Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 18:34:35


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Ein paar Notizen aus Luxor (6)
  Autor/in  Thema: Ein paar Notizen aus Luxor
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Ein paar Notizen aus Luxor 
« Datum: 26.03.2009 um 20:25:33 »   

1.      Baumassnahmen
Die bauliche Umgestaltung der Stadt schreitet auf beiden Seiten des Nils fort.

Auf der Westbank wurde in den letzten Tagen die Mole an der Fähre bis auf die Anlegestelle der Fähre komplett abgerissen und Rohrleitungen bis zum Ufer verlegt. Das geplante Hafenbecken wird offensichtlich doch nicht gebaut, zwischen dem Touristenzentrum, das dort entsteht, wo vorher die Service-Busse geparkt hatten, und dem Nil entstehen entweder weitere Gebäude oder ein Park.
Nach einer mündl. Mitteilung aus dem SCA ist es keine gute Idee, eine Wohnung oder ein Haus am westlichen Nilufer zu kaufen.
Nach einem Kommentar von der Westseite steht alles zwischen Ufer und Nile Valley-Hotel auf einem Streifen von Regierungsland - was möglicherweise bedeuten könnte, dass hier alles zur Disposition steht.

Auf der Ostseite hat an einigen Stellen bereits die Verbreiterung der Corniche begonnen. Nahe Luxor-Tempel wird die Grabung des SCA entlang der Sphingenallee ausgedehnt. Entlang der Corniche wurde zwischen dem Verwaltungsgebäude (mit dem neuen Basar) und dem Luxor-Tempel das alte Mena-Hotel abgerissen, die beiden gegenübeliegenden alten Gebäude sollen auch abgerissen werden.

Die Fahrzeit zum Flughafen hat sich verkürzt, denn nach langen Jahren ist die Eisenbahnbrücke nicht nur fertig (das war sie schon im November), sondern darf jetzt auch benutzt werden.

2.      Grabungen
Die Grabungen des SCA vor dem 1. Pylon in Karnak werden jetzt zusammengeführt und nach Norden ausgedehnt, die ersten Häuser im Norden der ptolemäischen Bäder wurden bereits abgerissen(Foto links).

Im OAM findet zurzeit eine Sicherungsgrabung statt, bevor die Franzosen dort eine Kapelle der Hatschepsut (das "NTrj mnw = Göttliches Monument", eine kleine Nischenkapelle, die dem Kult mehrerer Mitglieder der königlichen Familie gewidmet war) rekonstruieren. Die Arbeiten am Ipet-Tempel und am Tempel des Khons wurden fortgesetzt. Auf der Nordseite wurde ebenfalls gearbeitet (siehe Bericht des CFEETK 2008, Link im Ä-Blatt).

Betsy Brian hat im Mut-Tempel auf der Nordseite aus den im Fundament aufgefunden Säulentrommeln einen kleinen Portikus der Hatschepsut rekonstruiert, mit jeweils sechs 16-seitigen Säulen auf beiden Flügeln des Portikus, angeordnet in zwei Reihen. Sichtungsgrabungen in der Böschung des Tempels ergaben weitere dort abgelegte Blöcke. Auf der Ostseite des Tempels wurden Reste einer Kaimauer zum See hin ausgegraben.

Nichts Neues aus dem TdK.

Im Grab des Djehuti, TT 11, Schatzhausvorsteher, Aufseher der Arbeiter unter Hatschepsut wurde ein Kammer mit Auszügen aus dem Amduat entdeckt. Desweiteren 6 goldene Ohrringe und 2 Goldringe gefunden (Fotos).

Im Luxor-Tempel ist die Restaurierung der Moschee von Abu -Haqqag fast abgeschlossen (Foto Mitte). Beim Abriss einer Stützmauer neben dem südlichen Teil der Terrasse der Moschee entdeckte das SCA unter der Terrasse einen Türpfosten mit einer Kartusche Thutmosis III. (Foto rechts).

In Kom Ombo wurde das neue Krokodil-Museum eröffnet.


Iufaa
« Letzte Änderung: 26.03.2009 um 21:17:12 von Iufaa »
Hemet  weiblich
Member

  

Re: Ein paar Notizen aus Luxor 
« Antwort #1, Datum: 26.03.2009 um 20:57:24 »   

Hallo Iufaa, danke für den Bericht über Luxor, das ist alles sehr interessant. Liebe Grüße Irmi
> Antwort auf Beitrag vom: 26.03.2009 um 20:25:33  Gehe zu Beitrag
sachmet08  weiblich
Member

  

Re: Ein paar Notizen aus Luxor 
« Antwort #2, Datum: 27.03.2009 um 08:16:51 »   

hallo,
ich war auch ein paar Tage in Luxor und konnte im
Tal der Könige gegenüber November doch Veränderungen erkennen.
Das Grabungsareal von KV 63 hat sich wesentlich vergrößert
und ausgedehnt. Wir konnten auch einige Worte mit dem Leiter Dr. Schaden sprechen.

Hänge mal ein Bild an.

Viele Grüße
Sachmet08
> Antwort auf Beitrag vom: 26.03.2009 um 20:57:24  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Ein paar Notizen aus Luxor 
« Antwort #3, Datum: 27.03.2009 um 09:01:15 »   

Hallo Sachmet08,

das Grabungsareal von KV 63 wurde sicherlich nicht erweitert. Es handelt sich um die fortschreitende Grabung des SCA im Bereich zwischen KV 62 und dem Rasthaus, erweitert in Richtung KV 63.

Über diese Grabung wurde im Forum schon berichtet. Damals war das Grabungsareal zwar noch deutlich kleiner, doch mit wachsemdem Grabungsareal fließen leider nicht unbedingt neue Infos.

Wer sich gerade über dieses Areal oder Tätigkeiten im KV allgemein auf dem laufenden halten möchte dem empfehle ich den Blog von Kate Phizackerley, der nicht nur den verlinkten Beitrag aufweist.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 27.03.2009 um 08:16:51  Gehe zu Beitrag
sachmet08  weiblich
Member

  

Re: Ein paar Notizen aus Luxor 
« Antwort #4, Datum: 27.03.2009 um 12:22:21 »   

hallo Nauna,
die von mir gemachten Bilder sind aber direkt neben dem
Grab KV 10, wo alles gelagert wird.
Ich stell mal ein Bild ein wo man im Hintergrund die Raststelle sieht und den Eingang zum Grab KV 16.
Das damlas kleine Loch mit der Leiter ist nicht mehr.

Gruß
Sachmet08
> Antwort auf Beitrag vom: 27.03.2009 um 09:01:15  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Ein paar Notizen aus Luxor 
« Antwort #5, Datum: 27.03.2009 um 15:55:43 »   

Das, Sachmet ändert nichts daran, dass O. Schaden keine Erlaubnis hat, seine Ausgrabung zu erweitern. Er säubert, restauriert, und räumt KV63 - wie Du aus dem Vortrag weißt.

Wenn sich an dem Loch irgendwas geändert hat, dann höchstens eine Sicherungsmassnahme an den Wänden.

Insofern "nichts Neues".

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 27.03.2009 um 12:22:21  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB