Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 02:06:25


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Reliefs auf Obelisken (3)
  Autor/in  Thema: Reliefs auf Obelisken
Amenemhet  
Gast

  
Reliefs auf Obelisken 
« Datum: 24.07.2003 um 21:24:06 »     

Hallo!
Wie wurden die Reliefs auf den Obelisken hergestellt? Bei meinem Besuch in Karnak war ich über die scharfen Kanten und die saubere Ausführung erstaunt. Wie stellt man solche Reliefs eigentlich heute her (z.B. auf Grabsteinen)? Gibt es vielleicht aus dem europäischen Mittelalter Aufzeichnungen, wie die Steinmetze diese Arbeiten ausführten. Vielleicht könnte man daraus Rückschlüsse ziehen, da ja ein kultureller Austausch, spätestens seit der Römerzeit stattgefunden hat.
Vielleicht wissen Sie dazu einiges.
Vielen Dank
Monster  
Gast

  
Re: Reliefs auf Obelisken 
« Antwort #1, Datum: 25.07.2003 um 09:40:22 »     

Hallo Amenemhet
Also in der heutigen Zeit werden die Ornamente auf Grabsteinen meist gestrahlt, das heißt das das Ornament auf einer Folie (Strahlfolie) ausgeschnitten wird und auf dem Grabstein aufgeklebt wird, Danach kommt ein Sandstrahlgerät zum Einsatz was über die Folie bewegt wird.
Im Natursteingewerbe werden mit dem Sandstrahlgebläse Schriften, Zeichnungen und Flachornamente in den Stein eingearbeitet. Gute Vorarbeit kann das Sandstrahlgebläse durch leichtes Anblasen für das Schrifthauen leisten. Verschiedene Arbeitstechniken bei der Schriftgestaltung sind möglich, so können die Arbeiten sowohl in vertiefter als auch in erhabener Ausführung hergestellt werden.
Die einfache Methode in der früheren Zeit  ist, das das Ornament oder Relief auf denn Stein aufgezeichnet würde und danach mit der Hand gehauen würde bzw. wird (Sandstrahlgebläse sind sehr teuer, es kann sich nicht jeder Steinmetz leisten). Das geschieht meist mit Hartmetalleisen und Schriftfäustel im Granit .Im  Weichgestein (Sandstein, Tuff  usw.) benutzt man Knüpfel und Schmiedeeisen.
Bei den alten Ägyptern wurde nur von Hand gearbeitet. Sie hatten aber keine Hartmetalleisen, die kamen erst um 1900 auf dem Markt. Die Ägypter besaßen nur Kupfermeißel, die relativ sehr schnell stumpf waren, was das arbeit sehr erschwerte.

Hier mal die Werkzeuge für die Bearbeitung im verschiedenen Gesteinen

  1. Werkzeuge für die Bearbeitung von Sandstein und ähnlichen leicht bearbeitbaren Materialien: Knüpfel, Fäustel, Spitzeisen, Preller, Sprenger, Beizeisen, Schlageisen, Zahneisen, Scharriereisen, Zweizahn, Nuteisen, Schrifteisen, Fläche, Krönel, Zweispitz, Spaltkeile, Bossierhammer, Schlägel, Steinhobel, Handsäge, Bohrer
  2. Werkzeuge für die Bearbeitung von Kalkstein, Marmor und ähnlichen Weichgesteinen: Knüpfel, Fäustel, Spitzeisen, Sprenger, Beizeisen Schlageisen, Zahneisen, Scharriereisen, Schrifteisen, Zweispitz, Bossierhammer, Fläche, Stockhammer, Spaltkeile, Bohrer.
  3. Werkzeuge für die Bearbeitung von Granit und sonstigen Hartgesteinen: Fäustel, Spitzeisen, Sprenger, Beizeisen, Schlageisen, Schrifteisen, Stockhammer, Setzhammer, Spaltkeile, Bohrer, Schlägel, Schröter.

Monster
> Antwort auf Beitrag vom: 24.07.2003 um 21:24:06  Gehe zu Beitrag
Taharqa  maennlich
Member

  

Re: Reliefs auf Obelisken 
« Antwort #2, Datum: 26.07.2003 um 14:05:10 »   

Habe leider auch nichts weiter gefunden, als einen Beitrag zum Thema

Experimentalägyptologis
che Hartgesteinbearbeitung


Bringt uns zwar auch nicht viel weiter, ist aber interessant.
> Antwort auf Beitrag vom: 25.07.2003 um 09:40:22  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB