Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 10:55:13


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (459)
   merkwürdige Aussparungen Luxortempel (4)
  Autor/in  Thema: merkwürdige Aussparungen Luxortempel
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

merkwürdige Aussparungen Luxortempel 
« Datum: 17.04.2010 um 22:40:40 »   

Hallo!

Bei einer Anzahl Fotos, die wir von Freunden erhalten haben, fallen uns merkwürdige rechteckige Aussparungen (?) an den Sockelzonen der Wände auf. Es handelt sich bei den Bildern um die linke Wand der Hypostylhalle im Luxortempel (PM 102). An der linken Ecke sieht man noch den Pilaster PM 99.

Kann jemand uns Informationen über den  Zeitpunkt der Anbringung dieser Aussparungen und zur ihrer Funktion geben?

LG
Nefer und Johnny
Klaus  maennlich
Member

  

Re: merkwürdige Aussparungen Luxortempel 
« Antwort #1, Datum: 21.04.2010 um 09:48:44 »   

Hallo,

hat jetzt nicht mit Ägyptologie zu tun, aber wenn ich normalerweise so etwas sehe, würde ich immer vermuten das es zur Aufnahme von Holzbalken ist, um eine Decke, Fußboden oder Podest zu errichten.

Dafür erscheint es mir allerdings hier auf den Bildern etwas zu klein zu sein.
> Antwort auf Beitrag vom: 17.04.2010 um 22:40:40  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: merkwürdige Aussparungen Luxortempel no_loecher-lt1.jpg - 116,85 KB
« Antwort #2, Datum: 21.04.2010 um 12:37:39 »   

Hallo Klaus,

die Löcher für eine Balkenlage zu nutzen ist eher unwahrscheinlich.
Wie du zu Recht bemerktest sind sie etwas klein, im Grunde zu eng und für eine Decke zu niedrig. Sie als Balkenlage für einen erhöhten Fußboden zu deuten macht auch wenig Sinn.

Die Löcher ziehen sich in recht gleichmäßigen Abmessungen und ebensolcher Verteilung über große Teile des Sonnenhofes und des Hypostyls (im Plan blau eingezeichnet). Auf der Westwand des Sonnenhofes findet sich noch ein großes Teilstück mit einer zweiten Lochreihe unterhalb der ersten. Diese Löcher sind quadratisch und symetrisch zu den ersten angeordnet.

Plan: überarbeiteter Ausschnitt aus PM II, Auflage von 1929


Die Höhe der Lochreihe entspricht der oberen Sockelhöhe (unterhalb der Hüfte). In der Ostecke der Verbindung Säulenhof/Hypostyl zeigt sich eine Höhenverschiebung der Lochreihe. Im Hypostyl verläuft sie um eine Lochreihenhöhe höher als im Hof.
Stellenweise, auch auf einem der hier gezeigten Fotos, lassen sich Dekorationsstreifen ober- und unterhalb der Lochreihe erkennen. Die Lochreihe verläuft unterhalb eines Inschriftenbandes Sethos II.

Auch wenn Vergleiche aus anderen Tempelanlagen fehlen, so dürfte der Befund wohl als Dekorationselement (so auch die lapidare Benennung durch Ray Johnson auf eine Nachfrage) angesprochen werden. Ob seine Datierung mit dem Inschriftenband Sethos II. in Verbindung steht könnte angenommen werden, scheint sich allerdings nicht belegen zu lassen. Insgesamt ist die Literatur zum Luxortempel recht mager. Meine Ausführungen können lediglich mit Bildern, nicht jedoch mit Literaturquellen belegt werden.
Das Lochband entstand auf jedenfall vor der röm. Garnison im Luxortempel. Während der dort getätigten Umbauten wurde ein Stelenrest Sethos II. in den Zwischenraum östliche Hypostylwand und erste Säulenreihe gesetzt, der heute die fortlaufende Lochreihe verdeckt.

Gruß
nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 21.04.2010 um 09:48:44  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: merkwürdige Aussparungen Luxortempel 
« Antwort #3, Datum: 23.04.2010 um 10:02:34 »   

Ich wurde gebeten meine Beschreibung etwas mit Bildern zu untermauern.
Da der untere und obere Dekostreifen bereits auf nefers Bildern zu sehen ist, hänge ich hier den Abschnitt mit dem zweiten Lochstreifen an und den beschriebenen Höhenunterschied.

Gruß
> Antwort auf Beitrag vom: 21.04.2010 um 12:37:39  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB