Erst  bekommt er die 10 Gebote.....dann dann fängt er den Aton-kult an?..oder doch umgekehrt??....
na ja....lassen wir es...

Aber mal im Ernst....und damit frage ich seth:
Ramses II,der Pharao des Exodus?...was ist oder wäre daran so lächerlich?

Jedenfalls las ich dein Text so.
mfg
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 10:16:32  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #17, Datum: 14.04.2004 um 11:23:41 »     

da steht das tut moses war

-->> tut = moses

ich wußt doch das ich das irgendwo hier gelesen hab

@siptah ...
wo ich das mit ramses II. gelesen hab weiß ich nu nicht mehr ... wahrscheinlich hab ich mal mit nem "jünger" in irgendnem chat drüber diskutiert
is nur lustig .. das scheinbar jeder pharao der 18. und 19. dynastie wohl irgendwann mal "dran glauben" muß
grüßle
« Letzte Änderung: 14.04.2004 um 11:25:50 von seth »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 11:21:21  Gehe zu Beitrag
Seqenenre  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #18, Datum: 14.04.2004 um 11:46:02 »     

Seth:
Zitat:
wenn da schon "raketentechnik" im link steht ... würd ich für meinen teil davon ausgehn ... das des ungenießbare geistige kost is  ...


...welch weise Worte Du da schon vor 9 Monaten gefunden hast. Ich hätt' mich unhöflicher ausgedrückt und hätt's als Logorrhoe bezeichnet!!!

Danke auch für die Quelle von "Meretaton", ich werde mich mal damit befassen, wenn ich das bei manetho.de zitierte Buch auftreiben kann und Zeit habe. Vorläufig bleibt's für mich bei meinen Listen, und da steht nix von drin...
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 11:23:41  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #19, Datum: 14.04.2004 um 11:53:20 »     

@sequenre ...

manetho´s seite war gestern die naheliegendste ...
deswegen hab ichs einfach mal so übernommen ...
lass mich aber auch gern korrigieren

... bin übrigends überrascht was für ne hübsche ausdrucksweise mir manchmal einfällt

grüßle
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 11:46:02  Gehe zu Beitrag
Siptah  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #20, Datum: 14.04.2004 um 12:00:03 »     

Ramses II und Exodus?
achso...



Nichts für ungut....Ich fragte nur weil ich vor kurzem diesbezüglich ein doku gesehen hab.Da ich über Agypten alles aufnehme,werde ich sie mir noch mal ansehen um auch Namen nennen zu können.
Diese Doku war nicht schlecht....allerdings möchte ich betonen das es auch in dieser Doku NICHT 100% bewiesen worden ist...
mfg
ach ja.....füge hier noch die Königsliste ein so wie ich sie gefunden habe....

Neues Reich (1539 - 1075 v.Chr.)

18. Dynastie (Theben, 1539 - 1292 v.Chr.)

1539 - 1514 Ahmose
1514 - 1493 Amenophis I. (Amenhotep I.)
1493 - 1482 Thutmosis I.
1482 - 1479 Thutmosis II.
1479 - 1425 Thutmosis III.
1479 - 1458? Hatschepsut
1426 - 1400 Amenophis II. (Amenhotep II.)
1400 - 1390 Thutmosis IV.
1390 - 1353 Amenophis III. (Amenhotep III.)
1353 - 1336 Amenophis IV. (Amenhotep IV.) später Echnaton
1336 - ? Nefernefruaton (Nofretete?)
? - 1332 Semenchkare
1332 - 1322 Tutanchamun
1322 - 1319 Aja
1319 - 1292 Haremhab

19. Dynastie (Theben, 1292 - 1190 v.Chr.)

1292 - 1290 Ramses I.
1290 - 1279 Sethos I.
1279 - 1213 Ramses II.
1213 - 1204 Merenptah
1204 - 1198 Sethos II.
1204 - 1200 Amenemesse
1198 - 1193 Siptah
1193 - 1190 Tausret

20. Dynastie (Theben, 1190 - 1075 v.Chr.)

1190 - 1187 Sethnacht
1187 - 1156 Ramses III.
1156 - 1150 Ramses IV.
1150 - 1145 Ramses V.
1145 - 1137 Ramses VI.
1137 - 1129 Ramses VII.
1128 - 1126 Ramses VIII.
1126 - 1108 Ramses IX.
1108 - 1104 Ramses X.
1104 - 1075 Ramses XI.

Die vorliegenden Angaben stammen aus dem Werk Das Alte Aegypten von David P. Silvermann; der Text wurde verfasst von Prof. William J. Murnane.


> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 11:23:41  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #21, Datum: 14.04.2004 um 12:14:57 »     

hier mal der link zu manetho´s seite ...

Pharaonen 18. Dynastie
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 12:00:03  Gehe zu Beitrag
merihor  
Gast - Themenstarter

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #22, Datum: 14.04.2004 um 18:36:30 »     

Oh, ich bin überrascht, so viele Antworten. Die muss ich erstmal durcharbeiten. Vielen Dank.

Aber eines noch vorne weg: Tutanchamun kann niemals Moses gewesen sein.

1). Tutanchamuns Grab wurde gefunden

2). Tutanchamuns Mumie wurde gefunden

3). Mit Hilfe modernster Technik wurde an der Mumie bestimmte Untersuchungen durchgeführt, die bewiesen haben, das es sich bei dieser Mumie in der Tat um Tutanchamun handelte, zu mal die Mumie ebenfalls Verletzungen aufweisen, die daraufhin schließen, dass Tutanchamun ermordert worden war.

4). Wovon man bei Echnaton ja nicht ausgehen kann, weil das wichtigste Indiz fehlt: seine Leiche.

Dann habe ich noch ein paar faktische Hinweise gefunden, auf die hier ja so viel Wert gelegt werden:

1).Das Grab Echnatons steht leer und wurde allen Anschein nach nie benutzt. Die Mumie bzw. Leiche des Königs wurde noch nicht gefunden, was zweiffelos eine Sensation in der ägyptologischen Forschung wäre.

2).Die Bedeutung des Namen Mose: der Name Moses findet man nicht nur im hebräischen, denn Moses bedeutet ja im hebräischen übersetzt "aus dem Wasser gezogen", sondern findet seinen Platz ebenfalls in dem ägyptischen Ursprung. Mose bedeutet "Kind" und taucht zusammengesetzt in vielen Namen auf, wie z.B. in den Namen Amun - Mose was ungefähr = "Amun hat ein Kind geschenkt" bedeutet. Ebenfalls sind die Königslisten voller Namen, die ein "Mose" beinhalten.


Zitat:
wer will etwas dagegen behaupten, dass er nicht während den unruhigen Zeiten in die Wüste geflohen war?
     

Dies kann eben nicht bewiesen werden und deshalb kann auch niemand das Gegenteil behaupten, dass dies nicht in der Tat der Fall gewesen war. Nicht?


Zitat:
Nüchtern gesagt: das kann keiner, weil es keiner wirklich weiß. Nur - so wie Du es anstellst, kann man Romane schreiben, aber keine ordentliche Diskussion führen. Wenn eine Theorie nicht aufgrund von Befunden, Belegen o.ä. nachzuvollziehen ist, dann ist es keine. Dann ist es einfach nur Fantasie
     

Nette Aussage, wirklich. Und nur weil es keiner, wirklich keiner weiß, kann man dann nicht von der Annahme oder von der reinen Logik her ausgehen, dass es nicht so wahr? Behaupte das Gegenteil und lege Beweise vor. Wird von mir hier auch verlangt.

Und die Idee mit dem Roman ist gar nicht mal so übel ...  


Zitat:
echnaton regierte bis 1336 vuZ ... ramses II. aber erst ab 1279 vuZ und wurde 1303 vuZ geboren ... also 33 jahre später ... weiterhin kamen dazwischen noch 7 pharaonen an die macht ... und zwar -->> Meretaton ... Semenchkare ... Tutanchamun ... Aja  ... Haremhab ... Ramses I. und zu guter letzt der vater von Ramses II. nämlich Sethos I. ...
irgendwie passt bei dir alles zeitlich nicht zusammen ...


Mich würde interessieren, wie bei dir die Zeitaufstellung aussehen würde? Meine Errechnung ergab, das Echnaton / Mose in einem Alter von 104 Jahren in der Gegend des Berges Sinai gestorben sein muss.
Deswegen bin ich gerne offen, für neue Hinweisungen. Ich sage ja auch nicht, dass meine Berechnung 100 % korrekt ist.

Ich lasse mich gerne eines besseren belehren und werde mit dieser Angabe noch einmal eine genaue Zeitauflistung aufstellen. Nur ist mir neu, dass Meretaton, die ich mit Merit-Aton, der ältesten Tochter des Echnaton und Nofretete identifiziere, alleine über das ägyptische Reich herrschte.
Ich nahm bis jetzt immer an, dass sie die Gemahlin des Semenchkare war. Und zu Mal noch nicht bekannt ist, ob es Semenchkare wirklich gab, nicht? Da gab es doch hier auch so einige Diskussionen, wenn ich mich recht entsinne.


Zitat:
unser "freund" floh nicht in die wüste ... im gegentum ... er ging mit absicht dahin um seine "reine" aton geweihte stadt dort aufzubauen ...


Nur leider, leider kennen wir nicht die genauen Umstände,die am Ende der Regierung Echnatons herrschten. Wenn es in dem Land und auch in der Sonnenstadt Unruhen gegeben hatte, wer kann dann etwas gegen die These behaupten, dass der Pharao nicht in die Wüste geflüchtet ist ? *grübel* Und ich denke auch, dass er die Stadt bestimmt nicht freiwillig verlassen hat ...


Zitat:
und irgendwie isses komisch wie immer wieder irgendnen anderer pharao für bilblische märchen herhalten muß ..


Oh, hast du so wenig Phantasie? *staun*
Solche Aussagen sind mehr als unsachlich und ohne jedwede wissenschaftlich historische Auslegung. Aber trotzdem, die Bibel ist cool, voll von abgedrehten Stories. Und Ramses II. musste sehr wohl für biblische Märchen herhalten ... *pfeif*
Dies ist in der Tat laut Bibel belegbar. Les da mal nach. Das ist äußerst interessant.


Zitat:
„Die Beweispflicht liegt beim Behauptenden!"


Das sehe ich auch so, aber ich freue mich immer um Unterstützung und / oder kritische Äußerungen und lasse mich auch, wenn es sein muss, eines besseren belehren.
« Letzte Änderung: 14.04.2004 um 18:44:46 von merihor »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 12:14:57  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #23, Datum: 14.04.2004 um 19:30:33 »     

so ... ich wieder


Zitat:
Dies ist in der Tat laut Bibel belegbar. Les da mal nach. Das ist äußerst interessant


dazu sag ich ... ich mag nicht in der bibel lesen ... weil ich das für nen märchenbuch halte (christen mögen mir verzeihen ... aber das is meine ansicht von diesem "machwerk")

------------------------------------------------------------


Zitat:
Aber eines noch vorne weg: Tutanchamun kann niemals Moses gewesen sein.


ich glaub nextmal muß ich in klammern dazuschreiben ... wenn ich nen witz mach

------------------------------------------------------------


Zitat:
Mit Hilfe modernster Technik wurde an der Mumie bestimmte Untersuchungen durchgeführt, die bewiesen haben, das es sich bei dieser Mumie in der Tat um Tutanchamun handelte, zu mal die Mumie ebenfalls Verletzungen aufweisen, die daraufhin schließen, dass Tutanchamun ermordert worden war.


lass das nicht den Iufaa sehen
nachlesen wieso kannste da -->> Iufaa zieht ner legende den zahn

------------------------------------------------------------


Zitat:
Das Grab Echnatons steht leer und wurde allen Anschein nach nie benutzt. Die Mumie bzw. Leiche des Königs wurde noch nicht gefunden, was zweiffelos eine Sensation in der ägyptologischen Forschung wäre.


hmmm ... soweit ich mich erinner wurden pharaonenmumien auch des öfteren aus ihren gräbern "exportiert" um deren "überleben" zu sichern ... vielleicht is des grab desterwegen leer ?

------------------------------------------------------------


Zitat:
Nüchtern gesagt: das kann keiner, weil es keiner wirklich weiß. Nur - so wie Du es anstellst, kann man Romane schreiben, aber keine ordentliche Diskussion führen. Wenn eine Theorie nicht aufgrund von Befunden, Belegen o.ä. nachzuvollziehen ist, dann ist es keine. Dann ist es einfach nur Fantasie


Zitat:
Nette Aussage, wirklich. Und nur weil es keiner, wirklich keiner weiß, kann man dann nicht von der Annahme oder von der reinen Logik her ausgehen, dass es nicht so wahr? Behaupte das Gegenteil und lege Beweise vor. Wird von mir hier auch verlangt.


hmmm ... erstema mußt du deine these beweisen

------------------------------------------------------------


Zitat:
echnaton regierte bis 1336 vuZ ... ramses II. aber erst ab 1279 vuZ und wurde 1303 vuZ geboren ... also 33 jahre später ... weiterhin kamen dazwischen noch 7 pharaonen an die macht ... und zwar -->> Meretaton ... Semenchkare ... Tutanchamun ... Aja  ... Haremhab ... Ramses I. und zu guter letzt der vater von Ramses II. nämlich Sethos I. ...
irgendwie passt bei dir alles zeitlich nicht zusammen ...


Zitat:
Mich würde interessieren, wie bei dir die Zeitaufstellung aussehen würde? Meine Errechnung ergab, das Echnaton / Mose in einem Alter von 104 Jahren in der Gegend des Berges Sinai gestorben sein muss.
Deswegen bin ich gerne offen, für neue Hinweisungen. Ich sage ja auch nicht, dass meine Berechnung 100 % korrekt ist.


wie ich schon ausführte stütz ich mich da auf die schnelle auf die fakten von manethos website ...
hier nochmals der link falls du ihn vorher übersehen haben solltest -->> Pharaonen 18. Dynastie ... www.manetho.de

------------------------------------------------------------


Zitat:
unser "freund" floh nicht in die wüste ... im gegentum ... er ging mit absicht dahin um seine "reine" aton geweihte stadt dort aufzubauen ...


Zitat:
Nur leider, leider kennen wir nicht die genauen Umstände,die am Ende der Regierung Echnatons herrschten. Wenn es in dem Land und auch in der Sonnenstadt Unruhen gegeben hatte, wer kann dann etwas gegen die These behaupten, dass der Pharao nicht in die Wüste geflüchtet ist ? *grübel* Und ich denke auch, dass er die Stadt bestimmt nicht freiwillig verlassen hat ...


vielleicht hat er die stadt ja verlassen weil er ... ums mal auf neudeutsch zu sagen ... den löffel abgegeben hatte ??

------------------------------------------------------------


Zitat:
und irgendwie isses komisch wie immer wieder irgendnen anderer pharao für bilblische märchen herhalten muß ..


Zitat:
Oh, hast du so wenig Phantasie? *staun*
Solche Aussagen sind mehr als unsachlich und ohne jedwede wissenschaftlich historische Auslegung. Aber trotzdem, die Bibel ist cool, voll von abgedrehten Stories. Und Ramses II. musste sehr wohl für biblische Märchen herhalten ... *pfeif*
Dies ist in der Tat laut Bibel belegbar. Les da mal nach. Das ist äußerst interessant.


des hat nix mit phantasie zu tun ...
ich kanns nur nicht leiden wenn die alten ägypter für solch quatsch mit soße mißbraucht werden ...
manchmal kommts mir so vor als würden solch ammenmärchen von irgendwelchen leuten bei den haaren herbeigezogen um in irgendner art und weise anerkennung oder vielleicht auch irgendwelchen profit zu erhaschen ... mit dem gedanken -->> die ollen ägypter können sich ja eh net dagegen wehren und das gegenteil beweisen ...

------------------------------------------------------------

soweit dazu von mir ... (dafür bin ich bestimmt schon bekannt )

übrigends ... ich liebe die sache mit dem
Zitat:
[ quote ]
... hehe

nixdestotrotz ... grüßle
« Letzte Änderung: 14.04.2004 um 19:35:24 von seth »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 18:36:30  Gehe zu Beitrag
merihor  
Gast - Themenstarter

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #24, Datum: 14.04.2004 um 19:53:50 »     


Zitat:
dazu sag ich ... ich mag nicht in der bibel lesen ... weil ich das für nen märchenbuch halte (christen mögen mir verzeihen ... aber das is meine ansicht von diesem "machwerk")


Nunja, da ist etwas wahres dran ... die Sache mit dem Märchenbuch. Für den Fall, das ich mich wiederhole: das ist ein echt tolles Buch mit abgedrehten Stories. Das hat schon unser Religionslehrer immer gesagt.  


Zitat:
ich glaub nextmal muß ich in klammern dazuschreiben ... wenn ich nen witz mach


Selten so gelacht. Vergiß es demnächst aber nicht.


Zitat:
lass das nicht den Iufaa sehen

Laut der "Wer ist wo" Anzeige, dürfte er es hier schon gesehen haben. Und so eine Aussage interessiert mich herzlich wenig. Er kann mir da sicherlich noch einiges dazu erzählen. Meinereiner ist sehr wissbegierig und das meine ich ernst.


Zitat:
hmmm ... soweit ich mich erinner wurden pharaonenmumien auch des öfteren aus ihren gräbern "exportiert" um deren "überleben" zu sichern ... vielleicht is des grab desterwegen leer ?


In der Tat kam es das öfteren in dem alten Ägypten vor. Selbst Persönlichkeiten in de Amarna Zeit hatten sich mehrere Gräber in bestimmten Zeitabräumen bauen lassen, um einmal zwei zu nennen: --->  Eje und Haremhab.  

Echnatons Grab ist leer, stimmt, gibt es denn auch den Beweis für ein weiteres Grab in Amarna? Da hätte ich gerne die genau Quellenangabe dazu. Denn das würde deine Aussagen mit dem Exportieren belegen ...


Zitat:
hmmm ... erstema mußt du deine these beweisen


Hmm, gut, dass du mir das noch einmal deutlich vor Augen führst. Das hätte ich glatt vergessen.


Zitat:
wie ich schon ausführte stütz ich mich da auf die schnelle auf die fakten von manethos website ...
hier nochmals der link falls du ihn vorher übersehen haben solltest -->


Das ist eine tolle Seite und dem Webmaster gehört meinen vollsten  Respekt ...


Zitat:
vielleicht hat er die stadt ja verlassen weil er ... ums mal auf neudeutsch zu sagen ... den löffel abgegeben hatte ??


Ich bleibe bei meiner Aussage, ohne den Fund des Leichnams bzw. Mumie kann niemand das Gegenteil behaupten.


Zitat:
des hat nix mit phantasie zu tun ...
ich kanns nur nicht leiden wenn die alten ägypter für solch quatsch mit soße mißbraucht werden ...
manchmal kommts mir so vor als würden solch ammenmärchen von irgendwelchen leuten bei den haaren herbeigezogen um in irgendner art und weise anerkennung oder vielleicht auch irgendwelchen profit zu erhaschen ... mit dem gedanken -->> die ollen ägypter können sich ja eh net dagegen wehren und das gegenteil beweisen ...


Nur um es einmal festzustellen: ich lasse mich hier nicht beleidigen und Mißbrauche auch nicht die alten Ägypter oder deren Kultur, für irgendwelche waghalsigen Theorien. Ich verehre dieses Volk, seine Kultur und seine Bewohner. Und was du darüber denken magst, was meine Einstellung zu der Sache ist, ist mir wirklich ziemlich egal ...

Und ich habe es nicht nötig, Anerkennung und oder Profit zu erhaschen, hast du schon mal das Wort Interesse gehört? Bei deiner Aussage vermute ich das mal nicht. Nur wahrscheinlich reagierst du so, weil du nicht vernünftig über ein Thema  diskutieren kannst ...
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 19:30:33  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #25, Datum: 14.04.2004 um 19:57:34 »     

Also - ich sage mal, Echnaton kann nicht Moses sein. Warum? Weil er nämlich nach Punt gegangen ist, um den Rest seines Lebens Weihrauch zu sammeln, und das liegt genau entgegensetzt zum Sinai.

Bitte beweist mir doch nun das Gegenteil

Gitta

PS: Damit wäre ich sogar recht nah an der Krauss-These (im weitesten Sinne)
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 19:30:33  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #26, Datum: 14.04.2004 um 20:05:54 »     

schon wieder ich ... nuja


Zitat:
Echnatons Grab ist leer, stimmt, gibt es denn auch den Beweis für ein weiteres Grab in Amarna? Da hätte ich gerne die genau Quellenangabe dazu. Denn das würde deine Aussagen mit dem Exportieren belegen ...


ich hab doch net behauptet das er in armana begraben is ...
als alternative biet ich das tal der täler an ... und gebe zu das ich nicht beweisen kann ...das echnaton auch dort irgendwo rumliegt

-----------------------------------------------------------


Zitat:
Nur um es einmal festzustellen: ich lasse mich hier nicht beleidigen und Mißbrauche auch nicht die alten Ägypter oder deren Kultur, für irgendwelche waghalsigen Theorien. Ich verehre dieses Volk, seine Kultur und seine Bewohner. Und was du darüber denken magst, was meine Einstellung zu der Sache ist, ist mir wirklich ziemlich egal ...

Und ich habe es nicht nötig, Anerkennung und oder Profit zu erhaschen, hast du schon mal das Wort Interesse gehört? Bei deiner Aussage vermute ich das mal nicht. Nur wahrscheinlich reagierst du so, weil du nicht vernünftig über ein Thema  diskutieren kannst ...


statement ...
sorry ... falls ichs falsch ausgedrück haben sollte ... ich mein nicht dich persönlich ... so wollt ichs nie schreiben ...
ich mein damit allgemein leutchens ... wie um vielleicht mal nen beispiel zu geben ... commander ercovan (wie auch immer der sich schreibt ... is mir schnuppe) ... die bücher mit unbewiesenen thesen zu füllen und damit geld zu verdienen ...
sowas meint ich damit ...
beleidigen wollt ich dich nich ... das liegt mir fern

zum stichwort interesse ... natürlich hab ich an diesen "meinen" ägyptern interesse ... wär ich sonst hier ? ... würd ich sonst dahin fliegen ?? ...

zum thema vernünftig ...
doch .. ich denk schon das ichs vernünftig diskutier ..vielleicht is dir sojemand wie ich noch nicht untergekommen ... ABER (jawoll des große ABER ) ... ich hab nen paar hinweise gegeben die deinen denkprozess n bissel beinflussen sollten ... naja egal ...

was mich freut das du nun meine art von humor (vielleicht nicht der feinste ... aber meiner ) verstanden hast

in diesem sinne wiederum ...grüßle
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 19:53:50  Gehe zu Beitrag
Apophis  maennlich
Member

  

Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #27, Datum: 14.04.2004 um 20:20:47 »   

Hallo Merihor,


Zitat:
Meine Errechnung ergab, das Echnaton / Mose in einem Alter von 104 Jahren in der Gegend des Berges Sinai gestorben sein muss.


Was hast Du wie errechnet? Ich will ja als praktizierender Ketzer nicht behaupten, dass ich bibelfest bin, aber lesen kann ich:

5. Buch Mose
34/1 Und Mose stieg von den Ebenen Moabs auf den Berg Nebo, den Gipfel des Pisga, der Jericho gegenüber[liegt].
34/5 Und Mose, der Knecht des HERRN, starb dort im Land Moab nach dem Wort des HERRN.
34/7 Mose aber war 120 Jahre alt, als er starb.

Wie kommst Du hier auf Sinai und 104 Jahre


Zitat:
Echnatons Grab ist leer, stimmt, gibt es denn auch den Beweis für ein weiteres Grab in Amarna?


Wenn wir hier schon am Spekulatius backen sind, der Kerl lag in KV55 und weil er 'nen Ödipuskomplex hatte, ließ er sich im Schrein der Teje bestatten.

@Gitta
Das war nachdem er aus Punt zurück kam, die Königin dort war ihm zu dick!  

Gruß
Apophis
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 19:30:33  Gehe zu Beitrag
Seqenenre  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #28, Datum: 15.04.2004 um 14:03:12 »     

Ihr habt alle unrecht (bis auf Gitta teilweise, denn das mit der dicken Königin in Punt stimmte zumindest). Vielmehr sind alle Ägypter, die nicht in ihren Gräbern aufgefunden wurden, in die Wüste gegangen, um dort das längste Gratis-Solariums-Sitin aller Zeiten zu veranstalten. Leider ist die Tontafel mit dem Guinness-Buch der Rekorde in der 1. Auflage zerbrochen (wie auch die Tafel mit den Geboten XI - XV nur ausschnittweise überliefert ist: Gebot XI: Du sollst niemanden im Internet verscheißern).

Grüßle an alle
> Antwort auf Beitrag vom: 14.04.2004 um 20:20:47  Gehe zu Beitrag
Echnaton  
Gast

  
Re: Echnaton = Moses ?  
« Antwort #29, Datum: 19.04.2004 um 02:18:52 »     

Hallo zusammen.  

Ich bin auf einen Artikel im Internet aufmerksam geworden,
der alles so wunderbar darlegt, woran ich gerade am Nachforschen bin und finde ihn sehr interessant.

Hier ist er:
War Moses ein Pharao - Ein Gespräch mit Jan Assman aus Anlass der Tutanchamun-Ausstellung in Basel.
« Letzte Änderung: 19.04.2004 um 08:03:27 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 15.04.2004 um 14:03:12  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB