Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 18:12:32


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar (41)
  Autor/in  Thema: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #30, Datum: 20.05.2005 um 10:52:57 »   

Mich interessiert der Wortlaut Anchesenamun, aus dem
auf einen Mord an Tutanchamun geschlossen werden darf.
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2005 um 10:24:58  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #31, Datum: 20.05.2005 um 15:36:16 »     

"Mord" macht sich einfach besser als "vom Wagen gefallen".
An den Fernsehbeitrag der beiden FBIler kann ich mich aus grauer Vergangenheit dunkel erinnern. - War wohl eher für das amerikanische Publikum gedacht.
Letztendlich ist die "wahre" Todesursache aber recht unbedeutend für den Lauf der Geschichte ...
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2005 um 10:24:58  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #32, Datum: 20.05.2005 um 18:09:17 »   

Wird Eje bislang als Usurpator betrachtet ?

Geistsucher
> Antwort auf Beitrag vom: 20.05.2005 um 15:36:16  Gehe zu Beitrag
Tobster  
Gast

  
Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #33, Datum: 21.05.2005 um 12:26:40 »     

ich bin nur der Meinung, dass solche "Verschwörungstheorien" einfach nicht zu diskutieren sind... man sollte sich doch auf handfeste Wissenschaft berufen und die Phantasie nicht zu weit schweifen lassen... oder nicht?
> Antwort auf Beitrag vom: 19.05.2005 um 23:21:15  Gehe zu Beitrag
Geistsucher  maennlich
Member

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #34, Datum: 22.05.2005 um 17:34:42 »   

Ich entdeckte gerade im "Veilchen-Forum" (Iufaa)
ein ...

Zitat:
Ich habe gerade ein wenig bei einer englischsprachigen Ägypten-Newsgroup herumgestöbert und bin dabei auf Detailinformationen zu Tuts Verletzung gestoßen, die wohl neueren Datums sein müssen und in einer National Geographic Doku eingehend erläutert wurden.

Demnach starb Tutanchamun mit hoher Wahrscheinlichkeit an Wundbrand, ausgelöst durch die hier bereits zu Genüge diskutierte Beinverletzung. Um die Bruchstelle herum konnte beim CT-Scan das Vorhandensein von abgestorbenem Gewebe und Knochenmaterial festgestellt werden, woraus die verantwortlichen Forscher wohl die Todesursache ableiten konnten.
Zunächst war die Wunde wohl lediglich stark angeschwollen und zeigte eine tiefrote Färbung, später wurde sie wohl gefühllos und das betroffene Gewebe starb ab und färbte sich schwarz. Wahrscheinlich litt Tutanchamun auch an Fieber und starken Schmerzen um die betroffene Geweberegion herum.
Besonders interessant fand ich die Tatsache, dass die gesamte Kniescheibe des linken (?) Beines bei Tuts Unfall (wie auch immer dieser nun geartet war) "abhanden" gekommen zu sein scheint.
(22.5. von 'Räuberbraut')
> Antwort auf Beitrag vom: 21.05.2005 um 12:26:40  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #35, Datum: 22.05.2005 um 18:01:48 »   

Vergiss das mal.

In diesen News-Groups steht in der Regel ziemlich viel Unsinn, ohne die Originalbefunde kann das jede Spekulation laufen. Die 2. Teil der Textes ist eine einfache Befundbeschreibung, wie so eine Entzündung abläuft, die hat nix mit Tut und der CT-Untersuchung zu tun.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 22.05.2005 um 17:34:42  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #36, Datum: 22.05.2005 um 20:35:35 »     

Vielleicht nochmal zur Erinnerung:

Zu den Ergebnisses der CT-Untersuchung gibt es den detaillierten Bericht in einer Pressemitteilung des SCA (in englischer Sprache). Einen Artikel mit der - wie ich hoffe, einigermaßen korrekten - deutschen Übersetzung gibts im Ä-Blatt.

Ich stimme Iufaa zu: was jetzt dazu noch veröffentlicht wird, sind sicher nichts weiter als spekulative Interpretationen (gewürzt mit Phantasie), die weniger der Wahrheitsfindung dienen als dem Gelderwerb.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 22.05.2005 um 18:01:48  Gehe zu Beitrag
Tutanchamun (Gast)  
Gast

  
Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #37, Datum: 23.10.2005 um 16:27:12 »     

Hallo,

die ganzen Spekulationen um Tutanchamuns Tod (und immer wieder neue wissenschaftliche Erkentnisse) führen doch letztendlich immer wieer auf die ein und selbe Frage zurück: "Wurde Tutanchamun nun umgebracht oder nicht?" Ich finde, soweit wir Heute auch die Möglichkeit haben die Vorgänge zu rekonstruieren, so sollten wir doch auch nicht vergessen unter welchen Umständen Tutanchamun starb:

Er war zum Zeitpunkt der Thronbesteigung gerade mal 8 Jahre alt. Viel zu jung, und viel zu unerfahren um zu regieren. Und das Eje in wirklichkeit (sozusagen heimlich) schon zu diesem Zeitpunkt innoffiziell regierte, das ist doch auch nicht abzustreiten. Doch da stellt sich mir die Frage, ob Eje einfach so auf die Macht verzichtet hätte. Denn auch er wusste, das Tutanchamun eines Tages auf eigenen Beinen stehen würde. Warum also auf die Macht verzichten? So liegt es doch sehr nahe, das Eje an Tutanchamus Tod nicht unbedingt unbeteiligt war. Natürlich sind das alles nur Spekulationen. Doch um sich einer Wahrheit anzunäheren -so finde ich- sollte man zunächst das in Betracht ziehen was am wahrscheinlichsten ist oder??

Bin Schüler eines Gymnasiums und neu in diesem Forum. Ich interessiere mich schon seit längerem für Ägyptologie und speziell für dieses Thema. Über eine Antwort würde ich mich freuen  
> Antwort auf Beitrag vom: 22.05.2005 um 20:35:35  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #38, Datum: 23.10.2005 um 17:53:24 »   

Hi Tutanchamun,


Zitat:
Bin Schüler eines Gymnasiums ...
dann solltest Du aber auch schon wissen, dass Spekulationen ohne Belege Spekulationen bleiben - und die diskutieren wir hier nur mit äußersten Vorbehalten.

Alles, was Du zu Eje äußerst, sind Unterstellungen Deinerseits, nichts davon ist ägyptologisch belegbar. Seit der Auffindung des Grabes wird in dieser Hinsicht mit wechselnden Vermutungen versucht, einen Mordfall zu konstruieren und diverse Beteilige durch Unterstellung einer aus unserer Sicht vorstellbaren Motivation zu identifizieren. Tatsächlich lassen die neuen Untersuchungen an der Mumie keine Hinweise auf einen Mord erkennen. Trotzdem nimmt das übliche Geschwätz kein Ende, ist schon kein eingeschlagener Schädel belegbar, und der gezielte Bruch eines Oberschenkelknochens als Mordanschlag schwer vorstellbar - vielleicht haben Haremhab und Eje den König über´s Knie gelegt und .... - da wird ein Giftmord aus dem Hut gezaubert, der ist schlecht nachweisbar, und Mord muss es ja sein.

Ich schlage vor, auch Dir, sich zu dem Thema nur noch zu äußern, wenn es handfeste Belege gibt. Alle Spekulatius können derweil für die Adventszeit aufgehoben werden.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2005 um 16:27:12  Gehe zu Beitrag
Menephta  
Gast

  
Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #39, Datum: 20.11.2005 um 12:45:36 »     

Dem stimme ich zu!

Zudem war ein früher Tod zu dieser Zeit nicht sehr ungewöhnlich. Die Behandlung bestimmter Krankheiten war noch sehr begrenzt und Mumienuntersuchen beweisen, das es bereits in der Jugend der Gesundheitszustand nicht immer der Beste war, auch im Königshaus.

Der Kronprinz Amenemhet, Sohn von Amenophis I., Kronprinzen Amenmose und Wadjmes, Söhne von Thutmosis I., Kronprinzessin Nofrure, Tochter Hatschepsuts, Kronprinz Amenemhet, Sohn von Thutmosis III., Kronprinz Thutmosis, Sohn von Amenophis III., sind alle früh verstorben, bevor sie den Thron besteigen konnten. Pharao Thutmosis I. regierte wohl nur knapp 10 Jahre, Thutmosis II. nur 3 Jahre, Thutmosis IV. nur 9 Jahre. Sind alle möglicherweise ermordet worden?

Daher halte ich nach der neuesten Untersuchung Tutanchamuns die Theorie des natürlichen Todes als die Glaubwürdigste!

> Antwort auf Beitrag vom: 23.10.2005 um 17:53:24  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Tutanchamun - Mord nicht nachweisbar 
« Antwort #40, Datum: 05.01.2006 um 11:20:38 »   

Hallo,
für die, die es bisher noch nicht gesehen haben:
National Geographic hat eine Webseite Thutankham
un
gewidmet.

Besonders interessant sind die dreidimensionalen Bilder der Computertomographie High Tech Forensics.

Zum Anschauen der Bilder benötigt man den Makromedia Flashplayer und eine schnelle Datenleitung.

Gruss, Iufaa
« Letzte Änderung: 05.01.2006 um 11:21:37 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 20.11.2005 um 12:45:36  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3           

Gehe zu:


Powered by YaBB