Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 20:30:55


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Jenseitsglaube & Totenkult (208)
   halfa (7)
  Autor/in  Thema: halfa
manetho  maennlich
Member

  

halfa 
« Datum: 07.09.2007 um 14:56:56 »   

Bei den Ausgrabungen am Qubbet el-Hawa 1901 durch Lady Cecil und Howard Carter wurde das Grab Nr 14 sorgfältig gereinigt. Bei der Aufzählung der Fundstücke heißt es im Grabungsbericht:
"...a round ball of halfa fastened with a stick,..."
was ist diese "Halfa-Kugel"?

Quelle:
Amherst, Mary Rothes Margret Cecil, Report on the work done at Aswan, in: Annales du Service des Antiquités de l'Egypte Bd. 4 (1903) S. 57ff.
Amarena  weiblich
Member

  

Re: halfa 
« Antwort #1, Datum: 07.09.2007 um 15:00:58 »   

Hallo!
Halfa ist eine Grasart, sie wächst unter anderem auf Tells. Das Halfagras bildet Büschel, ist recht steif und wird auch ziemlich hoch (etwa 70 cm oder mehr)
Bei dem Halfa-Ball handelt es sich als vermutlich um eine Kugel (geflochten?) aus diesem Gras.

LG, Amarena
> Antwort auf Beitrag vom: 07.09.2007 um 14:56:56  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: halfa 
« Antwort #2, Datum: 07.09.2007 um 16:02:34 »   

hallo manetho,

ergänzend zu Amarena möchte ich noch hinzufügen. Germer, Flora des pharaonischen Ägyptens, S. 202 identifiziert das ägyptische Halfagras als Desmostachya bipinnata. Sie gibt eine Höhe bis zu 1 m an und nennt als Standort feuchte Gebiete, Kanalufer. Der Einsatz des Planze sei vielfältig. Viehfutter, und zahlreiches Flechtwerk wie Seile, Matten und Körbe wurden daraus gearbeitet. Vor allem in der Frühzeit wurden die Toten wohl auf Mattenaus Halfagras bestattet.

Altägyptischer Name war wohl anb.

Dagegen identifiziert das LÄ II, Sp. 879, das Halfagras mit Stipa tenacissima. Inwiefern diese Arten zusammengehören weiß ich nicht - bin kein Botaniker.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 07.09.2007 um 14:56:56  Gehe zu Beitrag
WiTaimre  
Gast

  
Re: halfa 
« Antwort #3, Datum: 09.09.2007 um 04:28:03 »     

Anmerk:
In einem Fachbuch über koloniale Importe aus der Kaiserzeit Wilhelm II fand ich Halfa als "Kamelgras" bezeichnet, es wurde wegen seiner Verwendbarkeit wie Reedgras als auch sehr interessant zum Import betrachtet. Ansonsten pries man es fuer genau das, was hier schon erwaehnt wurde. Kamelgras heisst es, weil die guten Tiere nicht wenig davon als Futter brauchen und das faellt zuerst daran auf.
Falls Interesse besteht, kann ich den betreffenden Artikel mal raustippen.

mfG WiT
> Antwort auf Beitrag vom: 07.09.2007 um 16:14:34  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: halfa 
« Antwort #4, Datum: 09.09.2007 um 10:13:00 »   

Hallo,

in jedem Falle würde ich die Quelle zitieren, dass ist erstens immer hilfreich und zweitens hier erwünscht  

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2007 um 04:28:03  Gehe zu Beitrag
manetho  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: halfa 
« Antwort #5, Datum: 09.09.2007 um 13:41:12 »   

danke, Germer reicht mir.
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2007 um 04:28:03  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: halfa 
« Antwort #6, Datum: 09.09.2007 um 13:51:59 »   

Hi Manetho,

1. Dir vielleicht, anderen vielleicht nicht;

2. prinzipiell sollte man seine Quellen angeben, denn jeder sollte die Möglichkeit haben, sie selber zu überprüfen, wenn er will.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2007 um 13:41:12  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB