Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 06:26:55


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Sa-Atum (7)
  Autor/in  Thema: Sa-Atum
semataui  maennlich
Member

  

Sa-Atum 
« Datum: 25.08.2001 um 11:14:23 »   

Bevor Ihr Euch streitet, wartet doch die weitere Übersetzung der spanischen Site ab! Es kommt noch ganz anders...

semataui
manetho  maennlich
Member

  

Re: Sa-Atum 
« Antwort #1, Datum: 25.08.2001 um 12:02:07 »   

Ich hoffe doch, dass ich Deine Übersetzung dann verwenden darf?
semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sa-Atum 
« Antwort #2, Datum: 25.08.2001 um 12:35:21 »   

Hi Jörg,
sicher. Aber warte mal ab- vielleicht erübrigt sich das...

semataui
semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sa-Atum, die Zweite 
« Antwort #3, Datum: 28.08.2001 um 14:54:37 »   

Sa-Atum, weil umfangreich, stark zusammengefasst:

Der Autor der spanischen Site hält das 14. RegJahr des Amenhotep III für das mögliche Geburtsjahr Sa-Atum´s. Er verbindet die Grabinschriften auch mit der Einweihung des Malqatta-Sees im Jahr 11 und der Prozession der Barke "Atons Glanz" im Jahr 14. Möglicherweise zu Ehren des neugeborenen Prinzen Sa-Atum.

Als Mütter kämen Giluchepa, Teje oder eine Nebenfrau in Betracht. Weiter bekannt wurde er nicht, da er niemals Pharao wurde und die Erinnerungen in der Nach-Amarnazeit "getilgt" wurden.

Dann kommt der Autor auf eine weiter Möglichkeit:
Sa-Atum ist kein Geburtsname, sondern die Bezeichnung eines Prinzen in der Ausbildung. Dann hätte Sa-Atum nie existiert und Meri-Rê habe seine Aufgabe für Thutmes oder Echnaton wahrgenommen. Thutmes studierte in Memphis (wo Meri-Rê lebte), Echnaton in Heliopolis. Die Städte liegen nahe beieinander. Atum passt besser zu Echnaton und seinen Vorstellungen.

Dann beschreibt der Autor das Relief:
Die Jugendlocke des Prinzen weist auf Thutmes (glatt, nicht geflochten, keine Locken am Ende)
Die Bauchfalten sind typisch für Echnaton.
Er schenkt der möglichen Tochter des Meri-Rê eine Lotusblume- die Tochter könnte Kija sein

Weiter wird das Grab TT226 in Theben herangezogen, das einer Person mit den gleichen Titel wie Meri-Rê gehört, die Texte behandeln den Lebenslauf seines Besitzers und die Einführung Echnatons.

Die Beweislast für seine Theorien über Sa-Atum überlässt der Autor den künftigen Ägyptologen, er selbst glaubt jedoch, dass auf dem Relief Meri-Rê den Echnaton auf dem Schoss hält und nich einen unbekannten Sohn des Amenhotep III.

semataui
NorbertDautzenberg  
Gast

  
Re: Sa-Atum 
« Antwort #4, Datum: 10.07.2002 um 16:06:39 »     

Lieber Semataui,

auf den
Forumseiten fehlt irgendwie der Anfang der Sa-Atum-Diskussion. Worum ging es dabei??

Gruß und danke für evtl. Info,

Norbert D.
> Antwort auf Beitrag vom: 28.08.2001 um 14:54:37  Gehe zu Beitrag
Apedemak  maennlich
Administrator

  

Re: Sa-Atum 
« Antwort #5, Datum: 10.07.2002 um 18:24:58 »   

Hi Norbert!

Befindet sich noch im alten Forum.
http://f24.parsimony.net/forum60487/messages/5008.htm

Gruss, Thomas
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2002 um 16:06:39  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member - Themenstarter

  

Re: Sa-Atum 
« Antwort #6, Datum: 12.07.2002 um 11:02:35 »   

Hallo Norbert,


Zitat:
Meri-Rê, Leiter des Schatzhauses, 1. der Arbeiter des Königs, Vorsteher der Ammen, Kanzler des Wesirs des Nordens (Amenhotep) bis zum 20. RegJahr.
Sein Grab in Memphis zeigt im klassischen Stil eine Szene seiner Mutter und seiner Tochter, sowie auf deren Knieen den Prinzen SA-ATUM.

Als Vorsteher der Ammen war Meri-Rê beauftragt mit der Erziehung des Prinzen.

SA-ATUM muss ein Sohn des Amenhotep III sein, begründet auf die maximale Dauer der Kanzlerschaft des Meri-Rê.


Auf einer spanischen Website erschien ein Artikel über den "3. Sohn" des Amenhotep III, den ich hier frei übersetzt habe.
Der Autor kommt zu dem Schluß, dass es sich hier wahrscheinlich um Echnaton handelt.

Aber Amenhotep III hat bei seinem großen Harem sicherlich noch mehrere Söhne gezeugt

Gruss
semataui
> Antwort auf Beitrag vom: 10.07.2002 um 16:06:39  Gehe zu Beitrag
Seiten: 1           

Gehe zu:


Powered by YaBB