Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 00:56:01


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Gottheit mit Schildkrötenkopf (19)
  Autor/in  Thema: Gottheit mit Schildkrötenkopf
Ti  weiblich
Member

  

Gottheit mit Schildkrötenkopf EA_50704BM_turtle_headed_god.jpg - 6,73 KB
« Datum: 30.04.2004 um 13:45:46 »   

Hallo zusammen,

im British Museum fand ich ein Ausstellungsstück, das mir besonders ins Auge fiel, da es die Gottheit in einer außergewöhnlichen Pose darstellt:
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #1, Datum: 30.04.2004 um 14:06:55 »   

Der Text dazu lautet übersetzt:

"schilkrötenköpfige Schutzfigur aus Holz, Theben, Ägypten, Ende der 18. Dynastie, ca. 1325 v.Chr.

Ein Wasser-Botschafter des Osiris

Die Ägypter glaubten, daß seltsame Wesen die dunklen unsichtbaren Reiche der Welt bewohnten. Von einigen glaubte man, daß sie Hindernisse waren, die der Verstorbene zu überwinden hatte, um das Reich des Osiris zu erreichen, den Ort des Urteils und den Zugang zum Leben nach dem Tode. Da die Schildkröte ein Wassertier ist, wurde sie mit der Unterwelt assoziiert und wurde daher als eine Kraft des Chaos gesehen.
(...)

Figuren wie diese, die in einem entsprechenden Kontext wie einem Grab oder in einem Amulett platziert werden, formen die unheilverkündende Drohung solcher Dämonen in eine schützende Kraft um. In einem königlichen Grab dienten sie wahrscheinlich dazu, dem König zu helfen und ihn auf seinem Weg in das Leben nach dem Tode zu beschützen."

Gitta hat einmal geschrieben, daß die Schildköte, genau wie die Schlange zu den Feinden des Re zählte.

Und ein Zitat von Michael Tilgner verdeutlicht das noch:


Zitat:
26. Ein Lied gegen den, der Weltlauf und Kult gefährdet. (...)
damit die Schildkröte nicht den Nil schlürfe
und die Gewässer austrocknen; ...


Hatte diese Schildkröte einen Namen?
Hatte sie einen festen Platz in der Amduat?
Gibt es eine Erklärung für die ungewöhnliche Pose?

Ich habe gelesen, daß die Pose eine Hinwenden zu einem potentiellen Aggressor darstellen soll. Ist das so?

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 13:45:46  Gehe zu Beitrag
chufu  weiblich
Moderatorin

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #2, Datum: 30.04.2004 um 14:39:52 »   

Hallo Ti,

Das Stück stammt evtl. aus KV 16 (Ramses I):

Zitat:
Belzoni entdeckte in der Grabkammer mehrere Holzstatuen, darunter zwei lebensgroße Figuren des Königs, welche sich heute im Britischen Museum befinden. Weitere Figuren stellten verschiedene, unübliche Schutzgötter oder andere Ritualfiguren dar, wie einen Mann mit Schildkrötenkopf und wieder andere mit Löwen-, Fuchs-, oder Affenkopf, sowie ein Kalb mit dem Kopf eines Nilpferdes.  ...

Quelle: www.kv5.de
Leider sonst keine weiteren Hinweise.

Schönes Wochenende, chufu.
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 14:06:55  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #3, Datum: 30.04.2004 um 14:44:24 »   

Hallo chufu,

danke für den Hinweis. Auf einer website wurde (allerdings ohne Quellenangabe) gemutmaßt, daß die Statue aus dem Grab Haremhabs stammt.

Dir und allen hier im Forum auch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 14:39:52  Gehe zu Beitrag
chufu  weiblich
Moderatorin

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #4, Datum: 30.04.2004 um 16:41:32 »   

Hallo Ti,

Kann ja sein, dass es verschiedene sind  

Manetho hat übrigens eine Zeichnung dazu auf seiner HP:
www.manetho.de

Bildbeschreibung: eine schildkrötenköpfige Gottkeit als Wächterfigur im Grab
---> Ups, manetho, da hat sich ja der kleine Fehlerteufel eingeschlichen!  

Liebe Grüße, chufu.
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 14:44:24  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #5, Datum: 30.04.2004 um 19:21:36 »   

Hallo chufu,

ich habe den Eindruck, daß es sich um zwei verschiedene Statuen handelt. Die bei manetho scheint nicht diese Oberkörperdrehung zu haben, wie sie bei der Statue im BM zu sehen ist. Der Blick (soweit man das von einer Schildkröte sagen kann  )scheint gerade über die Knie nach vorne zu gehen.

Gibt es denn noch mehr Darstellungen, in denen diese
Wendung des Oberkörpers gezeigt wird?

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 16:41:32  Gehe zu Beitrag
Semirames  
Gast

  
Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #6, Datum: 30.04.2004 um 21:18:40 »     

Pardon, der Link funktioniert nicht,   ich versuche es noch einmal bitte hier

Mit freundlichem Gruß Semirames
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 21:03:02  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #7, Datum: 01.05.2004 um 11:39:23 »   

Hallo Semirames,

Danke für den link.   War außerordentlich informativ. Vor allem auch die eingestellten Bibliographien und Quellenangaben. Ich muß mal schauen, ob ich etwas davon über die Fernausleihe meiner Bücherei ordern kann. Oder weißt Du zufällig, ob etwas davon auch als e-books erhältlich ist? (vielleicht gerade die Periodika?)

Liebe Grüße Ti

PS: mein Französisch ist ausgesprochen (und ich meine das in jeder Bedeutung des Wortes ) lausig; Es reicht gerade, um mal einen Kaffee zu bestellen, ohne Angst haben zu müssen, daß der Kellner mit Froschlaich o.ä. wiederkommt. Zum Glück gab es ja noch genug Verweise auf deutsch- bzw. englischsprachige Literatur.
« Letzte Änderung: 01.05.2004 um 11:43:27 von Ti »
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 21:18:40  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #8, Datum: 01.05.2004 um 11:47:25 »   

Hi Ti,

es handelt sich nicht um eine Gotheit, sondern um einen Dämon. Seit Beginn des NR (19. Dyn.) wird die Schildkröte - häufig zusammen mit dem Nilpferd - als Verkörperung des Bösen dargestellt, dass zu Harpunieren ist (vgl. die Nilpferdjagdszenen in den Gräbern des NR; Vernichtungsritual). Zu dieser Zeit wird die Schildkröte auch mit Apophis gleichgesetzt (identifiziert).
Die Figur, bei der der Kopf eines Mannes komplett durch den Körper einer Schildkröte ersetzt ist, dürfte als apotropäische Figur verwendet worden sein. Derartige Dämonen finden sich als "Schildkröten-gesichtige" in den Sargtexten des MR, im NR werden sie als "Fresser von Schmutz/Dreck/Unflat" bezeichnet.

Hemmungslos abgeschrieben aus dem LÄ.

Iufaa
« Letzte Änderung: 01.05.2004 um 11:48:16 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 30.04.2004 um 13:45:46  Gehe zu Beitrag
Semirames  
Gast

  
Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #9, Datum: 01.05.2004 um 23:46:22 »     

@ Ti ...  

Es freut mich, wenn der Link ein klein wenig geholfen hat.

Zu deiner Frage:

Zitat:
...Oder weißt Du zufällig, ob etwas davon auch als e-books erhältlich ist? (vielleicht gerade die Periodika?)...


Nein, leider ist mir dazu nichts bekannt.  

Mit freundlichen Grüßen
Semirames
> Antwort auf Beitrag vom: 01.05.2004 um 11:47:25  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #10, Datum: 02.05.2004 um 07:49:39 »   

Hallo Iufaa,

danke! Gibt es denn auch einen HInweis auf die Oberkörperdreung? Ich habe jetzt zwei einander widersprechende Theorien dazu gehört: Die eine besagt, daß der schildkrötenköpfige Dämon im Grab (z.B.) zu einer Art Schutzfigur wird und die Wendung als Drehung zu einem Angreifer gewertet werden kann, um ihn zu vertreiben. Die andere Erklärung bleibt beim Dämon, der sich aus Angst vor den Mächten Osiris oder Res (?) abwendet. Gibt es dazu etwas Schlüssiges?

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 01.05.2004 um 11:47:25  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #11, Datum: 02.05.2004 um 10:14:52 »   

Hi Ti,

ich sagte doch, der hat eine "apotropäische" (=schützende) Funktion, das heißt er wendet hier dem Kop dem Unrat zu. Die Wendung düfte genauso zu interpretieren sein, wie die erhobene Hand des Min oder des Bes u.a..

Iufaa
« Letzte Änderung: 02.05.2004 um 20:18:04 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2004 um 07:49:39  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #12, Datum: 02.05.2004 um 11:21:51 »   

Hi,

unser lieber Seth_01 bezweifelte in einer KM, dass es sich um eine Schildkröte handeln würde. Hier dazu vom Britischen Museum die Vergrößerung des Kopfes:


und die Seite mit der Beschreibung dazu: British Museum - Compass Search
In das Suchfeld Turtle einegeben und im Suchergebnis das zweite Bild oben anklicken.

Iufaa
« Letzte Änderung: 02.05.2004 um 13:16:06 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2004 um 10:14:52  Gehe zu Beitrag
Semirames  
Gast

  
Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #13, Datum: 02.05.2004 um 12:30:11 »     

Halo,Iufaa ...

Da dieses Thema auch meine Neugier geweckt hat, wollte ich mich gleich einmal "schlau" machen ...

   ... ist die "Botschaft" mit Geheimtinte verfasst oder kann es vielleicht sein, dass der Link nicht funktioniert?  


Mit freundlichem Gruß
Semirames
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2004 um 11:21:51  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Gottheit mit Schildkrötenkopf 
« Antwort #14, Datum: 02.05.2004 um 12:36:11 »   

Hallo Semirames,

der Link funktioniert tatsächlich nicht   jetzt schon

Aber die Beschreibung, auf die Iufaa verwies kannst du hier im Zitat nachlesen:


Zitat:
Turtle-headed protective wooden figure

From a royal tomb in the Valley of the Kings, Thebes, Egypt
End of the 18th Dynasty, around 1325 BC

A watery messenger of Osiris

Strange creatures were thought to inhabit the dark and unseen realms of the world. Some were thought to be among the obstacles that the deceased must negotiate in order to reach the Mansion of Osiris, the place of judgement and entry to the Afterlife. Being an aquatic animal, the turtle was associated with the Underworld and so was seen as one of the forces of chaos.

This figure, like other figures of demons and the demons depicted in the Book of the Dead, has a human body and the head of a dangerous animal. As on representations of animal-headed gods, a divine wig has been used to mask the juncture between animal and human. Figures like this, placed in a context such as a tomb or an amulet, transformed the malevolent threat of such demons into protective power. Placed in royal burials, they were probably intended to help and protect the king on his journey to the Afterlife.

Height: 37.2 cm

Acquired in 1912

EA 50704

On loan to the exhibition 'Eternal Egypt: Masterworks of Ancient Art from the British Museum', at the Royal Ontario Museum, Toronto (28 February - 6 June 2004)

S. Quirke and A.J. Spencer, The British Museum book of ancient Egypt (London, The British Museum Press, 1992), fig. 78

E.R. Russmann, Eternal Egypt: masterworks of ancient art from the British Museum (University of California Press, 2001), pp. 160-61


und Ti hat ja weiter oben schon die Übersetzung ins deutsche gebracht:
Zitat:
Der Text dazu lautet übersetzt:

"schilkrötenköpfige Schutzfigur aus Holz, Theben, Ägypten, Ende der 18. Dynastie, ca. 1325 v.Chr.

Ein Wasser-Botschafter des Osiris

Die Ägypter glaubten, daß seltsame Wesen die dunklen unsichtbaren Reiche der Welt bewohnten. Von einigen glaubte man, daß sie Hindernisse waren, die der Verstorbene zu überwinden hatte, um das Reich des Osiris zu erreichen, den Ort des Urteils und den Zugang zum Leben nach dem Tode. Da die Schildkröte ein Wassertier ist, wurde sie mit der Unterwelt assoziiert und wurde daher als eine Kraft des Chaos gesehen.
(...)

Figuren wie diese, die in einem entsprechenden Kontext wie einem Grab oder in einem Amulett platziert werden, formen die unheilverkündende Drohung solcher Dämonen in eine schützende Kraft um. In einem königlichen Grab dienten sie wahrscheinlich dazu, dem König zu helfen und ihn auf seinem Weg in das Leben nach dem Tode zu beschützen."


« Letzte Änderung: 02.05.2004 um 13:30:40 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.05.2004 um 12:30:11  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB