Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
24.11.2017 um 17:29:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Semenchka-Re = Nofretete (35)
  Autor/in  Thema: Semenchka-Re = Nofretete
Lutz (Gast)  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #15, Datum: 13.12.2001 um 11:16:54 »     

Hallo Semataui,
Hallo zusammen,

alles scheint doch für diese These zu sprechen, hat jemand Argumente dagegen ?  

( Vorsicht : "Gitta - Alarm" ! )  

Grüsse,

Lutz


semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #16, Datum: 13.12.2001 um 11:26:53 »   

Hallo Lutz,
hallo folks,

vielleicht hat Gitta das Thema mittlerweile mit ihren Freunden Martin und Weeks erörtert und ist deshalb so still  

Dabei würde Iufaa sie unterstützen, wenn er nicht gerade Hat im Kopf hat oder schon beim Stella sitzt .

Gruss
semataui
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #17, Datum: 13.12.2001 um 11:29:20 »   

Hi Zusammen,

und was ist, wenn Susan E. James mit ihrer "Elder Lady aus KV35 = Nofretete" recht hat?, Wer liegt dann in KV55?

Falls jemand den Artikel aus kmt, Sommer 2001 nicht hat, hier sind die Links (am Besten die 10 Seiten aufrufen und Drucken):

http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=archivfolders&ufolder=Artikel/KMT/Elder_Lady

Viel Spass beim Lesen.

Gruß, Iufaa
« Letzte Änderung: 13.12.2001 um 12:27:39 von Iufaa »
Benedikt  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #18, Datum: 13.12.2001 um 12:07:32 »     

Hi Lutz

Wenn du so fragst. Wo ist eigentlich Meritaton abgeblieben. Kann mich im Moment nicht erinnern das ihr Grab oder Leichnam gefunden wurde.

Was habe ich unter Neferneferu-Aton zu verstehen? Vollkommen ist die Vollkommenheit des Aton. Hört sich ein bissel wie "weiser als weis" in der Waschmittelwerbung an.

Grüße Benne
semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #19, Datum: 13.12.2001 um 14:57:39 »   

Hallo miteinander,


Zitat:
Wer liegt dann in KV55?


Wenn männlich, dann bleibt nur Echnaton. Wenn weiblich (was ich nicht glaube) bleibt Kija und Meritaton.

Zitat:
Wo ist eigentlich Meritaton abgeblieben.


Unbekannt, oder: siehe oben

Zitat:
Was habe ich unter Neferneferu-Aton zu verstehen?


Schön ist die Schönheit des Aton.

Aus dem Grabschatz des Tut-anch-Amun sind zwei Kästen bekannt. Diese tragen folgende Kartuschen:

Ach-an-jati (das ist Echnaton)

Anch-Chepru-Rê meri Nefer-Chepru-Rê
(Thronname von Nofretete/Semenchkarê, geliebt von: Thronname Echnatons)

Anch-Chepru-Rê meri Wa-en-Rê
(Thronname von Nofretete/Semenchkarê, geliebt von: Namenszusatz des Thronnamens Echnatons)

Nefer-nefru-jati meri Ach-an-jati
(Erster Name Nofretetes, geliebt von Echnaton)

Nefer-nefru-jati meri Wa-en-Rê
(Erster Name Nofretetes, geliebt von: Namenszusatz des Thronnamens Echnatons.

Mer.t-Jati, Grosse Königliche Gemahlin (Meritaton).

(Jati = Aton)

Gruss
semataui
« Letzte Änderung: 13.12.2001 um 15:02:07 von semataui »
Gitta  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #20, Datum: 13.12.2001 um 22:51:00 »     


Zitat:
vielleicht hat Gitta das Thema mittlerweile mit ihren Freunden Martin und Weeks erörtert und ist deshalb so still  

Dabei würde Iufaa sie unterstützen, wenn er nicht gerade Hat im Kopf hat oder schon beim Stella sitzt .


Ich würd ja gern mitmachen bei Eurer Diskussion, aber mir fehlt mal wieder ein Doppelzentner Zeit.

Also - Freund Martin hab ich nicht getroffen und Freund Weeks scheint sich nicht all zu sehr für KV55 zu interessieren oder nimmt die Sache nicht besonders ernst, die Reeves da macht. Er kam nicht mal auf seinen Namen, als wir kurz darüber sprachen, wer zur Zeit was im KV macht.

Ist Lufaa schon weg?

Gitta
« Letzte Änderung: 13.12.2001 um 22:51:34 von Gitta »
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #21, Datum: 13.12.2001 um 23:14:28 »   

Nein Gitta,

bin - leider wg. eines Todesfalles in der Familie - noch da. Habe alles auf den 20.12. verschoben.

Gruss, Iufaa
Gitta  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #22, Datum: 13.12.2001 um 23:21:09 »     

Das ist ja nicht sehr erfreulich.

Aber wenn Du dann dort bist, könntest Du ja vielleicht mal schauen, ob Reeves inzwischen seine Kampagne eröffnet hat. Und wenn Du Glück hast und Martin da ist, kannst Du ihn ja ein bisschen ausfragen. Der ist gegenüber Fragen ganz aufgeschlossen, während mir Reeves eher zickig vorkam.

Gitta
Lutz (Gast)  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #23, Datum: 14.12.2001 um 02:40:58 »     

Hallo Benedikt,
Hallo zusammen,


Zitat:
Benedikt 12/13/01 um 12:07:32

Wenn du so fragst. Wo ist eigentlich Meritaton abgeblieben. Kann mich im Moment nicht erinnern das ihr Grab oder Leichnam gefunden wurde.


ist es auch nicht, nehme mal an sie wurde ursprünglich im Königsgrab in Achetaton beigesetzt, da ja Tutanchamun nach seiner Inthronisation noch 2 Jahre von dort aus das Land regierte.

Ist aber völlig unerheblich für die Frage nach Argumenten *gegen* die These Nofretete = Semenchkare.

Genau wie Geschlecht, Alter und Identität der Mumie aus KV 55.
Für mich gibts da auch mehrere Anwärter, abhängig von welchem Gechlecht man nun ausgeht.

Männlich: Echnaton, weibliche Begräbnishaltung weil Nofretete als Semenchkare seinen Platz einnahm und sich selbst durch ihre Tochter als Grosse Königliche Gemahlin ersetzte. Damit wurde der Idee vom Göttlichen Paar als Mittler zwischen Aton und der Welt weiterhin entsprochen.
Sowohl König als auch Königin wurden schon zu beginn der Herrschaft Echnatons in austauschbarer / doppelgeschlechtlicher Erscheinung (Symbol für den einen Schöpfergott der allein aus sich heraus alles erzeugt) dargestellt (wo stehen die überlebensgrossen Statuen gleich nochmal, in Karnak oder Luxor ?).

Weiblich: Kija als wahrscheinliche Mutter Tutanchamuns für die der Sarg aus KV 55 wohl angefertigt wurde (Grösse der herausgeschnittenen Namenskartusche) und in welchem sie möglicherweise im Königsgrab in Achetaton ursprünglich bestattet wurde.

Ich weiss, alles Theorie, jedoch sind beide für mich persönlich in sich schlüssiger als die, es handle sich bei dem Skelett aus KV 55 um einen männlichen Herrscher Namens Semenchkare, von dem niemand mit Gewissheit sagen kann ob es ihn denn wirklich gegeben hat ...


Grüsse,

Lutz

Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #24, Datum: 17.12.2001 um 07:53:01 »   

Hi,

heute Morgen ein langer Artikel über die Sargwanne im Feuilleton-Teil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Gruss, Iufaa
« Letzte Änderung: 17.12.2001 um 07:55:36 von Iufaa »
Gittalias  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #25, Datum: 17.12.2001 um 10:44:12 »     

Hah!


Gitta
Gitta  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #26, Datum: 17.12.2001 um 22:24:46 »     


Zitat - Gittalias:
Hah!


Gitta


Falls jemand mit meinem obigen Beitrags nichts anzufangen weiß, zitiere ich mal aus dem FAZ-Artikel:

"Mittlerweile ergaben Untersuchungen der Mumie (aus KV55), dass hier statt einer hochbetagt verstorbenen Dame ein junger Mann beigesetzt worden war, für dessen Identität nur Semenchkare in Frage kommt; denn für Echnaton ist der Tote zu jung. Zudem ergab ein Schädelvergleich mit dem Leichnam des Tut-anch-Amun aus dessen 1922 nur wenige Meter entfernt aufgefundenen Grab KV62 hohe Übereinstimmung. Die beiden Toten besitzen auch dieselben Blut- und Zellgewebegruppen, waren also engstens miteinander verwandt."

Gitta
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #27, Datum: 18.12.2001 um 00:50:04 »   

Gab es bei "Hah" irgendwelche Möglichkeiten der Fehlinterpretation


Iufaa
semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #28, Datum: 18.12.2001 um 10:43:15 »   

Jau!

Zitat:
"Mittlerweile ergaben Untersuchungen der Mumie (aus KV55), dass hier statt einer hochbetagt verstorbenen Dame ein junger Mann beigesetzt worden war, für dessen Identität nur Semenchkare in Frage kommt; denn für Echnaton ist der Tote zu jung.


Diese Aussage erfolgte bereits Ende der 60er Jahre durch James E. Harris, Universität Michigan auf Grund von röntg. Untersuchungen.
Die gleiche Untersuchungsreihe  ergibt z.B. für Ramses II ein Sterbealter von 50-55 Jahren, für Amenhotep III ein Alter von 30 -35 Jahren.
Da denk ich mir meinen Teil .

Neueste Untersuchungen des Skeletts aus KV 55 haben das Sterbealter auf 35-40 Jahre heraufgesetzt, aber das habt ihr ja auch gelesen.

Gruss
semataui

Lutz (Gast)  
Gast

  
Re: Semenchka-Re = Nofretete 
« Antwort #29, Datum: 18.12.2001 um 14:21:57 »     

Hallo Gitta,
Hallo zusammen,

[Gitta 12/17/01 um 22:24:46]

Zitat:
Falls jemand mit meinem obigen Beitrags nichts anzufangen weiß, zitiere ich mal aus dem FAZ-Artikel:

"Mittlerweile ergaben Untersuchungen der Mumie (aus KV55), dass hier statt einer hochbetagt verstorbenen Dame ein junger Mann beigesetzt worden war, für dessen Identität nur Semenchkare in Frage kommt; denn für Echnaton ist der Tote zu jung.


dazu hat sich ja Semataui schon geäussert, bleibt nicht viel hinzuzufügen, ausser vieleicht nochmal : 2 Wissenschaftler, 5 Meinungen.  


Zitat:
"Zudem ergab ein Schädelvergleich mit dem Leichnam des Tut-anch-Amun aus dessen 1922 nur wenige Meter entfernt aufgefundenen Grab KV62 hohe Übereinstimmung. Die beiden Toten besitzen auch dieselben Blut- und Zellgewebegruppen, waren also engstens miteinander verwandt."


Wenn man davon ausgeht das Echnaton Tuts Vater war sehe ich darin keinen Beweis für einen männlichen Semenchkare.

Grüsse,

Lutz
Seiten: « 1 2 3 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB