Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 18:34:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon (6)
  Autor/in  Thema: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon
El_Hakim  
Gast

  
die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon 
« Datum: 22.02.2008 um 17:29:13 »     

Welche Gottheiten repräsentierten in der ägyptischen Mythologie die Himmelsrichtungen Osten und Westen, wenn man Geb für den Norden und Sachmet für den Süden ansetzt?
El Hakim
snormi  weiblich
Member

  

Re: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon 
« Antwort #1, Datum: 22.02.2008 um 17:54:00 »   

Kannst du bitte mal erklären warum du Geb mit dem Norden und Sachmet mit dem Süden gleichsetzt?
> Antwort auf Beitrag vom: 22.02.2008 um 17:29:13  Gehe zu Beitrag
Ta-useret  
Member

  

Re: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon 
« Antwort #2, Datum: 23.02.2008 um 01:08:16 »   

Hallo El_Hakim,
sieh doch mal im Forum-Lexikon unter Horuskinder nach!
MfG Ta-useret.
> Antwort auf Beitrag vom: 22.02.2008 um 17:54:00  Gehe zu Beitrag
snormi  weiblich
Member

  

Re: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon 
« Antwort #3, Datum: 23.02.2008 um 09:57:27 »   

Hallo Ta-useret,

sicherlich gibt es einige Götter die für Himmelsrichtungen stehen. Neben den Horuskindern fällt einem auch meist spontan Hathor für den Westen ein, oder jmnt.

Er fragt aber Explizit nach Gegenstücken zu Geb und Sachmet, und mit diesen Göttern verbinde ich zumindest keine Himmelsrichtung.

Hier wäre eine Angabe seiner Quelle zu diesen Zuordnungen schon interessant.

Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 23.02.2008 um 01:08:16  Gehe zu Beitrag
El_Hakim  
Gast - Themenstarter

  
Re: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon 
« Antwort #4, Datum: 23.02.2008 um 13:49:46 »     

Es handelt sich hier um Analogien, die ich als Historiker (ohne großen ägyptologischen Background) für einen Aufsatz prüfe. Demzufolge gilt Geb als Personifikation der Erde,Sachmet u.a. als die Göttin mit dem Feueratem, bzw. der heißen Wüstenwinde (lt. Lurker,Manfred :Lexikon der Götter und Symbole der alten Ägypter), während in der Tat Wikipedia (Ägypt. Mythologie) Hathor u.a. als Himmelsgöttin des Westens beschreibt.
Im Vergleich dazu ordnet die keltische Mythologie die Erde dem Norden, das Feuer dem Süden zu. Ich weiß, daß die keltische Hallstattzeit mit der Spätzeit des pharaonischen Dritten Reiches zusammenfällt, wenngleich direkte Kontakte eher unwahrscheinlich und spekulativer Natur sein dürften, insofern mag die Analogie zwischen verschiedenen Pantheonen grober Unfug sein.
Andererseits denke ich, daß eine Population, die an Himmelsträger glaubte und die Himmelsrichtungen kannte,dafür auch irgendwelche Schutzgötter hatte.
Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 22.02.2008 um 17:54:00  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: die Himmelsrichtungen im äg. Pantheon LAe-HR.JPG - 266,33 KB
« Antwort #5, Datum: 23.02.2008 um 14:09:12 »   

Hi,

mir scheint, von diesen Analogien sollte man Abstand nehmen. Bevor ich das mühsam mit nur einem funktionierenden Arm zur Erklärung hier eintippe, anbei der Artikel zu den Himmelsrichunten aus dem LÄ II.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 23.02.2008 um 13:49:46  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB