Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 00:57:01


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Qadesh (12)
  Autor/in  Thema: Qadesh
Haremhab  maennlich
Member

  

Qadesh Min_Qadesh_reshpu.jpg - 253,44 KB
« Datum: 27.07.2004 um 18:07:14 »   

Hallo!

Ich habe das beigefügte Foto im Museum Wien aufgenommen. Die ziemlich kleine Stele war nicht beschriftet. Ich habe dann (wie üblich ) Naunakhte um Hilfe gebeten und wir haben dann rumgerätselt, wer denn nun da dargestellt ist und aus welcher Zeit die Stele wohl stammen wird..

Nun haben wir die Lösung gefunden. Und die wollte ich Euch nicht vorenthalten, da es sich wohl wirklich um eine selten dargestellte weibliche Gottheit  - zudem in dieser Ansicht) handelt (jedenfalls für die Nicht-Profis). Und damit auch Iufaa zufrieden ist , habe ich gleich die von Naunakhte mitgeteilte Fundstelle dazugepackt.

Im Zentrum des Reliefs steht die Göttin Quadesh. Sie war eine wenig bedeutungsvolle weibliche Gottheit syrischen Ursprungs, die während der achtzehnten Dynastie importiert wurde, als ägyptische Könige ihr Reich entlang der Mittelmeerküste über die ganze Region des mittleren Ostens erweiterten. In Ägypten wurde sie überwiegend nackt oder mit durchsichtigem Gewand dargestellt. Sie wurde häufiger in Theben-West gefunden.

Auf der Stele wird sie begleitet von Min und dem syrischen Kriegs- und Donnergott Reshpu (Reschef).

Und hier kommt die Bezeichnung im LÄ:
Wien 1012;Qadesch mit Min und Reschef
Literatur: v. Bergmann in RecTrav 7/1886, S. 190 f.

Den Aufsatz (?) suchen Naunakhte und ich allerdings noch.


Gruß

Haremhab
« Letzte Änderung: 27.07.2004 um 18:09:41 von Haremhab »
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Qadesh stele__des_qeh.jpg - 117,83 KB
« Antwort #1, Datum: 27.07.2004 um 18:32:45 »   

Wo sucht ihr bloss immer rum  

Stele des Handwerkers Qeh aus Seir el-Medina (unten) aus:

Wilkinson "The Complete Gods and Goddesses of Ancient Egypt", S. 164, unter dem Stichwort "Qadesh".

Iufaa
« Letzte Änderung: 27.07.2004 um 20:12:20 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 18:07:14  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Qadesh 
« Antwort #2, Datum: 27.07.2004 um 18:57:51 »   

Hallo Iufaa!

Typisch, mit Fremdsprachen strunzen!

Auf wessen Rat hatte ich mir wohl die deutsche Ausgabe gekauft?   Und habe ich da wohl nachgesehen? Und habe ich da wohl nichts gefunden?

Und warum? Weil in der deutschen Übersetzung die liebliche Göttin mit "K" geschrieben wird und ich natürlich (?) unter "Q" nachgesehen hatte. Und hatte mir nicht mal ein gewisser Iufaa gesagt, dass die deutsche und englische Schreibweise von Göttern ein Problem sei und es auch keine "Umsteighilfen" gibt?

So ist das, wenn man aus dem Rathaus kommt, ist man meistens schlauer!

Übrigens steht die Beschreibung auch im deutschen Text auf Seite 164!

Nix für ungut und einen schönen Abend wünsche ich.

Haremhab

Aber die Fundstelle nach den Angaben von Naunakhte haben wir immer noch nicht im Langtext.
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 18:32:45  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Qadesh 
« Antwort #3, Datum: 27.07.2004 um 19:39:07 »   

Ich korrigiere meine Empfehlung:

bitte die engl. Ausgabe zum Suchen kaufen, und

die deutsche zum Lesen

Hast Du keine Fremdsprachenkorrespondentin zur Hand, die Dir auf dem Wege der Amtshilfe unter die Arme greifen kann? Aber bitte nicht umgekehrt.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 18:57:51  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Qadesh 
« Antwort #4, Datum: 27.07.2004 um 20:05:54 »   

Hallo, Haremhab,

wie wär's mit einem Blick ins AEB?

Bergmann, Ernst von: Inschriftliche Denkmäler der Sammlung ägyptischer Alterthümer des österr. Kaiserhauses. - In: RecTrav 7 (1886) 177-196; 9 (1887) 32-63; 12 (1892) 1-23


RecTrav = Recueil de travaux relatifs à la philologie et à l'archéologie égyptiennes et assyriennes / Institut Français d'Archéologie Orientale du Caire .- Paris ; 4º
1 (1870) - 40 (1923)

So, jetzt noch eine gutsortierte Leihbibliothek in der Nähe!

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 18:57:51  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Qadesh 
« Antwort #5, Datum: 27.07.2004 um 20:08:34 »   

Danke Michael,

es ging nicht um die Auflösung der Literaturangabe, sondern nur das wir heute mittag den Artikel nicht greifbar hatten.  

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 20:05:54  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Qadesh 
« Antwort #6, Datum: 27.07.2004 um 20:11:20 »     

Nachstehend ein Auszug aus dem Kunstwerk des Monats Januar 2003 des Ägyptischen Museums Berlin:

Neben Krieg und Heilung wurden Astarte auch Liebe, Fruchtbarkeit und Erotik als Wirkungsbereich zugeschrieben. Zusammen mit ihrer Schwester Anat wurde sie als erotische Göttin in Ägytpen in einer besonderen Form verehrt. Unter der Bezeichnung Qudschu (= „Heilige") erscheint sie meist nackt und in Vorderansicht auf einem Löwen stehend (Abb. 4). Aus ihren Hüften wachsen Schlangen und in ihren Händen hält sie Lilien oder Schlangen als Symbole der Erotik und Fruchtbarkeit.


Gitta
« Letzte Änderung: 27.07.2004 um 20:12:17 von Gitta »
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 20:05:54  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Qadesh 
« Antwort #7, Datum: 28.07.2004 um 10:33:30 »   

Hi,
ein Blick in unser Lexikon reicht manchmal auch!

sema
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2004 um 19:39:07  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Qadesh 
« Antwort #8, Datum: 28.07.2004 um 11:43:44 »   

Hallo Semataui,

beim Lexikon verwirrt aber die Schreibweise sehr. Einmal muß man wieder über K gehen um es zu finden, und dann steht da Qadschu (Gott) und nicht Göttin.

Wer sich also nicht durchs Lexikon lesen will, hat es nicht leicht.

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2004 um 10:33:30  Gehe zu Beitrag
Gast aus Wien  
Gast

  
Re: Qadesh 
« Antwort #9, Datum: 14.08.2004 um 18:53:36 »     

Wo steht denn das gute Stück  
Ist mir bis jetzt noch nicht aufgefallen......

(das wirft jetzt wohl ein bisschen ein blödes Bild auf mich oder   Dabei bin ich recht häufig im Museum, au! noch schlechter!   )
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2004 um 11:43:44  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Qadesh 
« Antwort #10, Datum: 15.08.2004 um 09:21:02 »   

@ Gast aus Wien!

Es ist wirklich sehr versteckt. Ich versuche es mal. Das gute Stück steht in einer Vitrine im zweiten oder dritten Nebenraum. Die Vitrine steht nach dem Eingang zum Nebenraum links. In der Vitrine stehen auch noch viele Kleinplastiken von Horus als Kind.

Ich hoffe, du kannst es jetzt besser finden. Die Stele ist viel schöner als auf meinem Bild.

Schönen Sonntag

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 14.08.2004 um 18:53:36  Gehe zu Beitrag
Gast aus Wien  
Gast

  
Re: Qadesh 
« Antwort #11, Datum: 16.08.2004 um 09:38:40 »     

Danke!
Bin die nächste Woche in Wien also schau ich gleich einmal nach! Ich schätz du meinst den "Götterraum" - liegen Tiermumien drin, oder
> Antwort auf Beitrag vom: 15.08.2004 um 09:21:02  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB