Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
25.11.2017 um 06:40:53


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (208)
   Beginn des Jenseits (3)
  Autor/in  Thema: Beginn des Jenseits
Hatschepsut18  
Gast

  
Beginn des Jenseits 
« Datum: 02.03.2003 um 18:39:03 »     

Hallo,
ich habe mich nun durchs Netz gewühlt - leider ohne Erfolg. Ich möchte gerne wissen, ab wann der/die Verstorbene ins Jenseits aufgenommen wurde, so mit Herz wiegen und allem. Hat die Seele 70 Tage warten müssen bis zur Mundöffnung, oder war das gleich nach Eintirtt des Todes? Und wenn sie 70 Tage hat warten müssen, wo war sie dann laut dem Jenseitsglauben?

Grüßle

Hatschepsut(Anne)
Ptah  
Gast

  
Re: Beginn des Jenseits 
« Antwort #1, Datum: 02.03.2003 um 21:10:33 »     

Hallo Hat18!

70 Tage dauerte gewöhnlich die ganze Totenbestattung, von der Elinlieferung beim Balsamierer bis zur Fertigstellung der Mumie.
Herodot schreibt, der Leichnahm sei 70 Tage lang in Natronsalz gelegen, diese Angabe ist chemisch gesehen aber definitiv zu lang, es können höchstens 40 Tage gewesen sein.
Die Seele des Verstorbenen verließ den Körper unmittelbar nach dem Tod - wo sie dann genau war, weiß ich nicht - und wartete die 70 Tage bis zur Mundöffnungszeremonie, bei der der Körper mit der Seele wieder belebt wurde.

Was mich selber aber noch verwirrt:

Nach damaligen Vorstellungen setzt sich der Mensch ja aus 3+3 "Elementen" zusammen:

Die irdischen, an Materie gebundenen Teile:
chet, der Leib;
ren, der persönliche Name;
schut, der Schatten;


und die transzendenten Teile:
ka, der von der Geburt an mit dem Menschen verbunden ist und nach dem Tode die Funktion hat, den Körper zu versoregen;

ba, wurde immer stark mit dem Herzen in Verbinung gebracht, ebenfalls angeboren, ermöglicht das Wandeln des Körpers. die ba-Seele konnte nach dem "Tode" den Körper verlassen und in beliebiger Gestalt umherfliegen (-> ka-Vogel), kehrte aber stets zu ihrem Körper zurück;

ach, in etwa das Ewige, Göttliche am Menschen, bewegte sich in göttlichen Sphären und wachte zugleich über das Grab des Verstorbenen.


Nun ist aber beim Totengericht der Mensch/Seele (?) als Einheit dargestellt, die Vor das Gericht der Götter tritt.
Wann fand also dieses Ereignis statt, "nachdem sich der tote für ewig mit Osiris vereinen konnte und zu göttlichen Sphären aufstieg", und wie ist dies mit den 3 (6) Elementen in Eintracht zu bringen?

Liebe Grüsse,
Ptah
> Antwort auf Beitrag vom: 02.03.2003 um 18:39:03  Gehe zu Beitrag
Amun  
Gast

  
Re: Beginn des Jenseits 
« Antwort #2, Datum: 26.12.2003 um 00:56:06 »     

Hi

Also das mit den 70 Tagen stimmt schon, das wird neuerdings wieder praktiziert (Discovery Channel DOKU über Mumifizierung scheint wieder ein neuer Trend zu werden sich Mumifizieren zu lassen) und zwar 1 zu 1 nach alten Überlieferungen, das mit dem Salz waren glaube ich 35 Tage. Ich hab mal nen äusserst informativen Link angehängt, da kann man so einiges Nachlesen !!!
Die Antwort auf eure Frage dürfte sich im Raster GLAUBE - TOTELKULT befinden....ich hab selber noch nich alles durchgelesen, hoffe ich konnte euch helfen !

viele grüsse Amun
http://www.pharaonen.info/frame.htm
> Antwort auf Beitrag vom: 02.03.2003 um 21:10:33  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB