Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 14:28:57


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   Karnak Objektidentifikation (6)
  Autor/in  Thema: Karnak Objektidentifikation
Dirk  maennlich
Member

  

Karnak Objektidentifikation 
« Datum: 23.01.2008 um 11:07:22 »   

Hallo,

mir sind 2 Bilder aus Karnak "übriggeblieben", die ich nicht näher bezeichnen kann:

1. Karnak, Kryosphingen-Allee vor dem 1. Pylon. Man sieht im Hintergrund einen Obelisken. Gibt es dazu nähere Hinweise?

2. Karnak, Bereich beim Openair-Museum: Um welche Kapelle mit 2 flankierenden Obelisken handelt es sich?

Wäre jemand so nett, mir mit näheren Informationen auszuhelfen.

Danke
Dirk
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Karnak Objektidentifikation 
« Antwort #1, Datum: 23.01.2008 um 11:23:18 »   

Hallo Dirk,

die Kapelle am Eingang des OAM gehört Amenhotep II. Irgendwo hier im Forum auch schon mal erwähnt. Die Reste, aus denen man das Teil rekonstruiert hat, hatte wohl R. II. im Tempel der Mut verbaut.

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 23.01.2008 um 11:07:22  Gehe zu Beitrag
snormi  weiblich
Member

  

Re: Karnak Objektidentifikation 
« Antwort #2, Datum: 23.01.2008 um 11:25:59 »   

Hallo Dirk,

der Obelisk stammt von Sethos II.

Den von Iufaa angesprochenen Beitrag findest du hier


Gruß
« Letzte Änderung: 23.01.2008 um 11:51:26 von snormi »
> Antwort auf Beitrag vom: 23.01.2008 um 11:07:22  Gehe zu Beitrag
snormi  weiblich
Member

  

Re: Karnak Objektidentifikation 
« Antwort #3, Datum: 23.01.2008 um 14:32:48 »   

Hallo Dirk,

mich haben an der Kapelle die flankierenden Obelisken faszniert. Leider habe ich bisher keine Literatur zu dem Teil gefunden. So bleiben nur eigene Überlegungen.

Zuerst war zu prüfen, worauf sich die Rekonstruktion der Obelisken stützt. Denn dies fand ich recht ungewöhnlich. Es existiert aber im Original tatsächlich eine Verbindung zu den rekonstruierten Obelisken und diese verläuft auch schräg, also der Form des Obelisken angepasst. Ein Bild dazu hänge ich mal für die noch nicht dort gewesenen an.

Nun suchte ich einen möglichen Standort. Zwischen zwei Obelisken, aber bitte nicht den Durchgangsweg versperren. Damit kommt meines Erachtens nur ein Einbau zwischen den nördlichen Obelisken Thutmosis I. und III. im Hof zwischen dem 3. und 4. Pylon in Frage.

Ich hänge einen Grundriss an. Er stammt aus Habachi: Die unsterblichen Obelisken Ägyptens (überarbeitete Version von Carola Vogel), Abb. 36

Damit hätte man die Kapelle über die Nord-Süd-Achse von Süden her ansteuern können, bevor man gen Osten zum Sanktuar weiterzog.

Über bessere oder weitere Informationen würde ich mich freuen.

Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 23.01.2008 um 11:25:59  Gehe zu Beitrag
Dirk  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Karnak Objektidentifikation 
« Antwort #4, Datum: 23.01.2008 um 20:58:08 »   

Hallo Iufaa und snormi,
danke für die rasche Information. Es ging mir um die Zuordnung,da ich jetzt versuche, mein Fotomaterial in eine benützbare Ordnung zu bringen. Den Obelisken habe ich erst auf den Fotos entdeckt, weil ich immer an den Sphingen vorbeigelaufen bin. Durch den Hinweis auf Iufaa's Post bin ich wieder darauf gekommen, wieso ich dieses Objekt eigentlich fotographiert habe. Beim Vergleichen der Aufnahmen aus 4 Reisen hat sich gezeigt, wie sehr sich zB Karnak innnerhalb der letzten beiden Jahre verändert hat. Insbesondere der Vorplatz beim 1. Pylon wurde enorm verändert. Die kleine Moschee (Marabut?) links (südl.) vom 1. Pylon habe ich zum 1. mal bemerkt. Die Schautafeln - die bisher aussahen, als ob sie noch aus Masperons Zeiten stammten - wurden ebenfalls gänzlich neu gestaltet. Was sagen eigentlich die Kenner zu dieser Neugestaltung?

Grüße Dirk
> Antwort auf Beitrag vom: 23.01.2008 um 14:32:48  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Karnak Objektidentifikation 
« Antwort #5, Datum: 23.01.2008 um 21:05:25 »   

Hallo,

die neuen Schautafeln entsprechen im Stil denen, die seit einiger Zeit auch im TdK zu sehen sind - offensichtlich Teil der Kampagne, Luxor touristisch besser zu erschließen.

Sie sind ganz nützlich, und hinken im Moment nur wenig hinter den Ausgrabungen her, aber das wird sich rapide ändern

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 23.01.2008 um 20:58:08  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB