Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 05:49:58


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Neues aus der Ägyptologie (107)
   Neues aus Luxor Nov. 2010 (13)
  Autor/in  Thema: Neues aus Luxor Nov. 2010
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Neues aus Luxor Nov. 2010 IMG_7211_a.jpg - 50,82 KB
« Datum: 28.10.2010 um 23:23:16 »   

Die Umbauarbeiten zum Disneyland, pardon, zum "Archäologischen Park" Luxor schreiten massiv, aber langsam voran:

- das letzte Pasha-Haus im Areal des Luxor-Tempels steht immer noch;

- dafür hat man die Prozessionsstraße ab Luxor-Tempel Stöckelschuh-tauglich plattiert, aber nur bis etwa zur ehemaligen Polizeistation;

- die Corniche ist zwischen Etap-Hotel und der Seitenstraße, die zur Flughafenstraße führt, wg. Bauarbeiten gesperrt. Man sollte sich an der Fähre frühzeitig überlegen, wo man nach einer Taxe sucht, der von Norden (Karnak) kommende Verkehr darf nicht links abbiegen, muss also bis zum ehemaligen Novotel fahren und dort im Kreisverkehr 360° nach Norden wenden, wieder am Old Winter-Palace vorbeifahren, und am Luxor-Tempel nach rechts in die Stadt abbgiegen, in Richtung Norden;

- die Landbrücken zwischen der Ost- und der Westseite der Sphingenallee existieren weiterhin, da in ihnen die Lebensadern der Stadt liegen (Strom-, Wasser- und Telefonleitungen);

- nördlich der Flughafenstraße, d.h. in Richtung Euergetes-Tor, hat man auf der Nilseite der Prozessionsstraße weitere Häuser abgerissen und verbreitert jetzt die Sphingenallee.

- wie zu erwarten ist man dabei auf weitere, nicht sonderlich gut erhaltene Sphingen mit Kartuschen von Nektanebos gestoßen.
Wie die angehängte Abbildung zeigt, werden die Sphingen - wie beim SCA üblich - zwar mit modernster Technik, aber doch durch ein entsprechendes Fingerspitzengefühl und vor allen unter größter Sorgfalt freigelegt.
Zumindest ist die Sphingenallee jetzt um 12 Sphingen gewachsen.


Iufaa

p.s. bitte die Aufnahme nicht kommentieren, ich kriege sonst beim Löschen graue Haare
« Letzte Änderung: 17.11.2010 um 21:50:18 von Iufaa »
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 IMG_7209_DxO.jpg - 172,00 KB
« Antwort #1, Datum: 29.10.2010 um 13:54:43 »   

Das ägyptische Team unter Leitung von Mansour Boraik, Direktor des SCA für Luxor, hat die Uferbefestigung vor dem Tempel von Karnak weiter freigelegt, so dass jetzt der Verlauf auch von der Eingangsbrücke für Touristen aus zu besichtigen ist.
Das Foto unten zeigt einen Blick von Norden aus über das ptolomäische Bad hinweg.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.10.2010 um 23:23:16  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #2, Datum: 29.10.2010 um 14:05:27 »   

Bei Suchgrabungen nördlich des ptolom. Bades ist der Felddirektor des ägyptischen Teams, Salah el-Masekh, 30 m vom ptolom. Bad entfernt auf ein römisches Bad aus dem 4. Jhd. nach Chr. gestoßen.

Die folgenden Aufnahmen zeigen von links nach rechts:

- eine Übersicht der Anlage von Süden,
- die Eingangshalle mit Resten den Säulen,
- und ein Reinigungsbad, davon gibt es rechts und links der Eingangshalle je eines, in das man über eine Treppe hinabsteigt.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2010 um 13:54:43  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #3, Datum: 29.10.2010 um 14:13:05 »   

Auf der Nilseite (der Eingangshalle gegenüber gelegen) wurde ein großes Gewölbe (linkes Bild) befunden, in dem vermutlich ein Wasserrad zür Förderung installiert worden war.

Über den Verwendungszweck dreier gefundener Gefäße wird noch gerätselt. Das rechte Bild zeigt eines der Gefäße in situ - vielleicht hat jemand eine Idee, welchem Zweck diese wohl gedient haben könnte.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2010 um 14:05:27  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #4, Datum: 30.10.2010 um 10:55:56 »   

Im Inneren des Luxor-Tempels wird die Reinigung der Wände fortgesetzt:
- zurzeit wird die Nordostecke des Opfertischsaales (Raum VIII bei Porter$Moss II) und
- die Nordwand in der sog. Geburtshalle (Raum XIII) bearbeitet. Beide Wände sind eingerüstet.

In der Großen Kollonade werden verschiedene Säulen bearbeitet, d.h. an ergänzten Teilen ist der Putz entfernt worden - möglicherweise im Zusammenhang mit Salzeinlagerungen.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2010 um 14:13:05  Gehe zu Beitrag
Sechemech-ib  
Gast

  
Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #5, Datum: 30.10.2010 um 15:33:45 »     

Ich vermute das es sich um Teile einer Wasserleitung handelt.
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2010 um 14:13:05  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #6, Datum: 01.11.2010 um 20:48:19 »   

Hallo,

die Vermutung ist wohl richtig, das ägypt. Team hat allerdings die Röhren noch nicht ausgeräumt, da sie befürchten, dass sie dabei zerstört werden könnten.

Gruss
> Antwort auf Beitrag vom: 29.10.2010 um 14:13:05  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #7, Datum: 02.11.2010 um 09:34:33 »   

Im Open Air-Museum (QAM) von Karnak hat das CFEETK, nachdem es vor einem Jahr Sicherungsgrabungen durchgführt und im Frühjahr ein Fundament erichtet hatte, jetzt mit der Rekonstruktion des Netery-menu direkt links hinter dem Eingang zum OAM begonnen.

Zurzeit stehen allerdings nur ein paar Mauerergänzungen aus Ziegeln, rundherum liegen die ersten vorbreiteten Blöcke dieser Kapelle aus der Zeit von Thutmosis II./Hatschepsut.

M.a.W. es gibt noch nichts zu besichtigen.

Gegenüber wurden an der Kapelle von Amenhotep II. die Obelisken auf das Dachniveau der Kapelle eingekürzt.

Restaurationsarbeiten werden zurzeit auch an der nördlichen Außenwand des Sanktuars von Ph. Arhidaios durchgeführt, so das vermutlich vormittags der Zugang zu den nördlichen Kammern blockiert ist - am Nachmittag war der Zugang möglich.

Gearbeitet wird ebenso am Euergetes-Tor.
« Letzte Änderung: 07.11.2010 um 08:49:10 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 30.10.2010 um 10:55:56  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #8, Datum: 03.11.2010 um 18:29:09 »   

Nach gewöhnlich gut informierten Kreisen fliegt morgen Z. Hawass in Luxor ein und wieder einen Fund bekanntgeben (vermutlich noch eine Statue Amenhotep III. bei Kom el-Hettan).
> Antwort auf Beitrag vom: 02.11.2010 um 09:34:33  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 baboon_1.jpg - 237,72 KB
« Antwort #9, Datum: 05.11.2010 um 16:06:28 »   

Habe Hawass und seinen Zirkus vermieden.

Dafür einen Tag später die Reste der von ihm angekündigten Doppelstatue von A. III und Re-Horakhti aus Rosengranit begutachtet.

Ebenso wurde die vor längerer Zeit gefundene Statue eines Affen besichtigt (das Bild unten zeigt den Kopf).
« Letzte Änderung: 20.11.2010 um 13:59:39 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 03.11.2010 um 18:29:09  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 babonn_2.jpg - 340,55 KB
« Antwort #10, Datum: 06.11.2010 um 14:26:18 »   

Von Interesse ist sicherlich auch die gesamte Darstellung der Affenstatue, denn:

- unterhalb des Gemächtes sind eindeutig Reste einer weiteren - vermutlich osiriden - Figur zu erkennen.
> Antwort auf Beitrag vom: 05.11.2010 um 16:06:28  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 IMG_7538.JPG - 118,73 KB
« Antwort #11, Datum: 18.11.2010 um 11:13:37 »   

Hier noch ein Foto zur Erläuterung des Verlaufs der Sphingenallee am nördlichen Ende.

Das Foto bei Hawass zeigt die Ansicht von der Flughafenstraße in Richtung Karnak (im Hintergrund erkennt man das Euergetes-Tor).

Das Foto unten zeigt die Ansicht in Richtung Flughafenstraße nach Süden. Von links kommt in Ost-West-Richtung vorne die Prozessionsstraße vom Tempel der Mut und setzt sich einige Meter nach Westen fort, wo sie mit Sicherheit wohl auf die vom Khons-Tempel durch das Euergetes-Tor kommende Prozessionsstraße trifft.
Neu sind die Sphingen rechts von der nach Süden zum Luxor-Tempel führenden Allee.

Nach den Ausgrabungen des SCA unter Leitung von Mansour Boraik verläuft die Uferbefestigung am Nil ca. 10 m westlich von der Allee, die vom Khons-Tempel kommt, d.h. die vom Mut-Tempel kommende Ost-West-Verbindung könnte wenige Meter nach dem Anschluss an die vom Khons-Tempel kommende Allee auch auf die Uferbefestigung treffen. Möglicherweise gab es dort eine "Hafenanlage" - ausgegraben wurde dort bisher aber nichts.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.10.2010 um 23:23:16  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator - Themenstarter

  

Re: Neues aus Luxor Nov. 2010 
« Antwort #12, Datum: 20.11.2010 um 14:02:30 »   

Weitere Bilder der Doppelstatue von Amenhotep III. und Re-Horakhti hat Hawass inzwischen bei Facebook publiziert.

Eines der Bilder zeigt auch die Affenstatue.
> Antwort auf Beitrag vom: 05.11.2010 um 16:06:28  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB