Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 20:23:08


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Qasr Sayan (6)
  Autor/in  Thema: Qasr Sayan
Haremhab  maennlich
Member

  

Qasr Sayan Sanktuarwand-4-web.jpg - 180,08 KB
« Datum: 10.01.2006 um 19:13:58 »   

Ort: Oase Charga,

Tempel Qasr Sayan, der dem lokalen Gott Amenebis (?) von Tchonemyris und der thebanischen Triade geweiht war,

aus ptolomäischer Zeit, aber durch Antonius Pius 140 n.Chr. in seinem 3. Regierungsjahr umfangreich restauriert.

Und da habe ich beim Sanktuar das beigefügte Foto gemacht.

Kann mir jemand sagen, was da dargestellt wird?

Danke

Haremhab
« Letzte Änderung: 10.01.2006 um 19:14:25 von Haremhab »
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Qasr Sayan 
« Antwort #1, Datum: 11.01.2006 um 01:48:27 »   

Hallo Haremhab,

Zitat:
Kann mir jemand sagen, was da dargestellt wird?

das Oval mit den drei Kobras in der Mitte könnte der "Feuersee" sein (Fünfte Stunde Amduat, unter dem Oval des Sokar und Vierte Stunde Pfortenbuch, See der Uräen).

Wenn ja, dann :

Der Kopf in Frontalansicht ist eventuell eine der Erscheinungsformen des unterweltlichen Sonnengottes (Elfte Stunde Pfortenbuch).
Die drei Rechtecke darunter könnten die Grabstätten des Sonnenleichnams symbolisieren (Sechste Stunde Amduat, Hinterteil, Flügel und Kopf des Skarabäus, der Sonnengott verjüngt am Morgen).

Bin mir aber nicht sicher, rein "intuitiv" und um 02:30 Uhr ...  

Gruß, Lutz.

P.S.: Kann allerdings auch ein Text sein und Michael lacht sich grad scheckig ...  
« Letzte Änderung: 11.01.2006 um 04:47:00 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 10.01.2006 um 19:13:58  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Qasr Sayan 
« Antwort #2, Datum: 11.01.2006 um 07:56:33 »   

Hallo Lutz


Zitat:
Kann allerdings auch ein Text sein und Michael lacht sich grad scheckig


Erst mal vielen Dank, aber dann will ich Dir auch noch was zum "Scheckiglachen" sagen. Ich hatte dort drei Entlein auf dem See gesehen!

Deine Interpretation macht das Ganze aber jetzt sehr logisch. Der Herr mit den abstehenden Ohren passt auch so besser in's Bild.

Schönes Erwachen!

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 11.01.2006 um 01:48:27  Gehe zu Beitrag
Arbabat  weiblich
Member

  

Re: Qasr Sayan 
« Antwort #3, Datum: 11.01.2006 um 08:54:50 »   

Also, ich hätte bei dem Zeichen dies hier
erkannt, in der Tat die drei Küken im Nest. Aus der Inschrift an sich werde ich jetzt auf die Schnelle auch nicht schlau, was ja aber bei ptolemäischen Texten nicht verwunderlich ist....
> Antwort auf Beitrag vom: 11.01.2006 um 07:56:33  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Qasr Sayan 
« Antwort #4, Datum: 11.01.2006 um 09:29:06 »   

Hallo, Leute,

das ist eindeutig eine Inschrift! Allerdings sind die ptolemäischen Zeichen und ihre Lesung eine Wissenschaft für sich.

Das stehende Tier ist ein "Schakal" E17. In ptolemäischer Zeit werden ihm eine Reihe von Lautwerten zugeordnet.


Dann vielleicht eine Variante von "drei Küken im Nest" G48 oder "drei Küken im Teich G49". Sicherlich ist es ein Verb der Bewegung, wie z.B. aq "eintreten" o.ä.


Dann weiß ich nicht, wie das folgende gruppiert werden soll, ob eine Zeile oder zwei Zeilen vorliegen.



Es folgen noch zwei Zeichen; das letzte vielleicht ein Gefäß W22 oder W24.

Kurz, eine Lesung kann ich nicht anbieten.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
« Letzte Änderung: 11.01.2006 um 09:30:26 von Michael Tilgner »
> Antwort auf Beitrag vom: 11.01.2006 um 08:54:50  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Qasr Sayan 
« Antwort #5, Datum: 11.01.2006 um 13:01:39 »   

Guten Morgen zusammen !

Ich und mein riesen Maul ...  
Dieses "Enten-im-Teich" Zeichen war mir unbekannt.

Aber ziemlich kreativ gell` ? Oder hänge ich einfach zu oft im TdK rum ?  

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 11.01.2006 um 09:29:06  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB