Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 16:54:40


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   was hat Ramses II in seiner Hand (5)
  Autor/in  Thema: was hat Ramses II in seiner Hand
RamsesXII  maennlich
Member

  

was hat Ramses II in seiner Hand 
« Datum: 12.10.2009 um 21:45:51 »   

Hallo zusammen,

beim durchsehen meiner Fotos ist mir wieder mal die liegende Statue von RII in Memphis aufgefallen. Was hat da RII in der Hand?


- Vollbild -



- Vollbild -

Bildnachweis: Fotos RamsesXII am 08.12.2007


Viele Grüße
RamsesXII
« Letzte Änderung: 12.10.2009 um 21:56:53 von RamsesXII »
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: was hat Ramses II in seiner Hand 
« Antwort #1, Datum: 12.10.2009 um 23:47:59 »   

Ich habe mal gelesen, es wäre das sogn. Testament. Ich habe darüber auch schon mal mit Naunakhte korrespondiert. Aber ich finde einfach nicht die Fundstelle und auch nicht die Korrespondenz.

Wird dir wahrscheinlich nicht viel weiterhelfen, aber vielleicht kommt jemand auf die Spur.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 12.10.2009 um 21:45:51  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: was hat Ramses II in seiner Hand 
« Antwort #2, Datum: 12.10.2009 um 23:53:03 »   

Sucht doch mal unter Mekes.

LG
> Antwort auf Beitrag vom: 12.10.2009 um 23:47:59  Gehe zu Beitrag
RamsesXII  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: was hat Ramses II in seiner Hand 
« Antwort #3, Datum: 13.10.2009 um 19:44:17 »   

Hallo Iufaa,

Mekes klingt irgendwie logisch. Ist das eine Vermutung von dir oder gibt es dazu Belege?

Dieses Symbol trug der König während des Sedfestes. Gibt es irgend einen Hinweis auf die Statue, dass diese zu Ehren eines der vielen Sedfeste von RII aufgestellt wurde?

Viele Grüße
RamsesXII
> Antwort auf Beitrag vom: 12.10.2009 um 23:53:03  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: was hat Ramses II in seiner Hand 
« Antwort #4, Datum: 13.10.2009 um 20:42:17 »   

Hallo RamsesXII,

diese Füllstege findest du auch bei Privatpersonen. Die Erklärung als Mekes und Sedfeste reichen zur Erklärung alleine also eindeutig nicht aus. Weiteres bietet Karin Dohrmann, die den "Wissensstand" in ihrer Doktorarbeit Arbeitsorganisation, Produktionsverfahren und Werktechnik – eine Analyse der Sitzstatuen Sesostris’ I. aus Lischt, Göttingen 2004, S. 25 folgendermaßen zusammengefasst hat:


Zitat:
Die Lischter Statuen sind in der Königstracht mit Nemes, Schendjt und Zeremonialbart dargestellt und halten in der rechten  Hand eine Stoffrolle, während die linke Hand flach auf dem Schurz liegt.


Zur Stoffrolle heißt es in der Fußnote:

Zitat:
Wird von H.G. Evers „liegende Faust mit Füllstein“ bezeichnet. Evers, Staat II, 38 § 262. Seipel, Gott, 52, „Statuen aus Stein behalten immer die gewisse Blockhaftigkeit, was ja dem Material entspricht. Man vermeidet Auflösungen durch Stegverbindungen. Attribute werden mit dem Körper verbunden, an diesen angeschmiegt. Die zu Fäusten geschlossenen Hände bei Männern werden, wenn sie nicht ein bestimmtes Objekt halten, mit dem sogenannten Schattenstab einem
Steinkern gefüllt, der Idee eines Gegenstandes, um Leere zu vermeiden und überdies einem späten Verlust durch Abbrechen vorzubeugen.“ In diesem Fall handelt es sich aber eindeutig um ein Stoffstück, also die Abbildung eines realen Gegenstandes, nicht um den abstrakten Stellvertreter eines unbestimmten Gegenstandes. Zur Darstellung der Stoffrolle: Fischer, MMJ 10 (1975), 143-155; Fehlig, SAK 13 (1986), 56-94.


Wenn du dich ganz genau damit beschäftigen möchtest empfehle ich den genannten Artikel von Fehlig. 40 Seiten zum sog. Taschentuch im AR usw.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 13.10.2009 um 19:44:17  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB