Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 11:20:41


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Djed-Pfeiler (28)
  Autor/in  Thema: Djed-Pfeiler
Seqenenre  
Gast

  
Djed-Pfeiler DjedCnv0439.jpg - 235,70 KB
« Datum: 17.06.2004 um 13:49:36 »     

Unter anderem paßt's ja auch zur Götterwelt, das Thema kann aber auch in andere Sparten einsortiert werden...

Neulich im Louvre ist mir der Djed-Pfeiler im Anhang (ein Amulett) ins Auge gesprungen (hoffentlich klappt's mit dem Bild...). Gemeint ist der 2. von Links. Nun kenne ich zwar haufenweise Djeds, mit Verzierungen und ohne, aber sie haben immer nur 4 Querbalken. Kennt einer andere Beispiele, weiß jemand, ob es sich nur um einen zufälligen Fehler handelt oder steckt irgendeine Bedeutung dahinter?
Semirames  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #1, Datum: 17.06.2004 um 19:39:43 »     

Zu dem Djetpfeiler kann ich leider nichts beitragen, aber mich intessieren die beiden rechten Amulette in der oberen Reihe ... was stellen sie dar oder was symbolisieren sie? Ich denke, es sind Ra- oder Udjataugen, wie die gesammte Reihe vermuten läßt, aber in dieser Form dargestellt habe ich sie noch nie gesehen. (?)

Viele Grüße von Semirames
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 13:49:36  Gehe zu Beitrag
Schepenupet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #2, Datum: 17.06.2004 um 19:59:19 »     

Ja, sieht für mich auch nach einer sehr seltsamen Anordnung der Udjat-Augen aus. 4 Stück soweit ich seh, axial und spiegelbildlich angeordnet. oder?
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 19:43:59  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #3, Datum: 17.06.2004 um 20:25:46 »     

Vielleicht die vier Himmelsrichtungen?
So zu sagen, als "Rundumschutz" (vor bösen Einflüssen) nach allen Seiten ?
« Letzte Änderung: 17.06.2004 um 20:29:37 von Amunet »
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 19:59:19  Gehe zu Beitrag
Sereck  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #4, Datum: 17.06.2004 um 22:54:13 »     

hallo allerseits!

zu den udjats!
es könnte sich dabei um,in bestimmten priesterlichen kasten,verwendete symbolik handeln die normalerweise(im alten ägypten)nicht frei zugänglich war!

ich gebe aber zu das ich mir nicht sicher bin!
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 20:25:46  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #5, Datum: 17.06.2004 um 23:29:38 »   

Hi,

diese Udjat-Augen sind sehr beliebt in der Spätzeit, und es gibt auch Beispiele wo acht oder 16 zusammengestellt sind.



Petrie Museum

Keine Ahnung was dahintersteckt, aber es sieht so aus, dass das nach dem Motto ging: doppelt, oder vierfach, oder achtfach, oder ... hält besser.

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 22:54:13  Gehe zu Beitrag
Thomas_  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #6, Datum: 18.06.2004 um 10:41:45 »     

Hallo Seqenenre,

sehr interessant, obwohl ich auch davor gestanden hatte ist mir der "Fünfer" nicht aufgefallen. Meiner Meinung nach wohl ein "Fehldruck", denn selbst bei spielerischen Abbildungen wie dem bekannten Fayencefliesen-Bogen in der Djoser-Pyramide (C. Tietze, Die Pyramide, S.23, 1999; Ausst.-katalog) oder im Mobiliar (Djed1) u. (Djed2) (ebenfalls Louvre) sind es immer 4 Ebenen.
Dein obiges Stück dürfte also großen Sammlerwert haben.

Gruß Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 17.06.2004 um 13:49:36  Gehe zu Beitrag
Seqenenre  
Gast - Themenstarter

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #7, Datum: 18.06.2004 um 13:56:40 »     

@Thomas_:

Zitat:
Dein obiges Stück dürfte also großen Sammlerwert haben

Daß das Teil einen hohen Sammlerwert hat, glaube ich auch. Allerdings: schön wär's, wenn das auch tatsächlich mein Stück wäre, doch die im Louvre wollten mich den Pfeiler leider nicht mitnehmen lassen. Unfair, nicht wahr...?
Einen echten (museumsgeprüft) "normalen" aus der Spätzeit habe ich jedoch seit Jahren um den Hals baumeln, das Gegenstück trägt meine Frau seit unserer Verlobung. Auch ganz nett...
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 10:41:45  Gehe zu Beitrag
Schepenupet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #8, Datum: 18.06.2004 um 19:29:56 »     

HI!

War heute wieder im Kunsthistorischen Museum in Wien.
Auch wir haben so zwei 4er - Udjats. Einmal werden sie horizontal von zwei spiegelbildlichen Lotusstengel getrennt mit einem Quadrat dazwischen, einmal von zwei Papyrusstengel mit einer Rosette in der Mitte.

Auch Carol Andrews - Amulets of ancient Egypt (Pl. 46) bildet so ein Exemplar ab.

Leider, unsere Djeds sind auch alle nur mit 4 Ebenen....

Bei den Udjat - Augen hab ich auch zuerst an die 4 Himmelsrichtungen denken müssen.... wie war das mit den Priester? und spezieller Lehre?
« Letzte Änderung: 18.06.2004 um 19:31:07 von Schepenupet »
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 13:56:40  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #9, Datum: 18.06.2004 um 20:18:16 »     

Hmm, ... man könnte fast den Schluß ziehen, es hat in beiden Fällen (Djet und Udjat) was mit der Zahl 4 zu tun ( 8 oder 16, wie Udimu schreibt ... ). Symetrie? Spezielle Lehre? Sybolik? ... Zufall?

"gespannte"   Grüße von Amunett

Im Altertum wurden die Zahlen als geistige Qualitäten, im alten Ägypten sogar als göttliche Wesenheiten empfunden, die der Erde und dem Kosmos als ordnende und strukturierende Kräfte zugrunde liegen.Die Pythagoräer nannten die Vier die Welt, denn sie ist die Zahl der heutigen Erde: Sie besteht aus vier Elementen, wird von vier Himmelsrichtungen umschlossen und von vier Jahreszeiten belebt ...

« Letzte Änderung: 19.06.2004 um 00:32:02 von Amunet »
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 19:29:56  Gehe zu Beitrag
Ti  weiblich
Member

  

Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #10, Datum: 19.06.2004 um 10:51:22 »   

Wobei die Ägypter nur drei Jahreszeiten unterschieden:
Achet - Jahreszeit der Überschwemmung
Peret - Jahreszeit der Aussaat, des "Hervorkommens"
Schemu - Jahreszeit der Ernte, Hitze

Dazu kamen "heriu-renpet", die Epagomene, d.h. die fünf "zusätzlichen Tage des Jahres, die aber kaum den Charakter einer eigenen Jahreszeit besessen haben.

Liebe Grüße Ti
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2004 um 20:18:16  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #11, Datum: 19.06.2004 um 20:26:59 »     

Pardon, dass die a. Ä. "nur" drei Jahreszeiten hatten, ist mir natürlich bekannt. Aber trotzdem danke für den Hinweis.  

Die mit den 4 Jahreszeiten waren ja auch die Pythagoräer  ...   ... und auch nur als Beispiel gemeint ... zugegeben nicht auf die a. Ä. zutreffend.

Da die a. Ä. ja für ihr "symbolhaftes Denken" bekannt sind, kam mir in diesem Zusammenhang der Gedanke, dass es vielleicht auch hier eine "tiefere Bedeutung" haben könnte.
( Z. B. drei gleiche Zeichen - Striche, Punkte, Figuren, oder wie auch immer, weisen oft auf den Plural hin.)

Francesco Tiradritti weist u. a.  bei der Beschreibung des abgebildeten Ostrakons (Zeichnung) aus der 19./20. Dynastie darauf hin.



Es grüßt Amunett


« Letzte Änderung: 19.06.2004 um 20:31:14 von Amunet »
> Antwort auf Beitrag vom: 19.06.2004 um 10:51:22  Gehe zu Beitrag
Charly  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #12, Datum: 21.06.2004 um 13:18:51 »     

Bei den Djed-Pfeiler mit 5 Querbalcken handelt es sich sicher nicht um ein Fehldruck. Ich kenne einige andere Beispiele (nicht viele). Eine Erklarung für diese abweichenden Formen (es gibt auch Djed-Pfeiler mit nur 3 Querbalken) gibt es leider (noch) nicht.

DAS Handbuch für Ägyptische Amulette:
C. Müller-Winkler, "Die Ägyptische Object-Amulette", Orbis Biblicus et Orientalis, Series Archaeologica 5, Freiburg 1987.
> Antwort auf Beitrag vom: 19.06.2004 um 20:26:59  Gehe zu Beitrag
Anubis  maennlich
Member

  

Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #13, Datum: 21.06.2004 um 13:22:37 »   

Das sieht mir nach ner Städtepartnerschaft mit Bremen aus, das Bild mit der Katze und dem mehrfachen zweibeinigen "Grillgut"
> Antwort auf Beitrag vom: 19.06.2004 um 20:26:59  Gehe zu Beitrag
Amunet  
Gast

  
Re: Djed-Pfeiler 
« Antwort #14, Datum: 21.06.2004 um 16:45:14 »     

Hi, Anubis   ... jo, schade, dass ich das Orginalbild wegen des dicken schweren Buches (Die Schatzkammer Ägyptens) nicht unter den Scanner kriege ... (darum nur die Zeichnung) vielleicht wäre ja noch zu erkennen wo die Fete steigt ...  

Es grüßt ...
Amunett
« Letzte Änderung: 21.06.2004 um 16:46:35 von Amunet »
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2004 um 13:22:37  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB