Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 10:20:23


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (460)
   Glasherstellung (57)
  Autor/in  Thema: Glasherstellung
KleinerLotus  
Gast

  
Glasherstellung 
« Datum: 14.06.2006 um 18:25:35 »     

Hallöchen!
Aaaaalso ... laut Noltes 'Glasgefäßen' gibt es keine Darstellungen von der Glasherstellung, da sie so eine Art Staatsgeheimnis gewesen sein soll, bzw wenn die Gefäße selbst dargestellt sind, dann als diejenigen Steingefäße, die sie imitieren. (Hoffe wirklich ich habe das richtig verstanden  )
Okay, jetzt meine Fragen  :
1. Seht ihr das genauso?
2. Kennt ihr außer der Kopfstütze Thutanchamuns (und die anderen im LÄ erwähnten) noch irgendwelche außergewöhnlichen Stücke aus Glas?
3. Es wird ja spekuliert ob Glas aus Syrien eingeführt wurde .. Dazu bekam ich in einem eher unwissenschaftlichen Buch () den Hinweis auf den Feldzug Thutmosis III, der von dort Rohglasbrocken mitbrachte ... Klingt ja zuerst mal logisch, leider habe ich aber derzeit nicht die Möglichkeit diesen Hinweis zu überprüfen. Wenn also jemand etwas darüber weiß, dann bitte bitte an mich weitersagen!  

Viele sonnige Grüße!
Mubarek  
Gast

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #1, Datum: 15.06.2006 um 23:22:29 »     

Die Glasherstellung im pharaonischen Ägypten war kein Staatsgeheimnis, da es keine Glasherstellung gab. Es wurde weder geblasenes noch geschliffenes noch überhaupt ein "echtes" Glas hergestellt.
Aus Asche oder Natron wurde unter Zusatz von Quarzsand eine pasteuse Masse hergestellt, welche in Strängen um Sandklumpen gewunden wurde. Durch langes Brennen in mit Holzkohle befeuerten Öfen wurden diese Stränge miteinander verschmolzen und ergaben ein glasartiges Material, jedoch kein Glas. Durch Einfärbung der Paste konnten Halbedelsteine wie Lapislazuli und Malachit imitiert werden.
Objekte aus "Pseudoglas" finden sich seit dem Neuen Reich in großer Formenvielfalt als Tierfigürchen, Menschenfiguren, Köpfe und kleine Gefäße.
Dieses unechte Glas darf jedoch nicht mit Fayence verwechselt werden, welches als "das Glänzende" bezeichnet wurde, eine Glasur aus feinem Quarzsand, welche einen Kern aus Ton oder grobem Quarz übergezogen und dann gebrannt wurde.
« Letzte Änderung: 15.06.2006 um 23:54:31 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 14.06.2006 um 18:25:35  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #2, Datum: 16.06.2006 um 09:30:15 »   

Glas ist in Ägypten seit dem Neuen Reich gut belegt.

Die Frage war bisher, ob das Rohglas in Syrien/Vorderasien hergestellt, dann nach Ägypten exportiert wurde um hier weiterverarbeitet zu werden, oder ob man in Ägypten auch schon das Rohmaterial herstellte.

In einigen der Amarnatexte wird jedenfalls immerwieder um rohes Glas aus Asien nachgefragt.

Neuerdings hat man aber in der Ramsesstadt eine Glaswerkstatt gefunden, womit auch nachgewiesen werden konnte, dass man in Ägypten das Rohglas herstellte.

zu den neuen Funden

im allgemeinen

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 15.06.2006 um 23:22:29  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #3, Datum: 16.06.2006 um 09:58:49 »   

Stimmt Udimu,

da war doch vor nicht allzu langer Zeit ein Artikel in einer dt. Zeitung (FAZ ?), den wir hier auch erwähnt haben. Dabei wurden Herstellungsprozesse an mind. 2 Orten (Ramsesstadt, und ein weiterer mehr südlich - Memphis ?) aufgeführt.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 09:30:15  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #4, Datum: 16.06.2006 um 10:03:36 »   

Das LÄ nennt Herstellungszentren für Amenophis III./IV. in Malqara und Amarna, für die 19./20. Dynastie in Lischt und Menschijeh.

nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 09:58:49  Gehe zu Beitrag
Arbabat  weiblich
Member

  

Re: Glasherstellung AeS_0630_Glasgefaes_Thutmosis_III_kl.jpg - 23,85 KB
« Antwort #5, Datum: 16.06.2006 um 10:37:35 »   

Ich darf an außergewöhnlichen Glasobjekten noch den Kelch des Münchner Museums ins Rennen werfen, der mit den Namen Thutmosis' II. versehen ist und damit eines der ältesten zu datierenden Glasobjekte aus Ägypten ist  
« Letzte Änderung: 16.06.2006 um 10:40:22 von Arbabat »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 10:03:36  Gehe zu Beitrag
Mubarek  
Gast

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #6, Datum: 16.06.2006 um 12:23:03 »     

Auch dieser wunderschöne Kelch würde bei einer Echtheitsprüfung in Sachen Glas glatt durchfallen, er ist nur glasartig.
Glas definiert sich u.a. durch sein Verhalten als kristallines Material, ohne jedoch ein Kristallgitter zu besitzen; anstelle dieses Gitters hat Glas ein Netzwerk, ist amorph. Physikalische Untersuchungen lassen bei Objekten dieser Art stets ein regelmässiges Kristallmuster erkennen, es kann also kein "richtiges" Glas sein.
Allerdings hat es sich eingebürgert alles als Glas zu bezeichnen, was glasähnlich ist. - Das ist populär einfacher, wenn auch nicht korrekt.

Literatur:
Mommsen, Hans; Archäometrie; Teubner Studienbücher, B.G. Teubner Stuttgart 1986
Rachet, Guy; Dictionnaire de la civilisation égyptienne; Larousse-Bordas, Paris 1998
Riederer, Josef; Echt und falsch - Schätze der Vergangenheit im Museumslabor; Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York 1994
« Letzte Änderung: 17.06.2006 um 10:01:02 von Mubarek »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 10:37:35  Gehe zu Beitrag
KleinerLotus  
Gast - Themenstarter

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #7, Datum: 18.06.2006 um 12:20:08 »     

Hi. Dann fangen wir mal an  :
@ Mubarek: Nun, immerhin wusste jeder was gemeint ist, nicht wahr?   Allerdings bezeichnet Kayser (Kunst) sowohl Glas, wie auch Fayence mit dem Namen "tschehent" = das Glänzende, nach dem gleichnamigen Bezirk im nord-westlichen Delta, was Fr. Nolte jedoch ablehnt.
@ Udimu: Vielen Dank für die Links. Du weißt nicht genau, wo in den Armanatexten oder?   Habe mal ein wenig in den Urkunden geblättert, dann aber überlegt, dass es vielleicht unklug ist so danach zu suchen, wenn das Glas unter dem Namen des Edelsteins aufgeführt ist, dass es imitiert ..  
PS: Was hat es eigentlich mit diesem seltsamen Glas-Phallus auf sich ... der ist mir jetzt schon ein paar Mal über den Weg gelaufen    
@ Arbabat: Sehr schönes Bild. Artiger Knicks.  

Upsi, jetzt hab' ich glatt vergessen mich zu verabschieden ...
Viele sonnige Grüße,
Nessie
« Letzte Änderung: 18.06.2006 um 12:22:13 von KleinerLotus »
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 12:23:03  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #8, Datum: 18.06.2006 um 12:30:50 »   

Hi KleinerLotus,

zu den Amarnatexte schau mal hier:

Amarna Texte

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 12:20:08  Gehe zu Beitrag
KleinerLotus  
Gast - Themenstarter

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #9, Datum: 18.06.2006 um 12:34:05 »     

Oh nein, wie peinlich!  
Sorry, Udimu! Glaube, ich habe in letzter Zeit zu viel Fußi geschaut .. nicht gut für den Kopf  

Schönen Sonntag noch!
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 12:30:50  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #10, Datum: 18.06.2006 um 12:50:01 »   

Hi kleine Lotusköpfige Nessie,

in der kmt Vol. 9, Nr. Winter 1998-1999, findest Du einen Artikel über einen Opferständer der Hatschepsut aus Fayence,gefunden ine ihrem Tempel in DeB.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 12:20:08  Gehe zu Beitrag
KleinerLotus  
Gast - Themenstarter

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #11, Datum: 18.06.2006 um 13:26:04 »     

Liebenswürdigster Iufaa,  
darf ich mich unterwürfigst erkundigen, ob der von dir genannte Artikel auch wirklich etwas zum Thema Glas beinhaltet? Das Wort "Fayence" macht mich doch ein wenig skeptisch ..

Gruß,
kleiner dickköpfiger NessieLotus

PS @ Udimu: Ist bekannt, wofür diese lustigen Glasköpfe aus der Spätzeit verwendet wurden? War das eine Art Spielzeug, oder hatten diese Sachen auch eine Funktion?

Dankeschön!  
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 12:50:01  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #12, Datum: 18.06.2006 um 13:35:30 »   

Hallo,

das heisst nicht "dickköpfig" sondern "vollblumig".

Ohne den Artikel jetzt auszugraben, vermute ich mal, dass es eher um die Rekonstruktion des Opferständers aus den gefundenen Bruchstücken geht, weniger um Materialkunde. Für eine Frage, ab wann lassen sich echte Glasartikel oder deren Produktion in Ägypten nachweisen, bringt der Artikel sicher nichst.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 13:26:04  Gehe zu Beitrag
KleinerLotus  
Gast - Themenstarter

  
Re: Glasherstellung 
« Antwort #13, Datum: 18.06.2006 um 13:55:18 »     

Ach, wie poetisch. Du bist eindeutig KEIN Fußi-Schauer!  
Allerdings konnte ich immer nocht nich verstehen, warum du den Artikel dann vorgeschlagen hast ... na ja ...  
Gibt es eigentlich einen Katalog zum Pilkington Glass Museum oder einen guten Link? Nicholson hat in seinem kleinen Shire-Band einige Abbildungen, die ich mir gerne in Farbe ansehen würde ... aber irgendwie dring ich da nicht durch .
> Antwort auf Beitrag vom: 18.06.2006 um 13:35:30  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Glasherstellung 
« Antwort #14, Datum: 18.06.2006 um 14:18:34 »   

So,

hier ist ein Link zu den Funden in Piramesse, mit Kommentaren zu Amarna

Archaeologist
s Discover an Ancient Egyptian Glass Factory


Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 16.06.2006 um 09:58:49  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 3 4 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB