Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.10.2017 um 18:30:01


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Architektur & Kunst (458)
   Harsiese - Tor-Fragment in Karnak (5)
  Autor/in  Thema: Harsiese - Tor-Fragment in Karnak
Nefer-Aton  weiblich
Member

  

Harsiese - Tor-Fragment in Karnak 
« Datum: 10.06.2015 um 18:08:19 »   

Hallo,

Rechts vom Durchgang am Südflügel des IV. Pylons in Karnak befindet sich ein Baufragment aus der Zeit König Harsiese I.  Es handelt sich um das rechte Teil eines Tores, das die Darstellung eines Königs und die Namen König Harsiese trägt (PM II², 78). - Eine Darstellung der noch lesbaren Inschrift befindet sich bei Jansen-Winkeln, Inschriften der Spätzeit, 22.-24. Dynastie, Bd. II., S. 154 Nr. 2.

Gibt es Informationen darüber, wo die Bauteile gefunden wurden und evtl. wo der Original-Standort dieses Tores war. Als Literaturhinweis steht bei Jansen-Winkeln: Barguet, Temple d'Amon-Re, 92.

Über dieses Bauteil haben wir ansonsten keinerlei Informationen.Für Hinweise in Englisch oder Deutsch wären wir sehr dankbar.

(Bilder: Elvira Kronlob)

LG
Nefer und Johnny
Lutz  maennlich
Member

  

Re: Harsiese - Tor-Fragment in Karnak 
« Antwort #1, Datum: 14.06.2015 um 14:11:13 »   


Zitat:
... Als Literaturhinweis steht bei Jansen-Winkeln: Barguet, Temple d'Amon-Re, 92. ...
     
Paul Barguet : Le Temple d' Amon-Rê à Karnak - Essai d' Exégèse. - Le Caire : Impr. de l' Inst. Franç. d' Archéologie Orientale, 1962. - XIX, 368 S., XLII Bl. Abb., 1 Falttaf. - [Recherches d' Archéologie, de Philologie et d' Histoire 21]. - Seite 92 :


- Vollbild -

Gruß, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 10.06.2015 um 18:08:19  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Harsiese - Tor-Fragment in Karnak 
« Antwort #2, Datum: 21.06.2015 um 14:54:11 »   

Hallo Lutz,

vielen Dank für den Scan von Barguet, Temple d'Amon-Re, 92., den ich mir erstmal "mühsam" per Google-Translate   versucht habe zu übersetzten. Demnach (und was ich aus der schlechten Online-Übersetung herauslese  / französich beherrsche ich leider nicht) - und nach Porter & Moss Bd. II. S. 78 Nr. 199 sind die Fragmente - neben anderen Dingen, wie eine Stele von Ramses IX. usw.und einige Statuen in dem Massiv, südlich des IV. Pylon gefunden worden.

Lt. Barguet sollen die Kartuschen wohl usurpiert sein (was aber auf unseren Bildern - auch in der Vergrößerung - nicht ersichtlich ist, was  aber natürlich nicht heißt, dass dieses so ist ) .

LG
Nefer und Johnny
> Antwort auf Beitrag vom: 14.06.2015 um 14:11:13  Gehe zu Beitrag
Michael Tilgner  maennlich
Member

  

Re: Harsiese - Tor-Fragment in Karnak 
« Antwort #3, Datum: 22.06.2015 um 22:58:39 »   

Hallo, Nefer-Aton,

Google-Translator ist manchmal    nicht ganz so zuverlässig ...

Ich verstehe den Text so, dass einige Statuen vor dem südlichen massiven Sockel gefunden wurden.

Laut Langenscheidt Französisch-Deutsch bedeutet massif in der Geographie tatsächlich "(Gebirgs)Massiv", in der Architektur aber "massiver Sockel".

Zum Schluss heißt es dann, dass Reste eines kleinen Tores aus Sandstein wieder aufgebaut wurden in der Nähe eines vorstehenden / vorspringenden Tores.

avancer = (Balkon, Dach) "vorspringen"; (Dach) "überragen, -stehen"

Harsiese ist dargestellt mit der Weißen Krone; die Kartuschen sind ausgebessert über einen älteren Namen.

refaire "ausbessern, wieder instand setzen, reparieren"

Das kann man nicht unbedingt mit "usurpieren" gleichsetzen; das würde im Französischen usurper heißen.

Viele Grüße,
Michael Tilgner
> Antwort auf Beitrag vom: 21.06.2015 um 14:54:11  Gehe zu Beitrag
Nefer-Aton  weiblich
Member - Themenstarter

  

Re: Harsiese - Tor-Fragment in Karnak 
« Antwort #4, Datum: 23.06.2015 um 15:49:55 »   

Hallo Michael,

natürlich ist es klar, dass man mit "Google-Translator" keinen klar verständlichen Text übersetzen kann, da hast du vollkommen recht (aber wenn man wie ich der französischen Sprache nicht mächtig ist kann auch ein Online-Übersetzer recht hilfreich sein). Aber danke für deine Hilfe


Zitat:
Ich verstehe den Text so, dass einige Statuen vor dem südlichen massiven Sockel gefunden wurden.

Das klingt natürlich schon sehr viel verständlicher - auch wenn man sich jetzt mal die Informationen bei Porter & Moss (PM II², Theben-Temple, S. 78, Nr. 199) anschaut und genau liest und wo diese Stücke gefunden wurden (was nun mit deiner Übersetzungshilfe viel verständlicher wird):


Zitat:
IV. Pylon Tuthmosis I.- South wing - (199) [Lac. KC. 22] Doorway of J:Iarsiesi, sandstone, with figure of the King.
CHic. OR. INST. photo. 7075 [left]. Cartouches (usurped), BARGUET, Temple, p. 92 [bottom].



Zitat:
die Kartuschen sind ausgebessert über einen älteren Namen.

refaire "ausbessern, wieder instand setzen, reparieren"

Das kann man nicht unbedingt mit "usurpieren" gleichsetzen; das würde im Französischen usurper heißen.

Der von mir (oder genauer gesagt von meinem Mann Johnny) angeführte Begriff "usurpiert" stammte nicht von Barguet, sondern von Porter & Moss. Wenn man nun statt "usurpiert" - "ausgebessert - wieder instand gesetzt - reparieren" über einem älteren Namen einsetzt, werden die für uns nicht sichtbaren "Usurpationen" schon besser erklärbar. Vielleicht haben die beiden Autoren von Porter & Moss, die Informationen von Barguet auch nicht so genau übersetzt  

Auf jeden Fall danken wir dir für deine Informationen, die uns sehr helfen. Französisch müsste man halt können.

LG
Nefer und Johnny


> Antwort auf Beitrag vom: 22.06.2015 um 22:58:39  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB