Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 00:02:04


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Die Schrift (448)
   6. Stunde Amduat | Oberstes Register (1)
  Autor/in  Thema: 6. Stunde Amduat | Oberstes Register
thomas  maennlich
Member

  

6. Stunde Amduat | Oberstes Register 
« Datum: 15.08.2008 um 14:51:55 »   

Hallo,
ich habe mir zwecks Übung eine Passage aus der 6. Stunde des Amduat entnommen. Ich habe dazu zwei Bilder hinzugefügt, die einmal die komplette Wandpassage als Bild zeigen (Entnommen aus der CD: Pour la survie de Pharaon, Jean-Yves BARRÉ) und ein Ausschnitt von der Website: http://www.amduat-achilles.de/anfang.html – die die Übersetzung von Erik Hornung zeigt.

Hier die Reinschrift der Hieroglyphen:





Die Original Übersetzung von Erik Hornung lautet:
Dieser große Gott sagt:
«Leuchtender», hüte dein Bild!
(Du,) «Welche den Göttern Respekt gebietet»,
gebiete Respekt durch deine Kommandostäbe!
Verborgenheit sei euren Bildern,
Erleuchtung sei eurer Finsternis!
Möge sein (des Osiris) Leib atmen - das Fleisch, das ihr hütet! Ich ziehe an euch vorbei, in Frieden!

Hier meine Ausführung:

Hedschedschu, (ich) bewache dein (geheimes) Wesen
Turet-Netjeru, (ich) respektiere aufgrund deines Befehls
Imenet-Seschemut hat mir (in) ihrer Finsternis geleuchtet
(ihr alle) habt seinen Körper für mich atmen gelassen,
(jenes) Fleisch, das ihr bewacht
Ich gehe an euch vorbei in Frieden


DD-md.w jn nTr pn aA -> Dieser große Gott sagt:

HDDtw sAw sSm.w=k

Hedschedschu, (ich) bewache (oder: hüte) dein (geheimes) Wesen

Begründung:
HDDtw habe ich in den Lexikas von Rainer Hannig (ich habe Hannig Lexika 4 und 5) nicht gefunden.
Unter DZA 27.586.900 steht, das es sich um einen Gott im Amduat handelt, ergo möchte ich das nur in Klammern übersetzen und im Text phonetisch darstellen: Hedschedschtu (Steht in der Szene mit einem Lendenschurz).
Ich vermute aber mal, das hier in den Spalten ein Schreibfehler vorliegt, denn eigentlich müsste es HDD.w heißen, wie neben dieser Figur nochmals hochkant aufgeführt.
HDD.w = (HD = leuchten | HDD.w = redupliziert: leuchtend | im substantivischen Gebrauch: Leuchtender)

sAw Hannig Lexika 5 auf Seite 2076 (bewachen, hüten), Seite 2078 (hüte dich vor…).

sSm.w=k Auf Seite 2357 steht: Erscheinungsform der Götter, Wesen bzw. ein weiterer Eintrag mit Porträt, Bild. Dazu das TLÄ: Unter sSm versteht das Amduat wohl die Gestalt, die ein Gott oder anderes, heiliges Wesen in der Unterwelt annimmt, im Unterschied zu seiner eigentlichen, richtigen Gestalt. So eine Art "Geheimidentität"!


twr.t-nTr.w

Turet-Netjeru (respektiere die Götter)

Begründung:
twr.t-nTr.w habe ich verdammt lange analysiert, weil es aufgrund der Schreibweise wie Twr=T aussieht. Auf die Lösung kam ich erst, als ich mir auch die passende Abbildung zur 6. Stunde herangezogen habe. Auch das ist ein Name, nämlich von der Göttin, die neben dem Gott mit dem Lendenschurz steht. Steht auch hochkant daneben.
Somit möchte ich das wieder in Klammern übersetzen und im Text phonetisch darstellen. Es geht weiter mit:

twr(.t) m wD.w=T

(ich) respektiere aufgrund (kausal begründend) deines Befehls

Im Hannig Lexika 5 steht auf Seite 2661 twr: respektieren, Ehre erweisen. Auf Seite 2662 Twr(mit dem passenden Det.): Reinheit.

Seite 757 wD: befehlen, anbefehlen| überweisen | überantworten | übergeben, anvertrauen, zuweisen
Seite 760 wD: der Befehl

jmn.n.sSm.w=T

Imenen-Seschemut (verborgen ist dein Wesen)

Auch ein Name, wie im DZA 20.765.310 belegt: jmn = verbergen, verborgen sein | sSm=T = dein Wesen

HD.n kkw.w=sn

hat mir (in) ihrer Finsternis geleuchtet

Seite 1817 HD: weiß sein
Seite 1818 HD: leuchten, hell sein; beleuchten. HD.n möchte ich erweitern auf HD.n=j, weil ich hier glaube, das der Sprecher sich selbst mit einbezogen hat.
Seite 2582 kkw: Finsternis, Dunkel, Dunkelheit

srq.n Ha.w=f iwf sA.w=tn

(ihr alle) habt seinen Körper für mich atmen gelassen, (jenes) Fleisch, das ihr bewacht

srq: atmen lassen, atmen, öffnen. Auch hier glaube ich, das der Sprecher sich selbst mit eingebracht hat, also: srq.n=j
Ha.w: Körper, Leib, Fleisch, Selbst
iwf: Fleisch, Körper

wj apj=j Hr Tn m-Htp

ich gehe an euch vorbei in Frieden

Uff! Zum Schluss noch die Grammatik, die ich angewendete habe:

Zitat:
Wolfgang Schenkel, Tübinger Einführung in die klassisch ägyptische Sprache und Schrift
Seite 324, 9.2.1 Die Rang-IV-Erweiterung: Substantivisches Topic
a) die Rang-IV-Erweiterung ist ein substantivisches Topic. Sie besteht aus einem substantivischen Ausdruck, der aus dem Satzkern ausgegliedert wird und im allgemeinen im Satzkern durch ein resumptives Pronomen, ein Adverb oder ein sinnentsprechendes Element wieder aufgenommen wird. (Literatur: Junge, Syntax, Seite 38-41 (§§4.1.2-4.1.3); DORET; Noun + sDm.f)
b) Typischerweise steht die Rang-IV-Erweiterung, wenn das Substantiv, das Topic sein soll, nicht als erstes Element im Satzkern stehen kann.
Beispiel Perfekt: bjk aX=f Hna Sms.(w)=f -> Der Falke: Er flog mit seinem Gefolge davon


Wie immer, Bitte ich um Eure geschätzte Meinung…

Gruss
thosch40
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB