Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
18.11.2017 um 11:03:26


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Tut= Moses? (23)
  Autor/in  Thema: Tut= Moses?
Gitta  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #15, Datum: 13.05.2003 um 23:09:09 »     


Zitat:
Also Moses war im Alten Ägypten bestimmt nicht so bekannt, daß man jetzt großartige Schriften oder Artefakte, in denen er erwähnt wird finden.


Das meine ich auch nicht. Es geht um Keramikscherben, Grablegen, Knochenfunde usw., die man in einem bestimmten Zusammenhang und in einer bestimmten Grabungsschicht findet, um sie zu datieren und ihren Ursprung (in diesem Fall müßte es sich um hebräisch-palästinensische Funde handeln) zu bestimmen. Eine Kolonie im Delta wie die Bibel sie beschreibt hinterläßt eindeutige Spuren. Und erst recht eine 40jährige Wanderung von einer halben Million sich vermehrender Menschen auf dem Sinai.


Zitat:
1. Die Chronologie der Pharaonen steht auf wackligen Füßen, daß hab ich jetzt schon mehrmals gelesen. Oftmals sind keine Mitregentschaften mitgerechtnet worden usw.


Das stimmt nicht. Alle seriösen Chronologien beziehen Mitregentschaften ein und weisen darauf hin, dass es bei bestimmten Herrschern im Falle einer Mitregentschaft eine Veränderung der Regierungszeit geben kann. Dabei kann es sich aber insgesamt gesehen niemals um Jahrhunderte handeln, wie einige Neuchronisten behaupten.


Zitat:
2. Meiner Meinung nach ist die Theorie von Rohl eben die plausibelste und wenn man das Buch "Der Schatz der Bibel" von Howard Blum so wie ich gelesen hat, so ist dies zumindest vorstellbar, dass es doch so war wie in der Bibel beschrieben wird.


Rohl wandert mit seiner ganzen Chronologie auf schmalem Grat und droht abzustürzen. Zum Beispiel zieht er die Cachette von Deir el-Bahari als Beleg heran. Er versucht klarzustellen, dass die dort aufgefundenen Sarkophage nicht in der Reihenfolge eingebracht werden konnten und versucht das auf mathematischem Wege zu begründen, nämlich mit den Abmessungen. Leider hat er Masperos Maße zugrundegelegt, die falsch waren. Ob dieser Beleg noch was taugt nach der kürzlichen Neuberechnung durch Graefe, ist die Frage. Das ist sicher nicht die einzige Krux bei Rohl Betrachtungen.

Howard Blum scheint eher sowas wie ein Indiana Jones zu sein. Ich würde Dir empfehlen, mal Finkelstein, Rehork, Krauss oder auch Assmann zu lesen. Da werden die wirklichen archäologischen Befunde geschildert.

Gitta

> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2003 um 18:50:19  Gehe zu Beitrag
Christina K.  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #16, Datum: 03.07.2003 um 14:33:31 »     

Is irgendwie totaler Schwachsinn, was in dem Link steht

Es passt zeitlich nicht und auch die meisten Angaben über tut snd einfach FALSCH oder nicht bewiesen

Für mich sage ich, ich kaufe kein "Sachbuch" wo ich eh weiß, dass veraltete Erkenntnisse drin sind.


Gruß, Nefermenu
« Letzte Änderung: 11.07.2003 um 17:21:53 von Christina K. »
> Antwort auf Beitrag vom: 13.05.2003 um 18:50:19  Gehe zu Beitrag
seth  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #17, Datum: 03.07.2003 um 16:02:01 »     

wenn da schon "raketentechnik" im link steht ... würd ich für meinen teil davon ausgehn ... das des ungenießbare geistige kost is ...

zwecks chronologie der pharaonen empfehle ich mal so nebenbei abydos ... dort is eine in die wand gemeißelt ... wem das zu weit is ... die andere steht in nem pariser museum ... (und die wand in abydos is alles andere als wacklig )

grüßle
> Antwort auf Beitrag vom: 03.07.2003 um 14:33:31  Gehe zu Beitrag
Horus20  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #18, Datum: 09.07.2003 um 00:54:00 »     

Also man könnte ja mit mir streiten ob Mosis nicht vielleicht Echnaton war, weil er sein "Volk" in die Wüste geführt hat und wegen seinen Ein-Gott-Glaubens, trotzdem glaube ich auch dies natürlich nicht, aber das Moses Tutanchamun sein soll, finde ich sehr weit hergeholt!
Zumal Mosis ja ein "Christ" war und wir wissen ja alle wie Tutanchamun gelebt hat und wissen das nirgenswo was steht, dass er irgendwelche Sklaven des Pharaos aus der Gnechtschafft geführt hat und vor allem schau mal welche Götter Tut verehrt hat, da gibt es keinerlei Ähnlichkeiten zu dem Christentum! Außerdem haben wir dies als Beweis, denn Tut wurde vollkommen nach Ägyptischen Muster begraben und dazu noch mitten im Tal der Könige also nichts Christliches irgendwo!!
Meiner Meinung nach Schwachsinn!
> Antwort auf Beitrag vom: 28.01.2003 um 16:00:18  Gehe zu Beitrag
Ptah  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #19, Datum: 11.07.2003 um 09:27:41 »     


Zitat:
Zumal Mosis ja ein "Christ" war

ups, wohl nicht ganz - Christen, bzw. Jesus gabs damals noch lange nicht, da hätte sich der gute Mann noch etwas gedulden müssen..   das waren damals noch die Juden, die da auf die Suche nach ihrem gelobten Land gezogen sind... (à la Exodus ausn Pentateuch = 5 Bücher Moses, auch im AT der Bibel, deshalb wohl die Verwechslung)

Ptah
> Antwort auf Beitrag vom: 09.07.2003 um 00:54:00  Gehe zu Beitrag
Horus@  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #20, Datum: 11.07.2003 um 17:35:18 »     

Hi @ all

Mir war als hätte ich das was in diesem Link steht schon mal gelesen, und dem ist auch fast so. Und zwar habe ich vor ein paar Jahren das Buch "Die Stargate Verschwörung" von Andreas von Réty geschenkt bekommen, nicht gleich schimpfen... Ich weiss das man ihn nicht allzu ernst nehmen darf.  
Wie auch immer da steht (auf Seite 167) : Mit den engen Verbindungen zwischen Ägypten und Moses, über den die alten Lehren an die Juden weitergegeben wurden, befasste sich in den dreissiger Jahren des 20. Jahrhunderts auch der berühmte Analytiker Sigmund Freud. In seinen Werken über Moses und den Monotheismus macht er den Leser darauf Aufmerksam, dass "Adonai" als jüdischer Name für Gott" zu "Aton" wird, wenn man die Buchstaben ins ägyptische überträgt.

Weiter unten auf der selben Seite stehr aber ein angbeblicher Schriftsteller Namens Ahmed Osman Moses und Echnaton als die selbe Person bezeichnet.

Nun ich bin auf eure Meinung gespannt
Horus
« Letzte Änderung: 11.07.2003 um 17:35:59 von Horus@ »
> Antwort auf Beitrag vom: 11.07.2003 um 09:27:41  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Tut= Moses? 
« Antwort #21, Datum: 11.07.2003 um 17:45:25 »   

Hi Horus,
Papier ist geduldig

sema
> Antwort auf Beitrag vom: 11.07.2003 um 17:35:18  Gehe zu Beitrag
Horus@  
Gast

  
Tut= Moses? 
« Antwort #22, Datum: 11.07.2003 um 18:01:01 »     

Hi sema

wie wahr....
Horus
> Antwort auf Beitrag vom: 11.07.2003 um 17:45:25  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2           

Gehe zu:


Powered by YaBB