Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 17:49:13


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Ägyptische Götterwelt (251)
   Ende der Tempelkulte (5)
  Autor/in  Thema: Ende der Tempelkulte
KGS  maennlich
Member

  

Ende der Tempelkulte 
« Datum: 27.07.2009 um 09:28:37 »   

Hallo zusammen,

mich interessiert, wann und wie die "offiziellen" Kulte in den Tempeln eingestellt wurden und was danach mit den Tempeln passierte.
Klar, das kann man sicher nicht pauschal für "die Tempel" beantworten, also präziser: Gibt es Untersuchungen zu einzelnen Tempeln, wann deren Benutzung für religiöse Zwecke eingestellt wurde, z.B. Karnak oder Theben (Luxor)? Was passierte danach? Unkontrollierter Verfall?
Kann mir jemand Literaturhinweise geben?
Bin für jeden Hinweis dankbar
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ende der Tempelkulte 
« Antwort #1, Datum: 27.07.2009 um 10:01:26 »   

Hallo KGS,

deine Fragen verlassen den Bereich der klassischen Ägyptologie und können, wie du bereits anmerktest, nicht pauschal beantwortet werden.

Nur für die Tempel auf Philae ist das Ende der "offiziellen Kulte" (wenn du damit die Verehrung der pharaonischen Götter meinst) überliefert.


Zitat:
Erst zwischen Mitte 535 und Ende 537 n. Chr. wurden die altägyptischen Kulte von Philae auf Anordnung von Justitian zwangsweise beendet. In die Tempelbauten von Philae wurden in der Folgezeit vier Kirchen eingebaut.

aus: LÄ IV, Philae sp. 1026
Dies wurde wohl von Prokopios überliefert.

Man geht davon aus, dass mit der Beendigung der alten Kulte in Philae der letzte altägyptische Tempel "geschlossen" wurde - doch wie das Zitat oben bereits angibt, ist Schließung der falsche Begriff. Die Tempelstätten wurden durch Einbauten koptischer Kirchen als religiöse Stätten weitergenutzt. Kaum ein ägyptischer Tempel ist frei von Hinweisen auf koptische Nutzung. Hier verweise ich nur auf die beiden von dir angesprochenen Tempel in Luxor. Der Säulensaal des Ach Menu in Karnak zeigt auf den Säulen noch die Abbildungen koptischer Heiliger. Auf dem Gelände des Luxortempels finden sich Reste wenigstens sechs koptischer Kirchen. Die zwischenzeitliche Verehrung der römischen Tetrarchen kann durchaus auch als teilweise religiöse Nutzung angesehen werden.

Somit ist ein definiertes Ende der religiösen Nutzung zeitlich weit von den Pharaonen entfernt und zugleich wohl nicht datierbar. Es ist anzunehmen dass es einen schleichenden Übergang von einer Nutzung der Anlage in die andere gab. Seltenst konvertierte eine Bevölkerung auf einen Schlag zu einer neuen Religion und widmete ihre Stätten dann zu einem Datum komplett um.

Gerade im Luxortempel sieht man die durchgehende Nutzung des Geländes als religiöse Stätte von pharaonischer Zeit bis heute. Steht doch im ersten Hof eine noch immer genutzte islamische Moschee.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2009 um 09:28:37  Gehe zu Beitrag
KGS  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Ende der Tempelkulte 
« Antwort #2, Datum: 27.07.2009 um 11:03:38 »   

Besten Dank,

gibt es noch andere Untersuchungen zu dem "schleichenden Übergang" zu koptisch/christlicher/muslimischer Nutzung außer dem Hinweis in LÄ?
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2009 um 10:01:26  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ende der Tempelkulte Coptic_Encyclopedia_5_Karnak_1991.pdf - 753,16 KB
« Antwort #3, Datum: 27.07.2009 um 11:28:04 »   

Das Zitat aus dem LÄ ist ein Hinweis auf eine ungefähr datierte Nutzungsänderung des Philaetempels, keine "Untersuchungen zu dem "schleichenden Übergang" zu koptisch/christlicher/muslimischer Nutzung".

Wie bereits erwähnt fällt diese Zeit nicht mehr in die "klass. Ägyptologie". Hier sind eher die christlichen Archäologen, die Koptologen oder Arabisten (?) zuständig.
Meine Literatur gibt zu dem Thema viel weniger her als ich mir wünschen würde. Monographische Untersuchungen fallen mir nicht ein. Man kann sich natürlich etwas aus Büchern wie Aziz S. Atiya: The Coptic Encyclopedia, 1991 zusammensuchen. Aus diesem Buch, Band 5, stammt auch der anhängende Abschnitt zum Karnaktempel.

Die frühe Ägyptologie muss sich den Vorwurf gefallen lassen, das Zeugnisse nachpharaonischer Epochen auf der Suche nach den Pharaonen ohne genauere Sichtung zerstört wurden. In Medinet Habu gab es eine große koptische Siedlung, deren umfangreichen Reste noch vor einigen Jahrzehnten vorhanden waren. Heute zeugt nur noch wenig davon. Eine genaue Publikation und Bearbeitung kenne ich dazu nicht.

Gruß
nauna  
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2009 um 11:03:38  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Ende der Tempelkulte 
« Antwort #4, Datum: 27.07.2009 um 13:37:00 »   

Hallo,

zu genau diesem Thema gibt es eine englischsprachige Dissertation: J. H. F. Dijkstra, Philae and the End of Ancient Egyptian Religion: A Regional Study of Religious Transformation, University of Groningen, 2005 (Review). Weiter unten in der Besprechung ist ein Link zur ursprünglichen Arbeit (3,7 MB).

Zitat:
various sources are analysed and comprehensively studied in order to give a picture of how ancient Egyptian religion and the ''new'' religion merged in daily life. The book is set up by these initial questions: "What happened to the cults at Philae in the Late Antiquity? And what was the role played by Christianity on the island? Was Philae an exceptional case?"


Viele Grüße,
MIchael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 27.07.2009 um 11:28:04  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB