Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 14:00:05


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus (52)
  Autor/in  Thema: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus
Lutz  maennlich
Member

  

Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Datum: 31.03.2004 um 04:58:11 »   

Hallo zusammen,

die neue GEO (04/2004) hat als Titelstory - Überraschung   - Tutanchamun.

Neben den allseits bekannten und hier schon oft diskutierten Theorien wird ein Forschungsschwerpunkt der archäologischen Mission der Universität Chicago in Luxor erwähnt.

Seit 25 Jahren sucht der Leiter der Mission, Raymond Johnson, nach Relieffragmenten aus Tutanchamuns Regierungszeit.
Dabei ist es ihm (lt. GEO) gelungen auch Szenen der Dekoration aus dem Millionen-Jahre-Haus (ausschnittsweise) zu rekonstruieren.

Kennt/hat jemand Fotos der rekonstruierten Reliefs ?

Bevor ich mir mit Google um 04:50 Uhr `nen Wolf suche dacht` ich mir,
ich frag erstmal ...  

Grüße, Lutz.


GEO 04/2004, S.:39, Mitte :

"... Was sie zeigen, ist eine epische Kriegsdarstellung mit einer absoluten Rarität : Tutanchamun als Heerführer. Mit seinen Truppen belagert der König eine syrische Stadt, vermutlich Qadesch. Ein ägyptischer Soldat rammt dem Feind einen Speer mitten durch den Leib. Und auf einem übergroßen Streitwagen steht ein athletischer Tutanchamun, ausgewiesen durch seinen königlichen Namensring, und zieht die Sehne seines Bogens straff.
Nach der Schlacht präsentieren ihm seine Männer die Beute : Pferde, Gefangene - und die rechten Hände der getöteten Feinde, zum Zählen auf einer Lanze aufgereiht wie Stücke an einem Fleischspieß.
"Das ist keine Standard-Szene, sondern ein ungewöhnliches, grausames Detail. Und deshalb glaube ich : Es ist die Wahrheit", sagt Johnson. Der König könnte also schon in jungen Jahren an der Seite seines Generals Haremhab in die Schlacht gezogen sein. ..."
 
« Letzte Änderung: 31.03.2004 um 05:03:26 von Lutz »
Seqenenre  
Gast

  
Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #1, Datum: 31.03.2004 um 13:54:16 »     

Ich hab' das Heft leider (noch) nicht - wird im Anschluß an die Arbeit sofort am Bahnhof gekauft.

Einige Sachen interessieren mich aber brennend: wenn da der junge König Tut in Syrien sein sollte, so wäre das die 1. und wohl bisher einzige Darstellung, die beweist, daß Tut einen Krieg geführt hat. Daran kann ich dann doch nicht so recht glauben... Nach Echnatons Ende war die Sicherheit in diesem Gebiet doch wohl absolut nicht mehr gewährleistet, abgesehen davon waren doch wohl auch in der Innenpolitik wichtigere Sachen zu erledigen. Und da soll ein Kind die Rolle eines Heerführers bei einem Kriegszug, der über die Grenzen Ägyptens hinaus führte und ziemlich riskant war, übernommen haben? Die Armee lag nach Echnatons Herrschaft doch auch ziemlich darnieder...

Außerdem wird meines Wissens auch auf keiner Stele von einem Kriegszug berichtet, von anderen guten Dingen (Restauration des alten Glaubens etc.) dagegen schon. Warum sollte ein Kriegszug hier ausgelassen worden sein?

Ich nehme eher an, daß es sich um ein symbolisches Niederwerfen der Feinde Ägyptens handelt. Denn etwas ist schließlich auch ziemlich klar: besonders "athletisch" kann der Knabe ja wohl nicht gewesen sein, realistisch ist die Darstellung also keinesfalls.

Wenn noch nicht einmal Bilder als Beleg abgedruckt sind, kann man aber auch nicht viel sagen... Ich habe eigentlich immer geglaubt, daß vom "Millionen-Jahre-Haus" nichts mehr übrig ist, zumindest nichts verwertbares?? Kann es sein, daß jemand vielleicht meint, "nach 25 Jahren Suche muß man doch auch mal was spektakuläres finden"...??

Ich für mein Teil bin äußerst skeptisch  

Immerhin: da gibt's doch gleich wieder einmal eine ganze Reihe neuer möglicher Todesarten für die Sammlung, z.B. in der Schlacht umgekommen, weshalb die Mumie so schlecht erhalten ist usw. usw...
> Antwort auf Beitrag vom: 31.03.2004 um 04:58:11  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #2, Datum: 31.03.2004 um 21:29:16 »     

Hört sich irgendwie nach Aprilscherz an - ähnlich wie die Kairoer Stadtmusikanten unterm Wüstenboden
> Antwort auf Beitrag vom: 31.03.2004 um 13:54:16  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #3, Datum: 02.04.2004 um 22:19:26 »     

Ich habe mir das GEO besorgt und den Artikel gelesen:

Raymond Johnson, Oriental Institute, sammelt mit seinem Team alle möglichen Fragmente, darunter auch solche, die in den Privathäusern von Luxor verbaut wurden. Die Jahresberichte dazu findet man in der ABZU-Online-Bibliothek. Leider gibt es da keine Hinweise auf die Stücke, die in dem GEO-Artikel erwähnt sind. Ich kann deshalb vorerst nicht nachvollziehen, woraus er die Herkunft aus dem Totentempel des Tutanchamun herleitet. Auch die Ausdrucksweise "...athletischer Tutanchamun, ausgewiesen durch seinen Namensring..." ist merkwürdig. Kann man den Namen lesen? Dann müsste die Fachwelt doch längst darüber berichtet haben. Oder ist das an mir vorbeigerutscht?

Im Grab des Haremhab in Sakkara werden hethitische Gefangenen dargestellt. Aber ich habe bisher nur eine einzige ähnliche Szene gefunden, die Tut zugeordnet wird: Tut mit nubischen Gefangenen auf einem Sandsteinblock, der von der Kapelle des Eje in Karnak stammen soll. Daraus kann man auch nicht entnehmen, dass Tut bei Kadesch gekämpft hätte.

Alles in allem sehr sonderbar. Wir sollten im Herbst mal das "Fragmente-Lager" in Augenschein nehmen - sofern das möglich ist. Nach GEO-Report soll es sich "über ca einen km nordlich des Luxor-Tempels hinziehen" Kann sich jemand vorstellen, wo das sein soll?

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 31.03.2004 um 21:29:16  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #4, Datum: 02.04.2004 um 22:34:53 »   

Hi Gitta,

Ray Johnson rettet zur Zeit alle Blöcke, die sich rund um den Luxor-Tempel finden, und stapelt sich auf Ziegelsteinfundamenten und ggf. überdacht auf der Ost- und Westseiten des Tempels - nördlich davon liegt nicht, bzw. nur die Sphingenallee.

Iufaa
« Letzte Änderung: 02.04.2004 um 22:43:37 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.04.2004 um 22:19:26  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #5, Datum: 02.04.2004 um 22:57:51 »     

Genau, das "Lager" kenne ich auch. Deshalb habe ich mich auch über die Ortsangabe gewundert und war im Zweifel, wo es wohl sein könnte.

Dann wissen wir ja nun, wo wir suchen müssen

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 02.04.2004 um 22:34:53  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus Kartusche_Haremhab_2.jpg - 97,95 KB
« Antwort #6, Datum: 03.04.2004 um 10:07:49 »   

Hallo Gitta,
Hallo zusammen,

Zitat:
Dann wissen wir ja nun, wo wir suchen müssen.

oder wen wir beim Wort nehmen und besuchen werden ...  

Chicago House Luxor - Egypt

Hoffe nur es handelt sich bei der Einladung auf der Webseite nicht um eine der bei Amerikanern üblichen Höflichkeitsfloskeln ...  

Jetzt ärgere ich mich natürlich doppelt das der Stein, bzw. die Kartusche auf selbigem, auf dem Gelände des Millionen-Jahre-Hauses Haremhabs so beschi ... (im doppelten Sinne des Wortes - ja, das braune ist genau das wonach es aussieht !) zu fotografieren war.  

Wir müssen also unbedingt unsere Grabungsausrüstung um Alu-Folie erweitern !  

Aber F7 und F38 (die beiden auf dem Foto in der Kartusche erkennbaren Hieros) sprechen doch eher für den Sa-Ra-Namen Haremhabs.  

Grüße, Lutz.
« Letzte Änderung: 03.04.2004 um 11:53:31 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 02.04.2004 um 22:57:51  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #7, Datum: 03.04.2004 um 10:13:21 »   

Aber Lutz,


Zitat:
Wir müssen also unbedingt unsere Grabungsausrüstung um Alu-Folie erweitern !


Epigraphic survey = ein Blatt und ein Zeichenstift tun oft wunder


nauna
> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 10:07:49  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #8, Datum: 03.04.2004 um 10:45:23 »     

Ich notiere schon mal für meine Kofferliste:

Transparentpapier und Zeichenstift

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 10:13:21  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #9, Datum: 03.04.2004 um 11:59:41 »   


Zitat:
ein Blatt und ein Zeichenstift tun oft wunder

Dat is ja Arbeit ... im Urlaub ...  
Alu-Folie geht schneller !  

Grüße, Lutz.
> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 10:13:21  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #10, Datum: 03.04.2004 um 12:39:45 »   

Alu Folie - da hast du gleich tausend Wächter dastehen die über dich herfallen.

Und ne Zeichnung könntest du getrost nachhause tragen. Was machst du aber mit der Folie?
> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 11:59:41  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #11, Datum: 03.04.2004 um 12:55:43 »   

Wächter ?!

Das Teil könntest Du einpacken und mitnehmen ... Wenn`s nicht so schwer wäre hätte ich ... aber lassen wir das.
Da ist kein Schwein weit und breit ...  

Na gut ... vieleicht eins ... das das da raufgek ... hat.  

Kann allerdings auch ein Esel aus Medineth Habu gewesen sein ...
Doch ich will das jetzt nicht weiter vertiefen.  

Kann man doch vorsichtig falten und einpacken ...
(Siehe Faulpelz Loeben auf Oasentour.)
> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 12:39:45  Gehe zu Beitrag
chufu  weiblich
Moderatorin

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #12, Datum: 03.04.2004 um 12:58:17 »   

Hallo nauna,


Zitat:
Alu Folie - da hast du gleich tausend Wächter dastehen die über dich herfallen.


Warum denn  

Die denken wohl alle, du packst gerade dein Frühstücksbrot aus und wollen was abhaben.  

Lieben Gruß, chufu.

> Antwort auf Beitrag vom: 03.04.2004 um 12:39:45  Gehe zu Beitrag
Lutz  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #13, Datum: 05.04.2004 um 10:21:02 »   

Hallo Seqenenre,
Hallo zusammen,

Zitat:
wenn da der junge König Tut in Syrien sein sollte, so wäre das die 1. und wohl bisher einzige Darstellung, die beweist, daß Tut einen Krieg geführt hat.

... ach ?!  


Zitat:
Daran kann ich dann doch nicht so recht glauben...

Um es von der Ebene des Glaubens auf eine etwas gesichertere zu heben, genau deshalb fragte ich ja nach einem eventuell doch schon irgendwo aufgetauchtem Foto ...
Das scheint`s nicht zu geben, wen wundert`s nach dem Bannfluch gegen eine gewisse Mrs.Fletscher ...

Werden wir wohl auf die wissenschaftliche Publikation warten müssen ...


Zitat:
Nach Echnatons Ende war die Sicherheit in diesem Gebiet doch wohl absolut nicht mehr gewährleistet,

Was hat das mit der Frage zu tun ob Tutanchamun in seiner 9 bis 10 jährigen Regierungszeit je einen Krieg geführt / an einem Feldzug persönlich teilgenommen hat ?
Und, führten die alten Ägypter Kriege nur in sicheren Gegenden ?  


Zitat:
abgesehen davon waren doch wohl auch in der Innenpolitik wichtigere Sachen zu erledigen. Und da soll ein Kind die Rolle eines Heerführers bei einem Kriegszug, der über die Grenzen Ägyptens hinaus führte und ziemlich riskant war, übernommen haben?

Und Du meinst dieses Kind hat die wichtigeren Sachen in der Innenpolitik gelöst ? Oder wie ist diese Aussage zu verstehen ?
Das es Feldzüge gab dürfte klar sein (Amarna-Briefe, Bogazköy-Archiv).
Haremhab wollte ja auch was zu tun haben ...  
Übrigens ist mindestens einer auch unter "Pazifist"    Echnaton belegt ... gegen Kusch.


Zitat:
Die Armee lag nach Echnatons Herrschaft doch auch ziemlich darnieder...

Belege ?


Zitat:
Außerdem wird meines Wissens auch auf keiner Stele von einem Kriegszug berichtet, von anderen guten Dingen (Restauration des alten Glaubens etc.) dagegen schon.

Wie viele Stelen mit Berichten aus der und über die Regierungszeit Tutanchamuns kennst Du denn neben der sog. Restaurationsstele, auf die Du wohl anspielst ?


Zitat:
Ich nehme eher an, daß es sich um ein symbolisches Niederwerfen der Feinde Ägyptens handelt.

Darstellungen dieser Art sind hinlänglich bekannt, danach klingt die Beschreibung für mich nicht.


Zitat:
Denn etwas ist schließlich auch ziemlich klar: besonders "athletisch" kann der Knabe ja wohl nicht gewesen sein, realistisch ist die Darstellung also keinesfalls.

Wieso ist das ziemlich klar ? Hast Du Fotos vom 16-19 jährigen Tutanchamun ?
Und komm mir jetzt bitte nicht mit den Knochen (Mumie ist wohl übertrieben) aus dem Tal der Könige ... Schon auf dem Burton-Foto vom Auswickeln der Mumie läßt sich nicht mehr erkennen ob oder ob er nicht "athletisch" war ...


Zitat:
Wenn noch nicht einmal Bilder als Beleg abgedruckt sind, kann man aber auch nicht viel sagen...

Da muß ich Dir nun allerdings voll und ganz recht geben ...  


Zitat:
Ich habe eigentlich immer geglaubt, daß vom "Millionen-Jahre-Haus" nichts mehr übrig ist, zumindest nichts verwertbares??

Dürfte sich bei / nach lesen des Artikels beantworten ?!


Zitat:
Kann es sein, daß jemand vielleicht meint, "nach 25 Jahren Suche muß man doch auch mal was spektakuläres finden"...??

Wohl kaum. Nicht beim Leiter des Chicago House. Hast Du Dir mal angesehen was die alles machen / gemacht haben ?

Vielleicht zieht Johnson die Schlußfolgerung Qadesch aus den Amarna-Briefen bzw. dem Archiv aus Bogazköy ?
Kemet 2/2004, S.: 30 :

"...Ich war freundlich,aber ihr habt mir plötzlich böses getan [...] Den Stadtfürsten von Qadesch, welchen ich vom König des Hurriterlandes weggenommen hatte, den schlugt ihr. Als ich das hörte, kam mir der Zorn hoch, und ich entsandte meine Fußtruppen und Wagenkämpfer und Herren. Sie kamen und schlugen eure Grenzgebiete, das Land Amka. Und als sie das Land Amka, welches Euch gehört, geschlagen hatten, da fürchtet ihr euch vielleicht. Einen Sohn wünscht ihr von mir als [...] Jener wird womöglich Geisel, zum [König] macht ihr ihn nicht !"

Was spricht dagegen das Tutanchamun an diesem Zug gegen Qadesch leilnahm ? Was spricht dagegen das er dabei verwundet wurde und an den Folgen starb ? Was spricht dagegen das sein Tod vor den Feinden verheimlicht wurde ? Was spricht dagegen das die gesamte Dahamunzu-Affäre ein Ablenkungsmanöver zwecks Zeitgewinn war ?
Sicher, alles Vermutungen ... Aber ich finde : es paßt ganz gut !  

Grüße, Lutz.
« Letzte Änderung: 05.04.2004 um 10:29:43 von Lutz »
> Antwort auf Beitrag vom: 31.03.2004 um 13:54:16  Gehe zu Beitrag
naunakhte  weiblich
Moderatorin

  

Re: Reliefs aus Tutanchamuns Millionen-Jahre-Haus 
« Antwort #14, Datum: 05.04.2004 um 10:30:11 »   


Zitat:
daß vom "Millionen-Jahre-Haus" nichts mehr übrig ist


Nach der Diss. von Martina Ullmann über Millionen-Jahre-Häuser (MJH) scheint es (vermutlich) aus Karnak drei Belege zu MJH von Tutanchamun/Eje zu geben.
Ich habe hier leider nur eine Kopie des Inhaltsverzeichnisses und kann euch daher nichts weiteres dazu mitteilen.

nauna
« Letzte Änderung: 05.04.2004 um 10:30:44 von naunakhte »
> Antwort auf Beitrag vom: 05.04.2004 um 10:21:02  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1 2 3 4 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB