Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 08:14:46


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (460)
   Sind manche Gräber nur Scheingräber? (8)
  Autor/in  Thema: Sind manche Gräber nur Scheingräber?
Achaenseschep  maennlich
Member

  

Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Datum: 28.08.2014 um 16:56:48 »   

Ich gruesse euch.

In Vorbereitung meiner dritten Ägypten Reise, bin ich auf euer Forum gestoßen. Ich bin 46 Jahre alt und wohne in der Nähe von Stuttgart.

Auf meiner zweiten Reise, letztes Jahr, fiel mir in Dandarra, nach einer Diskussion mit meinem Guide, über den Sinn und die Bedeutung der "Glühbirnenhieroglyphen", im Hof ein leerstehender Granitsarkophag aus der Ptolemäerzeit auf. In der Tempelanlage finden sich ja auch Spuren von Chufu. Zusammen mit einer ZDF-Doku über Imhotep, die ich kurz nach meiner Rückkehr gesehen habe, stellte sich mir eine Frage, die mich jetzt schon eine Weile um treibt:

Imhotep war ein Universalgenie und ihm dürfte klar gewesen sein, dass Pyramiden, früher oder später, ausgeraubt werden. In keiner der 111? Pyramiden wurden Königsmumien gefunden. Das Grab Imhoteps ist immer noch nicht lokalisiert, obwohl ja Berichte vorliegen, dass es noch besucht wurde.

Ich frage mich jetzt einfach, ob Imhotep zum Beispiel, nicht die echten Grabanlagen, Djosers und seine eigene, irgendwo anders angelegt hat. Die Sargkammer in der grossen Pyramide war schon immer Besenrein, da hat sich kein Krümel gefunden, der auf ein Grab schließen lies.

Ich hab' weder zu viel Indiana Jones gesehen, noch beeinflussen mich irgendwelche Ancient Alien-Stories. Für mich ist es eine Frage der Logik: Die Ägypter waren in der 3. und 4. Dynastie schon geniale Wissenschaftler und Ingenieure, bauen aber dann Selbstbedienungslaeden als Gräber?

Gehabt euch wohl

Mac
« Letzte Änderung: 28.08.2014 um 18:35:43 von Achaenseschep »
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #1, Datum: 28.08.2014 um 20:05:37 »   


Zitat:
In der Tempelanlage finden sich ja auch Spuren von Chufu.

Wo bitte befinden sich im Tempel von Dendera Spuren von Chufu? Der war doch rd. 2 Jahrtausende tot, bevor Dendera gebaut wurde.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 16:56:48  Gehe zu Beitrag
Achaenseschep  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #2, Datum: 28.08.2014 um 20:48:55 »   

Die ersten Spuren in Dandarra gehen in die Vordynastische Zeit zurück. Chufu erweiterte die Anlage als Erster. Da haben ja, bis zu den Kopten, alle ihre Spuren hinterlassen. Hathor ist eine charismatische Göttin. Ich habe Chufus "Grundstein" fotografiert, leider ist das Bild, noch, zu groß. Ich hänge das morgen an.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 20:05:37  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #3, Datum: 28.08.2014 um 22:06:59 »   

Nun, ich weiss zwar jetzt nicht wo das Problem liegt ein digitales Bild zu verkleinern (mit, beispielsweise, "Irfan-View" dauert das Ganze keine Minute), aber gemeint sind wohl mit einiger Sicherheit Inschriften in den Krypten von Dendera. Siehe dazu :

Henry George Fischer : Denderah in the Old Kingdom and its Aftermath. - [University of Pennsylvania, Ph.D., 1955]. - Ann Arbor : UMI - Dissertations Publishing, 1955. - 644 S. - [80 ff &] Seite 60 :


- Vollbild -


Zeitgenössische Belege für Chufu in Dendera sind m.W. nicht bekannt.


Zitat:
"... In keiner der 111? Pyramiden wurden Königsmumien gefunden. ..."

Salima Ikram / Aidan Dodson : The Mummy in Ancient Egypt - Equipping the Dead for Eternity. - London : Thames and Hudson Ltd., 1998. - ISBN : 0500050880. - 352 S., 485 Fig., 37 Pl., 4 Krt. Seite 317 - 318 :


- Vollbild -



Zitat:
"... Das Grab Imhoteps ist immer noch nicht lokalisiert, obwohl ja Berichte vorliegen, dass es noch besucht wurde.
Ich frage mich jetzt einfach, ob Imhotep zum Beispiel, nicht die echten Grabanlagen, Djosers und seine eigene, irgendwo anders angelegt hat. ..."

Warum sollte er ? Und wenn, da, wie Du ja selbst schreibst, seine eigene Anlage später "noch besucht wurde", welchen Sinn sollte das Ganze haben ?

Abgesehen davon darf man natürlich die religös-rituelle Funktion der Grabanlage hier sicher nicht ausser Acht lassen. Sie sollte (auch) garantieren das der König nach seinem Tod in die Welt der Götter eingehen und selbst ein Gott werden konnte. Dazu musste er aber natürlich in dieser (nach bestimmten Regeln errichteten Anlage) auch (nach bestimmten Regeln) bestattet werden ...

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 28.08.2014 um 23:28:15 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 20:48:55  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #4, Datum: 28.08.2014 um 22:51:58 »   

Laut Porter&Moss VI, Upper Egypt, Chief Temples, S. 90, handelt es sich um eine Inschrift von Thutmosis III. bzgl. Restaurationsarbeiten unter Khufu:

Zitat:
9· (' 3 ouest' of CHASSINAT.) Second-floor level, entered from Room XXIV.
Plan, section, and plan giving position of scenes, MARIETTE, op. cit. iii, pis. 3, 6, 77
(top].
(127) Text with names of the Temple and its parts and priests, and nome-standard
with text below concerning restoration of work of Khufu by Tuthmosis Ill, id. ib. pi. 78


m.a.W. um eine Rückbesinnung auf einen der Vorfahren, nichts Originales von Khufu.

Gruss
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 22:06:59  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #5, Datum: 30.08.2014 um 00:38:34 »   

Es handelt sich um eine Inschrift aus Ptolemäischer Zeit die über den Neubau der Tempelanlage durch Thutmosis III, auf der Grundlage alter Pläne aus der Zeit des Königs Cheops gefunden unter Pepi I, berichtet. Ein paralleler Text in der Krypta datiert das Dokument noch früher, in die Zeit der "Follower of Horus", also wohl Frühdynastisch (Fischer, 1955, 82 ff).

Johannes Dümichen : Bauurkunde der Tempelanlagen von Dendera - In einem der geheimen Corridore im Innern der Tempelmauer aufgefunden und erläuternd mitgetheilt. - Leipzig : Hinrichs`sche Buchhandlung, 1865. - 46 S., 19 Taf. Auf Seite 15 :

Zitat:
"... Die beiden Linien a. b der Tafel XVI und Linie 37 - 40 der Tafel XV sprechen mit klaren Worten aus, dass die grosse Gründung von Dendera eine vom König Thutmosis III (18te Dynastie) veranstaltete monumentale Restauration sei nach einem alten, urkundlich aufbewahrten Plan aus den Zeiten des Pyramidenerbauers Chufu; und dass dieses uralte, auf Pergament geschriebene Dokument aufgefunden worden im Innern einer Mauer des Südhauses zur Zeit des Königs Phiops (6te Dynastie). ... „Die Gründung, die grosse von Dendera, eine monumentale Wiederherstellung, veranstaltet von dem Könige Ober- und Unterägyptens, Herrn der beiden Länder (Ra-men-cheper) Sohn der Sonne, Herr der Diademe (Taut mes), nachdem wie es aufgefunden worden in Schriften alten aus der Zeit des Königs (Chufu)". ..."


Richard Bussmann : Die Provinztempel Ägyptens von der 0. bis zur 11. Dynastie. - [Probleme der Ägyptologie 30]. - Leiden : Brill, 2010. - ISBN : 9789004179332. - [I]: XCVI, 677 S., [II]: 270 S., Ill. Seite [I] 84 :


- Vollbild -

Gruß, Lutz.
« Letzte Änderung: 31.08.2014 um 22:14:27 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 22:51:58  Gehe zu Beitrag
petrie08  maennlich
Member

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #6, Datum: 01.09.2014 um 17:29:49 »   

"Die Ägypter waren in der 3. und 4. Dynastie schon geniale Wissenschaftler und Ingenieure."
Abgesehen davon, dass man keine modernen Begriffe, wie Wissenschaftler und Ingenieure anachronistisch verwenden soll, können Sie eines dieser Genies namentlich anführen? Und was genau die gemacht haben? Imhotep ist ein Name, NUR ein Name, der zeitgenössisch nur auf einer Djoser-Stauenbasis und an der Umfassungsmauer des Sechemchet-Komplexes vorkommt. Überflüssig zu erwähnen, dass wir absolut nichts von seinen wirklichen Tätigkeiten wissen. Es werden zu den dort verzeichneten Titeln Märchen erfunden, die in "hard sciences" möglicherweise zu Aberkennung akademischer Titel führen würde. Die Cheopspyramide ist ein Steinzeitbau, der auf jahrhundetealter Praxis aufbaut. Aber die Erbauer dieser und anderer Pyramiden hatten, zum Beispiel, keinerlei Ahnung von Statik (siehe die redundanten Entlastungskammern über der Grabkammer, siehe die Kraggewölbe), wie sie von heutigen "Wissenschaflern und Ingenieuren" verwendet wird. Übrigens, der Ausdruck "Glühbirnenhieroglyphen" sollte strafbewehrt sein. Und nicht zu knapp...
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2014 um 16:56:48  Gehe zu Beitrag
Haremhab  maennlich
Member

  

Re: Sind manche Gräber nur Scheingräber? 
« Antwort #7, Datum: 02.09.2014 um 17:25:16 »   

@Petrie08

Muss das denn sein, einen nicht so mit Wissen über Ägypten bewanderten Fragesteller, so unhöflich niederzumachen?

Wenn ich an meine ersten Schritte hier im Forum denke, bin ich sehr dankbar, dass ich zur  Wissenserweiterung viel freundliche Hilfe bekommen habe.

Wenn ich dabei auf User wie Sie getroffen wäre, hätte ich das Forum wohl schnell verlassen.

Haremhab
> Antwort auf Beitrag vom: 01.09.2014 um 17:29:49  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB