Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 17:45:09


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (460)
   Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten (7)
  Autor/in  Thema: Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten
Monster  
Gast

  
Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Datum: 28.07.2003 um 10:31:33 »     

Hallo Leute,  
gab es im alten Ägypten Steinmetzzeichen an Bauwerken wie zum Beispiel an den Pyramiden oder Tempeln?
In Europa waren diese Zeichen weit verbreitet, sie dienten zur Lohnabrechnung und zur Kontrolle der arbeiten am Bau.
Vielleicht hat jemand so etwas schon mal gesehen auf Ägyptischen Bilder und hat es nur nicht zuordnen können.

Monster
Sadjehuti  
Gast

  
Re: Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #1, Datum: 28.07.2003 um 10:40:00 »     

Hi Monster!

Ich weiß nur, das es beim Pyramidenbau Gruppen gab, die ein eigenes Zeichen bzw. Namen hatten. Diese Zeichen kann man heute noch sehen! So wurde überprüft, wie gut eine Gruppe gearbeiet hat!

Marcel
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2003 um 10:31:33  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #2, Datum: 28.07.2003 um 11:24:51 »   

Hi Monster,

lt. mündlicher Mitteilung von Christian Loeben "ja". Die Blöcke der Roten Kapelle der Hatschepsut waren entsprechend gekennzeichnet. Diese Kennzeichnung war aber nur zu sehen, als die Blöcke noch einzeln in Karnak rumlagen, nach dem Wiederaufbau ist wohl keiner mehr zugänglich. Ev. müßten die Franzosen, die in Karnak das Ausgrabungsrecht haben und für die Rekonstruktion der Kapelle verantwortlich waren, dazu etwas publiziert haben.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2003 um 10:31:33  Gehe zu Beitrag
Monster  
Gast - Themenstarter

  
Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #3, Datum: 28.07.2003 um 11:42:36 »     

Hallo iufaa,
also kann man davon ausgehen, das die Steinmetze von Ägypten nicht Ihre Zeichen auf die Sichtfläche anbrachten sondern auf die Fugenflächen, und deswegen es schwierig ist welche zu finden. In Europa wurden fast alle Zeichen vertieft auf eine Sichtfläche angebracht, außer dem vom Meister, das würde erhaben eingehauen. Gab es in Ägypten auch solche Unterschiede zwischen Meister(wenn es so etwas schon gab) und einfache Steinmetze?

Monster
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2003 um 11:24:51  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #4, Datum: 28.07.2003 um 11:55:55 »   

Hi Monster,

die Frage kann ich nicht beantworten. Aus den Aussagen von Loeben kann ich nur schließen:

1. die besagten Kennzeichen dienten danach zur Zuordnung der Blöcke für die Rote Kapelle, ob da weitere Informationen zur Arbeitsgruppe dabei waren, entzieht sich meiner Kenntnis.

2. nach seiner Aussage waren die Werkstattkennzeichnungen nur nach dem Abbau der Kapelle zugänglich (aus der Tatsache, daß es auch Zerstörungen von Thutmosis III an diesen gab, wird übrigens geschlossen, daß die "Tilgung" ihrer Spuren erst nach dem Abbau erfolgte).

3. die Rote Kapelle wurde in "Ziegelbauweise" errichtet, d.h. die Blöcke sind alle gleich groß und wurden wie in einer Ziegelmauer verlegt - möglicherweise sind daher Blockkennzeichnungen erst in dieser Zeit entstanden. Aber da mir nicht bekannt ist, was die Kennzeichnungen aussagen, ist das reine Spekulation.

Iufaa
« Letzte Änderung: 28.07.2003 um 11:57:54 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2003 um 11:42:36  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #5, Datum: 12.03.2011 um 08:03:50 »   

ich weiß, es handelt sich hier echt um einen Uraltthread, doch da mir gerade passende Bilder in die Hände gefallen sind ...

Zuerst: Es gibt eine Publikation zu diesen Zeichen fürs Mittlere Reich.

Felix Arnold
The Control Notes and Team Marks
(The south cemeteries of Lisht / the Metropolitan Museum of Egyptian Expedition; vol 23) (Publications of the Metropolitan Museum of Art Egyptian Expedition; vol 23)
New York 1990


Zitat:
Vielleicht hat jemand so etwas schon mal gesehen auf Ägyptischen Bilder und hat es nur nicht zuordnen können.


Ich hänge zwei Bilder aus dem Mentuhotep Tempel in DeB an.
Die Form der vorkommenden Zeichen ist recht vielfältig. Ob nun jede Ritzung im Stein als Steinmetzzeichen betrachtet werden kann/muss sei dahingestellt. Das vermag ich nicht zu beurteilen. Bei den anhängenden Zeichen handelt es sich um (eigene) Aufnahmen von, bei Arnold, publizierten Zeichnungen.
Wenige Stellen mit diesen Ritzungen waren im Originalzustand nicht zugebaut.
Ob sich diese Zeichen auch im, ruinösen, Karnak finden lassen habe ich nie beachtet. Doch vielleicht mag ja der Eine oder Andere vor Ort oder auf seinen Fotos fündig werden.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 28.07.2003 um 10:31:33  Gehe zu Beitrag
Gast_A.  maennlich
Member

  

Re: Steinmetzzeichen an Bauten in Ägypten 
« Antwort #6, Datum: 12.03.2011 um 11:19:32 »   

Hallo,

die so genannten team marks, die Felix Arnold behandelt hat, beziehen sich allgemein auf die Phylenorganisation der Baustelle, also vor allem auf die Organisation und Überwachung der Mannschaften, die die Steine schleppen mussten. Die Graffiti geben häufig Auskunft über den Namen der Zugmannschaft, das Datum, an dem die jeweiligen Blöcke transportiert wurden oder den Namen des Beamten, der die Arbeiten überwachte. Einzelne Zeichen (funny signs) sind wohl als "Namen" zu identifizieren, aber ob sie sich auf die Steinmetze beziehen oder auf einzelne Arbeitergruppen von anderen Baustellenbereichen ist unklar.
Speziell von den Steinmetzen, also denjenigen, die die Endbearbeitung der halbfertigen/ungeglätteten Blöcke auf Baustelle vornahmen, sind i.d.R. nur Hilfslinien/Markierungen erhalten, die mit roter Tinte auf die zu bearbeitenden Seiten der Blöcke oder an der Wand aufgetragen wurden und die als Orientierungshilfe für die Steinmetze dienten, bis wohin die Oberfläche oder eine Baustruktur zu bearbeiten war oder wo bestimmte Punkte/Ebenen (z.B. Nullhorizont) von Räumen lagen. Das sind keine personalisierten Steinmetzzeichen, sondern eher allgemeine Markierungslinien bzw. Bauanweisungen (s. Anhang).
Im Anhang eine ganz übersichtliche Zusammenfassung zu den Formen von Graffiti bei Ptachschepses (M. Verner, Abusir II : Baugraffiti der Ptahschepses-Mastaba, Prague 1992).

Für die Phylen-Organisation ist auf

A. M. Roth, Egyptian Phyles in the Old Kingdom: The Evolution of a System of Social Organization; Chicago 1991.

zu verweisen.

Besten Gruss,

G_A
> Antwort auf Beitrag vom: 12.03.2011 um 08:03:50  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB